Arme Ritter, das Rezept zum Kinderglück. Als Fingerfood unwiderstehlich

Arme Ritter als Fingerfood – Klassiker in Naschform

Arme Ritter kennt wohl jeder aus seiner Kindheit. Heute sind sie als French Toast etwas populärer und werden in den USA oft zum Frühstück gegessen. Ich finde es spannend, dass es für dieses Gericht fast überall auf der Welt Rezepte gibt! In England wird es Poor Knight genannt, die Franzosen nennen es pain perdu. Aber ganz egal, wie man es nennt, Arme Ritter schmecken so gut, dass es sie viel öfter geben müsste! Wann habt ihr das letzte Mal Arme Ritter gegessen?

Arme Ritter - Ein Rezept aus alten Tagen. Heute besser bekannt als French Toast

Ganz ehrlich – Arme Ritter sind doch der beste Beweis dafür, dass Kleinigkeiten glücklich machen können, oder? Für die Glück-Sucher unter euch, habe ich mein Rezept für Arme Ritter mitgebracht:

Arme Ritter Sticks – Fingerfood zum Verlieben

Arme Ritter, als Fingerfood - Rezept mit PfiffZUTATEN für Arme Ritter

4 dicke Scheiben Weißbrot
Wichtige Vorbereitung!
1 ½ Essl. Butter
2 Eier
60 ml Milch
1 Prise Liebe
1 Prise Salz
50 g Zucker
½ TL Zimtpulver

Wichtige Vorbereitung:

Die Weißbrot-Scheiben einen Tag vorher in 4 breite Streifen schneiden und trocknen. Frisches Brot saugt zu viel der Flüssigkeit, die Sticks sollen aber aus der Hand gegessen werden, also ist es wichtig, dass sie stabil bleiben und nicht matschig werden. Für dieses Rezept habe ich normales Weißbrot und kein Toastbrot verwendet!

Zubereitung:

Milch, Ei und Salz verquirlen und in eine ausreichend große Schüssel geben, so dass die Weißbrot-Streifen darin gewendet werden können. Zucker und Zimt liebevoll mischen und auf einen Teller streuen. Pfanne erhitzen, die Butter darin schmelzen.

Jetzt werden die Sticks kurz in der Milch-Ei-Masse gewendet, sofort in die heiße Pfanne gegeben und von allen Seiten goldbraun gebraten. Die heißen Brot-Sticks werden sofort in der Zucker-Zimt-Mischung gewendet und serviert.

Dazu schmeckt ganz wunderbar eine selbstgemachte Brombeer-Soße, Heidelbeer-Soße oder Vanille-Soße. Für die Kiddies ist es ganz besonders spannend, sie wie Pommes aus der Tüte zu essen. Die Vanillesoße ist dann der Mayo-Ersatz.

Arme Ritter nach Omas Rezept. Wenn du dich fragst, wie man Arme Ritter macht, dann schau schnell nach!
Ich habe einige meiner Freunde gefragt, wann sie das letzte Mal Arme Ritter gegessen haben und bei fast allen ist das mehr als 10 Jahre her. Aber ich glaube fast, ich habe sie auf eine Idee gebracht, denn es gab sehr oft Arme Ritter in meinem Freundeskreis in den letzten Tagen. Und wann gibt es bei Dir den Klassiker aus alten Zeiten?

Alles Liebe
miho

© 2014 by herzelieb.de

Summary
Recipe Name
Arme Ritter Fingerfood
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time
Average Rating
4.5 Based on 19 Review(s)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Last updated by at .

14 Kommentare

  1. Hallo Michaela,
    ich kenne arme Ritter auch aus meiner Kindheit. Bei mir werden sie regelmäßig gemacht. Durch den Schichtdienst meines Mannes bin ich oft alleine und habe dann freie Bahn für diese Gerichte. Ich lieeebe alles süße. Ich habe sie immer mit Vollkorntoast gemacht, mit Zimt und Zucker bestreut und dazu gibt es bei mir immer Apfelmuss.
    Aber sie mal als Fingerfood zu machen ist ja eine tolle Idee.
    Die tollen Tüten sind mit als Bastlerin natürlich auch sofort aufgefallen.

    Liebe Grüße Birgit

    • Hallo liebe Birgit!
      Noch ein so lieber Kommentar von dir! Die tollen Tüten habe ich fertig gekauft 😉
      Apfelmus ist auch lecker zu Arme Ritter, gute Idee – bin ich noch gar nicht drauf gekommen!
      Wird ausprobiert!
      Alles Liebe
      miho

  2. Ich liebe Arme Ritter. Gefüllt mit Pflaumenmus sind sie der Hammer! Ich habe sie erst vor 2 Monaten gegessen. Die Snack- Form finde ich Klasse!

  3. Ich LIEBE Arme Ritter, French Toast oder wie auch immer! Ich esse dazu immer Himbeeren und Puderzucker – Ein Traum!
    Deine Fotos gefallen mir super gut!
    Liebe Grüße,
    Lynndgren Lynndström.

  4. Hui, das ist ja ne richtig tolle Idee. French Toast Stick in ner Pommes-Tüte, so ein schöner Anblick 🙂
    Liebste Grüße,
    Kimi

  5. Sieht super lecker aus! Und die Idee, das Ganze als „Pommes“ zu verkleiden finde ich richtig genial. Jetzt freu ich mich schon drauf, wenn wir wieder mal altes Brot haben… 🙂

    PS: In der Schweiz nennt man Arme Ritter übrigens Fotzelschnitten 😉

    • Liebe ElaMatisse,
      Fotzelschnitten ist ja eine witzige Bezeichung ;). Ich wünsch dir viiiiel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.
      ich freu mich, bald wieder von dir zu lesen!
      Alles Liebe
      miho

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.