Kransekagestænger – Rezept dänische Kransekage Stangen

Diese Kransekagestænger oder Kransekage Stangen sind eine Abwandlung des dänischen Kransekage. Jede Hausfrau in Dänemark hat mindestens ein Rezept für diesen Marzipankuchen! Für mich ist er der typischste und traditionellste dänische Kuchen und er soll sogar 1967 der Hochzeitskuchen von Königin Margarethe gewesen sein! Glaub mir, bei diesem Kuchen und den Stangen kommen Marzipanliebhaber voll auf ihre Kosten!

Der traditionelle Kransekage ist eine Wissenschaft für sich. Aus dem Marzipanteig werden unterschiedlich große Ringe geformt, für die es extra Schablonen in dänischen und norwegischen Kochbüchern gibt. Diese Marzipankuchen-Ringe werden anschließend mit einer Puderzucker-Glasur verziert und dann zu einem sich verjüngenden Turm gestapelt. Weiterlesen

Havregrynskugler – dänische Haferflockenkugeln

Mit diesem Rezept für Havregrynskugler, einem echten dänischen Weihnachtsklassiker, kannst du ganz einfach leckere Haferflockenkugeln zubereiten. Sie dürfen in Dänemark im Advent oder zu Weihnachten auf keinen Fall fehlen, diese kleinen, leckeren Dinger!

   

Wie ganz oft auf herzelieb und in Dänemark ist dieses Rezept eher bodenständig. Die Zutaten finden sich eigentlich in jedem Haushalt – zumindest in einem dänischen! Ob du sie nun in Kokos, in Puderzucker oder Mandelcrunch wälzt ist ganz dir überlassen. Traditionell werden Havregrynskugler mit Kokosflocken umhüllt. Dänische Weihnachtsrezepte können so herrlich einfach sein! Weiterlesen

Rosinenstuten – Rosinenbrot zum Frühstück oder Kaffee

Mit diesem Rezept für einen Rosinenstuten backst du ein Stück Tradition und zwar nicht nur aus Norddeutschland. Ich kennen ihn seit meiner Kindheit und ich muss gestehen, dass ich ihn damals nicht mochte. Traditionell war gegen 16 Uhr „Kaffeezeit“ und oft gab es eine Scheibe Rosinenstuten, dick bestrichen mit eiskalter Butter. Heute liebe ich das!

Natürlich schmeckt der Rosinenstuten am besten, wenn er frisch aus dem Ofen kommt. Er duftet dann ganz wundervoll und man möchte ihn sofort aufschneiden. Aber eine Stunde sollte man schon damit warten, denn er lässt sich etwas abgekühlt viel besser schneiden! Am zweiten und am dritten Tag werden die Scheiben aufgetoastet. Dann schmecken sie fast genauso wie am ersten Tag! Weiterlesen

Szegediner Gulasch Rezept – Krautgulasch macht glücklich!

Dieses Rezept für den Szegediner Gulasch ist in Zusammenarbeit mit der Initiative Lebensmitteldose entstanden und enthält Werbung!

Bei diesem Rezept für Szegediner Gulasch habe ich eine Dose aufgemacht! Und zwar mit guten Gründen! Es gibt Lebensmittel, dich liebend gern aus der Dose verwende und Sauerkraut gehört auf jeden Fall dazu.

Sauerkraut war traditonell schon in der Seefahrt ein probates Mittel gegen den gefürchteten Skorbut – schließlich hat es einen hohen Vitamin-C-Gehalt! Natürlich kann man es selber machen, aber ich habe keine Ahnung, wie lange der Kohlkopf schon im Supermarkt im Regal liegt. Vitamin C ist aber sehr licht- und sauerstoffempfindlich und nach längerer Lagerung könnte kaum noch Vitamin C im Gemüse sein. Ich weiß aber, dass Kohl für die Sauerkrautproduktion in der Dosenindustrie umgehend vom Feld in die Verarbeitung gelangt. In einer recycelbaren Weißblechdose ist das Sauerkraut geschützt vor Licht und Luft – kein Wunder also, dass der Vitamin-C-Gehalt von Dosen-Sauerkraut  sogar höher ist, als bei „offenen“ Produkten. Weiterlesen

Stollenkonfekt – Rezept für Mini-Stollen als Fingerfood!

Wie wäre es denn mit einem Rezept für Stollenkonfekt mit Marzipan? Diese kleinen Mini-Stollen mit Marzipanfüllung sind das perfekte Fingerfood zum Frühstück bei uns Zuhause! Aber auch zum Kaffee ist es bei uns heißbegehrt und so eine Portion wird da schon mal komplett verputzt! 

Eine Freundin von mir nennt das Stollenkonfekt immer liebe „Stollenkekse“. Ich muss zugeben, sie hat damit gar nicht so Unrecht! Sie sind so schön klein und handlich, dass sie mit einem Happs im Mund verschwinden. Wenn du sie mal probieren möchtest, hab ich hier das Rezept für dich: Weiterlesen