herzelieb, der Foodblog mit Herz . Rezepte, die gelingen!

Zitronen-Kardamom-Kekse, abgewandelte Danish Butter Cookies

Dieses Rezept für Zitronen-Kardamom-Kekse ist eigentlich eine Abwandlung meiner Lieblingskekse. Ihr kennt vielleicht die dänischen Butterkekse, die in Dosen verkauft werden? Ich liebe Sie! Wenn ihr diese Plätzchen nur mit Vanillezucker und ein wenig Zitronenschale backt, dann schmecken sie genau wie diese zartbuttrigen und mürben Kekse. Eigentlich schmecken sie sogar noch besser, sagt meine Familie.

Der Keksteig kann wunderbar eingefroren werden!

Diese Kekse sind wundervoll zart! Nehmt sie in den Mund, drückt sie leicht gegen den Gaumen und sie werden zerfallen. Für mich ist das immer eine Geschmacksexplosion! Etwas weiter unten gebe ich euch noch Tipps, wie ihr diese Zitronen-Kardamom-Kekse abwandelt. So könnt ihr sie passend zur Jahrezeit verändern. Aber das Tollste ist einfach, dass sie ganz schnell vorbereitet sind. Ich friere den Keksteig in Rollen ein und wenn sich überraschend Besuch ankündigt, taue ich einfach ein Portion davon auf. Also, ran an den Teig – es lohnt sich! Weiterlesen

Französische Croissants – der perfekte Start in den Tag!

Dieser Beitrag mit dem Rezept für französische Croissants entstand in Kooperation mit Géramont® und enthält Werbung.

Bonjour, mes amis! Heute wird es französisch auf herzelieb! Ihr werdet euch vielleicht wundern, dass ich heute einen Ausflug nach Frankreich mit euch mache, aber es gab eine ganz wundervolle Zeit in meinem Leben, da pendelte ich zwischen Flensburg und Paris. Als Géramont® mich fragte, wie mein perfekter Start in den Tag aussehen würde, brauchte ich nur die Augen zu schließen und ich war sofort in dem kleinen Haus meiner Freundin, direkt an der Seine, in dem ich damals die Hälfte der Woche wohnte.

Die ungebackenen französischen Croissants lassen sich perfekt für eine Woche einfrieren!

Seit dieser Zeit ist für mich der perfekte Start in Tag, wenn ich aufwache, weil mich die Sonne an der Nasenspitze kitzelt. Der Duft von frischem, handgebrühtem Kaffee und Croissants und viel Ruhe! Ein Morgen ohne Käse ist für mich undenkbar! Und natürlich dürfen auf dem Frühstückstisch Blumen nicht fehlen, denn ich liebe den zarten, weichen Duft von Rosen.  C´est bon – la vie est belle! Weiterlesen

Gelbe Erbsensuppe – die geht immer!

Gelbe Erbsensuppe ist ein Gedicht! Die Skandinavier, besonders die Dänen und Schweden, lieben sie und wahrscheinlich hat jede Familie ein eigenes Rezept für diese Suppe. Traditionell wird dieses Gericht am Donnerstag gegessen, aber woher dieser Brauch tatsächlich stammt ist nicht eindeutig geklärt. Angeblich liebte der nordische Gott Thor Erbsen ganz besonders. Der Donnerstag ist der Tag dieses Gottes und der Verzehr der Hülsenfrüchte an diesem Tag soll Glück bringen. 

Die gelbe Erbsensuppe gehört zu den Lieblingsgerichten der Dänen

In Dänemark kann man die gelbe Erbsensuppe übrigens auch im Sommer in jedem Supermarkt kaufen. Ihr findet sie im Kühlregal, verpackt in einem Plastikschlauch. Die selbstgekochte Sommerversion ist schon ein wenig leichter! Aber im Winter wird diese Suppe mit fettem Eisbein, geräuchertem Bauch oder Mettenden gekocht. Für den Sommer verwende ich für die gelbe Erbsensuppe gerne Kassler, gewürfelten Speck oder Schinken.  Weiterlesen

Kartoffel-Zimtschnecken-Brötchen – Rezept

Ob ihr diese Kartoffel-Zimtschnecken-Brötchen zum Frühstück oder Kaffee verputzt spielt eigentlich Rolle. Allerdings gestehe ich euch etwas: Das Rezept nimmt etwas Zeit in Anspruch, aber sobald die Brötchen duftend aus dem Ofen kommen, werden die ersten zwei bei uns noch warm verputzt! Da aber 12 Kartoffel-Zimtschnecken-Brötchen mehr als genug für drei Personen sind, bleibt auch immer noch genug für Gäste übrig!

Bei diesem Rezept für Kartoffel-Zimtschnecken-Brötchen braucht es etwas Geduld.

Wie immer, wenn Kartoffel im Hefeteig verarbeitet wurden, werden die Gebäckstücke besonders saftig. Die Hälfte bewahre ich oft ohne Glasur bis zum nächsten Tag auf und dann knuspere ich sie im Backofen ganz leicht auf. So schmecken sie fast wie frisch gebacken! Sicherlich werden dies Kartoffel-Zimtschnecken-Brötchen euch genauso gut schmecken wie uns – probiert es doch einmal aus! Weiterlesen

Wikingertopf – einfach, schnell und selbstgemacht

Das Rezept für den selbstgemachten Wikingertopf ist in Kooperation mit bofrost* entstanden und enthält Werbung!

Ihr wollt einen Wikingertopf selber kochen? Das geht mit diesem Rezept ganz schnell und einfach mit Tiefkühlgemüse von bofrost*! Ihr benötigt kleine Möhren, Erbsen sowie Hackbällchen und für die Soße Milch, Mehl und Butter – schon kann es losgehen! Als Beilage empfehle ich Kartoffeln. Ein Gericht, das für mich „Zuhause“ ist, ein Stück Heimat und das Schönste ist, dass mein Lillekind es über alles liebt!

Rezept für einen Wikingertopf - selbstgemacht mit Tiefkühlgemüse
Ich liebe an diesem Wikingertopf ganz besonders, dass er in etwa 30 Minuten fertig ist und auf dem Tisch steht. So habe ich auch an Tagen, an denen ich nicht besonders viel Zeit habe, ein vollwertiges und leckeres Mittagessen. Wer sagt denn, dass es lange dauern muss, wenn es schmecken soll?! Noch dazu verlose ich heute 3 Einkaufs-Gutscheine zu jeweils 30 Euro von bofrost* – wie ihr gewinnen könnt, lest ihr am Ende des Beitrags. Aber zuerst einmal gibt es das Rezept für den Wikingertopf: 

Weiterlesen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Diese Website verwendet Cookies um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Mehr dazu | Akzeptieren