Käsekuchen-Muffins - Rezept zum Muttertag
Käsekuchen-Muffins mit Erdbeerherzen Diese Käsekuchen-Muffins sind schnell zu backen. Das Rezept reicht für 12 kleine Käsekuchen in Muffinförmchen, die in ca. 30 Minuten fertig sind. Mit den Erdbeerherzen ein echter Hingucker. Cheesecake Muffins 12 kleine Kuchen 90 g Butterkekse 25 g Zucker 50 g Butter 125 g Erdbeeren 2 Esslöffel Zucker 170 g Zucker 1 Esslöffel Mehl 450 g Frischkäse Abrieb einer halben Zitrone 2 große Eier Mark einer Vanilleschote 60 ml saure Sahne

Käsekuchen in der Muffinform

Mit diesem Rezept für Käsekuchen-Muffins habe ich mir selbst einen Gefallen getan! Mir sind normale Käsekuchen oft zu viel und ehrlich gesagt schaffe ich es nie, den Rest noch einzufrieren. Mit diesen Käsekuchen-Muffins hat sich das Problem erledigt, denn sie lassen sich super einfrieren und sehen nach dem Auftauen noch genauso nett und adrett aus, wie am ersten Tag.


Käsekuchen-Muffins sind nach diesem Rezept schnell gebacken!Die Zubereitung ist kinderleicht und die Käsekuchen-Muffins sind in einer halben Stunde zubereitet. Ich gebe zu, dass das genau der Grund dafür ist, dass es sie immer wieder bei uns gibt. Probiert das Rezept einfach aus! Ich denke, ihr werdet genauso begeistert sein, wie ich!

Käsekuchen-Muffins mit Erdbeerherzchen

ergibt 12 kleine Käsekuchen

Zutaten für den Keksboden

Rezept für Käsekuchen-Muffins90 g Butterkekse
25 g Zucker
50 g Butter

Zutaten für die Erdbeerherzchen

125 g Erdbeeren
2 Esslöffel Zucker

Zutaten für die Käsekuchen-Füllung

170 g Zucker
1 Esslöffel Mehl
450 g Frischkäse
Abrieb einer halben Zitrone
2 große Eier
1 Prise Liebe
Mark einer Vanilleschote
60 ml saure Sahne

Zubereitung der Käsekuchen-Muffins

Zuerst den Backofen auf 170 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und die Butter schmelzen. Für den Boden die Butterkekse zerkrümeln, mit dem Zucker vermischen und dann mit der geschmolzenen Butter mischen. Die Mulden eines 12er-Muffinbleches* mit Muffin-Papierförmchen* bestücken  und in jedes einen gehäuften Esslöffel der Masse geben. Fest andrücken und 5 Minuten im Ofen backen. Zum Auskühlen zur Seite stellen

Die Erdbeeren und den Zucker zusammen ca. 1 Minute pürieren und ebenfalls zur Seite stellen. Dieses Erdbeermus wird für die Herzen benötigt.

Zuerst Zucker und Mehl vermischen. Anschließend den Frischkäse, den Zitronenabrieb und das Vanillemark mit einer Prise Salz unterrühren bis alles gut vermischt ist. Danach die Sahne unterrühren und zum Schluss die Eier in die Masse rühren.

Die Schüssel mit der Frischkäse mehrfach auf die Arbeitsplatte schlagen, um große Luftblasen aus der Käsekuchen-Masse zu entfernen. Anschließend den Käsekuchen-Teig auf Keksboden in den Muffin-Förmchen gießen. Die Formen dürfen ruhig bis zum Rand gefüllt sein. Kleine Tropfen Erdbeer-Mus auf den Kuchen tropfen und mit einem Zahnstocher einmal durch die Mitte jedes Tropfens streichen, so entsteht das Herz.

Die kleinen Käsekuchen-Muffins ca. 20-25 Minuten bei 170 Grad backen und danach vollständig auskühlen lassen und dann in einem verschlossenen Plastik- oder Glasbehälter im Kühlschrank lagern.


Käsekuchen-Muffins sind auch in letzter Minute schnell gebacken. Man braucht nur 30 Minuten ZeitEs kann sein, dass die Kuchen beim Backen zu sehr aufgehen und leicht einreißen. Wenn die Käsekuchen-Muffins abkühlen, sinken sie leicht ein und so sieht man den Riss später nicht mehr.

Diesen Käsekuchen kann man mit jeder Frucht backen. Himbeeren schmecken besonders gut, allerdings empfehle ich das Fruchtmus wegen der Kerne durch ein Sieb zu geben. Mit Lemoncurd bekommen diese kleinen Käsekuchen eine herrlich frische Note.

Es ist möglich,Quark zu verwenden – er muss aber sehr gut abtropfen und darf dann erst gewogen werden. Ansonsten wäre zu viel Flüssigkeit im Teig – inspiriert wurde ich für das Rezept von cooking classy.

So, ihr Lieben – wenn ihr tatsächlich einmal ganz wenig Zeit haben solltet, dann kann ich euch nur empfehlen, diese Käsekuchen-Muffins zu backen. So ein Muttertag ist ja schließlich für die Mütter da! Ich bin dafür, alles ganz stressfrei zu gestalten. Noch einfacher wird es, wenn ihr das Rezept einfach weitergebt und andere backen lasst!

Du könntest auch den Herzkuchen ausprobieren, auch er ist mit Herz gebacken und vielleicht gefallen dir auch die Herz-Kekse.

Lasst es euch gut gehen und genießt den Tag!
Alles Liebe
miho

*Affiliate-Link

Summary
Recipe Name
Käsekuchen-Muffins mit Erdbeerherzen
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time
Average Rating
4 Based on 19 Review(s)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Last updated by at .

35 Kommentare

  1. Die hören sich wirklich lecker an…werde ich auf jeden Fall ausprobieren, ich liebe Käsekuchen in jeder Form und als Muffin habe ich es noch nie gegessen…Lg, Anne

  2. Oh wow, das hört sich super lecker an! Muss ich mal ausprobieren. So kann man den Käsekuchen gut mitnehmen und anderen eine Freude machen.

    Vielen Dank für die Idee!

  3. Dein Blog ist wirklich sehr lecker! Hab die Muffins am Wochenende für die Hochzeit meiner Freundin gebacken. Hmmmmm…die waren echt super! Wurde direkt nach dem Rezept gefragt und hab dann auf Dich verwiesen. Ich hab 3 Stück davon gegessen 😀
    Liebe Grüße aus dem Ruhrpott!

    • Liebe Sandy,
      ich freue mich riesig, dass du so einen Erfolg mit den Muffins auf der Hochzeit hattest!
      Und noch viel mehr freue ich mich, dass sie dir so gut geschmeckt haben.
      Alles Liebe
      miho

  4. Am Mittwoch werde ich diese wunderschönen Muffins nachbacken, vorher habe ich allerdings 2 Fragen: Welchen Frischkäse verwendest du? Einfach Philadelphia o.ä.? Und sind das normalgroße Muffins? Ich überlege Mini-Muffins zu backen, kann aber nicht einschätzen, wie stark sich die Backzeit dann verkürzt, hast du Erfahrungen?
    Liebe Grüße, Andrea

    • Hallo Andrea,
      wichtig ist nur, das keine Zusätze in dem Frischkäse (außer Salz) sind. Ich nehme am liebsten den von Aldi, der lässt sich meiner Meinung nach am besten verarbeiten.
      Alles Liebe
      miho

  5. Liebe Michaela,

    diese Muffins sind einfach traumhaft lecker. Daher haben sie sich einen festen Platz in meinem Rezeptheftchen erschlichen.

    Ich kann das echt nur weiterempfehlen und bin sehr froh das du dieses Rezept mit uns geteilt hast.

    Super praktisch für eine kleine Party und sehen noch super süss aus.

    Ich bin absolut begeistert.

    Lieben Gruß

    Sani

  6. Huhu,
    hab gerade Dein Rezept gelesen und bin begeistert…ich backe sehr viel und kann mir schon vor dem backen ein Bild davon machen ob es schmeckt oder nicht 🙂 …meine Frage nun: kann ich die Törtchen auch 2 Tage vorher machen und in den Kühlschrank stellen wie bei einem großen Käsekuchen…der schmeckt ja auch super wenn er durchgezogen ist…oder sollte ich die höchstens 1 Tag vorher machen…

    ganz liebe Grüße aus Castrop-Rauxel
    Manuela

    • Liebe Manuela,
      ehrlich gesagt, bin ich noch nie in die Verlegenheit gekommen, dass die Törtchen 2 Tage im Kühlschrank blieben.
      Auch nach einem Tag sind sie super durchgezogen. Wenn du es ausprobierst, dann schreib mir doch bitte,
      wie sie gewesen sind.
      Alles Liebe
      miho

  7. Vielen lieben Dank für dieses wunderbare Rezept!!!! Wir sind totale Käsekuchen-Fans und ich war schon lange auf der Suche nach einem Muffinrezept. Die ich bisher probiert hatte waren nicht so mein Fall. Aber dieses is suuuuuuper lecker! Hab’s gestern ausprobiert und alle waren begeistert.

    Liebe Grüße aus München
    Gabi 🙂

  8. Liebe Michaela, ich habe die Mini Käsekuchen gerade für meinen morgigen Einstand gebacken und sie sehen wahnsinnig gut aus! Ich bin schon ganz gespannt, wie sie schmecken werden! 🙂

    Liebste Grüße
    Liv

  9. hallo!

    bezieht sich die Temperaturen Angabe auf ober- und unterhitze oder umluft ?

    liebe grüße,
    victoria

  10. Moinmoin, deine süßen Muffins sehen so schön aus , deshalb werde ich sie nächste Woche ausprobieren..nun meine Frage, sind das Mini Muffin Förmchen, oder „normal“ große Muffin Formen??? Viele liebe Grüße von Tanja

  11. Das ist ja ein tolles Rezept! Bin durch Zufall auf Deinen Blog gestoßen und muss sagen: großartig! (ich war auf der Suche nach einem Blumenkohlpuffer-Rezept 😉 ! )

    Jetzt habe ich die Frage (vielleicht blöd, oder ich find die Info nur nicht): kommen die Muffins-Förmchen in ein Muffinblech? Oder ohne? Kippt da nix zur Seite weg, wenn man „nur“ im Papierförmchen backt, ohne Muffinblech?

    Danke für eine kurze Info 🙂 !

    Lieben Gruß
    Ruchele

  12. Pingback: Leckere Cheescake-Muffins – mit roten Klecksen (eigentlich hätten es Herzen werden sollen) | lieblingsrezept

  13. …eigentlich bin eher der stille Leser solcher Blogs, ich habe aber gerade diese Küchlein aus dem Backofen geholt und bin so begeistert! Zwei habe ich direkt noch warm verputzt, wäre ich nicht so voll, es ginge so weiter. Weil ich keine Kekse zuhause hatte, hab ich schon blind gebackene Mürbeteig-Schälchen aus der Truhe geholt und diese köstliche Füllung darin gebacken. So hab ich keine 10 Minuten Arbeit gehabt und der Besuch kann heute Nachmittag kommen. Sofern bis dahin noch welche da sind…jetzt freue ich mich richtig auf die Erdbeerzeit, damit sind die dann nicht zu toppen. Danke für das schöne Rezept!!

  14. Eigentlich habe ich viele Kochbücher, Rezeptsammlungen etc. aber in deinem Blog finde ich immer was zum ausprobieren. einfach tolle Kombinationen.
    Gestern habe ich die Muffins gemacht- ein Traum 🙂
    Danke
    LG
    Milina

  15. Ich habe diese Muffen vor drei Wochen entdeckt und bis jetzt gab es sie an jedem Wochenende, gestern auch zur Konfirmation meines Neffen. Sie sind einfach nur Mega leeeeecker. Vielen Dank für das tolle Rezept!!!

  16. Liebe Michaela!
    Habe diese Muffins am Wochenende gebacken für eine Gartenparty. Sind super angekommen und waren super schnell verputzt worden, habe sie allerdings mit Blaubeeren gebacken.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.