herzelieb, der Foodblog mit Herz . Rezepte, die gelingen!

Schokoladen-Trifle – ein Dessert mit Bierlikör (Werbung)

Heute habe ich ein Rezept für eine Schokoladen-Trifle für euch! Aber glaubt nur ja nicht, dass es irgendein Dessert ist! Es ist eine Geburtstags-Trifle! Mit viel Schokolade und Bier – genauer gesagt Bierlikör und das ist „Richtig gutes Zeug!“. Womit wir bei dem Motto meines Lieblings-Online-Shops wären, dem ich heute zum Geburtstag von ganzem Herzen gratuliere: Heldbergs – Richtig gutes Zeug!

Mit Bierlikör wird diese Schokoladen-Trifle zum Genuss!
Nach eigener Aussage der Shopbetreiber gehören ihre Produkte in Hände von Männern, die mit ihrem besten Kumpel außergewöhnliche Pläne verfolgen. Aber MOMENT, ich bin eine Frau! Als ich auf den Shop gestoßen bin, war ich absolut begeistert – die Produkte sind wertig, modern, traditionell und beeindruckend anders. Die Frau, die sich dort nicht selbst beschenkt, findet garantiert das Passende für das Kind in dem Mann, den sie beschenken möchte. Mütter, aufgepasst! Ihr findet bei Heldbergs geniale Dinge, mit denen ihr Vater und Sohn stundenlang beschäftigen könnt – so habt ihr herrlich viel Zeit für eine Shopping-Tour oder einen Wellness-Tag! Alle Produkte bei Heldbergs sind für die Ewigkeit gemacht und entweder selbst entwickelt oder sie stammen aus Traditions-Manufakturen – ich liebe das! Weiterlesen

Saure-Sahne-Kekse mit einem Hauch Zitrone

Kekse darf es auch im Sommer geben, oder wie seht ihr das? Diese Saure-Sahne-Kekse haben eine ganz besonders frische Note durch den Hauch Zitrone! Ich habe daraus Doppelkekse gemacht, in dem ich zwei Kekse an der Unterseite mit Saure-Sahne-Guss verbunden habe.  Sie sind sehr klein, deswegen lassen sie sich als als Doppelkeks mit einem Bissen vernaschen.

 

Saure-Sahne-Kekse sind herrlich zart und leicht zu backen!

Die Kekse sind eine Mischung zwischen Keks und Kuchen und nicht knackig! Durch die Stärke im Teig sind sie recht zart und sie scheinen fast auf der Zunge zu zerschmelzen. Auf jeden Fall sind sie aber eine tolle Abwechslung auf dem Kaffeetisch. Ich bin sicher, dass sie euch gefallen werden! Weiterlesen

Paprika-Feta-Dip

Dieser Paprika-Feta-Dip ist so lecker, dass ich normalerweise gleich das doppelte Rezept machen muss, weil die eine Portion in wenigen Minuten verputzt ist. Wer Antipasti und ganz besonders gegrillte Paprika mag, der wird diesen Dip lieben!

Ein Paprika-Feta-Dip ist genau das richtige zum Fleisch oder zu einem frischen Brot!

Entstanden ist das Rezept, weil ich nach einem Dip mit Schafskäse gesucht habe. So habe ich herumexperimentiert und die selbst gegrillten und marinierten Paprika, die ich im Sommer immer im Haus habe, verarbeitet. Ihr kennt doch sicher die Stände mit den südländischen Spezialitäten auf dem Markt?! Dieser Paprika-Schafskäse-Dip könnte auch von einem dieser Marktstände stammen! Weiterlesen

Schokotörtchen mit Blaubeeren

Du magst es nicht ganz so süß? Dann ist dieses feinherbe Schokotörtchen mit Blaubeeren vielleicht das Richtige für dich! Ich war sehr überrascht, dass diese Törtchen so ganz unaufdringlich und zart daher kommt, steckt es doch voller Schokolade! Zartbitter-Schokolade – aber immerhin! Dazu passt der unfassbar mürbe Teigboden, der gleichzeitig auch ein wenig tückisch ist. Ich bin schwer begeistert!

Schokotörtchen mit Blaubeeren - überraschend, dass es herbe schmeckt!

Für den Boden braucht ihr wirklich ein Händchen. Ich gehöre ja zu der Fraktion der Grobmotoriker und für mich war es eine echte Kunst, die Tartelette-Böden für diesen Schokotörtchen mit Blaubeeren aus der Form zu frickeln. Er ist so zart, dass er wirklich schnell zerbricht. Auf der Zunge scheint er aber fast zu schmelzen! Ich habe kurz überlegt, ob es dieses Törtchen hier jemals wieder geben wird, aber nachdem ich sie gegessen habe, ist das gar keine Frage mehr! Auf jeden Fall werde ich die Schokotörtchen mit Blaubeeren noch einmal backen. Es lohnt sich! Weiterlesen

Knoblauchknoten – kleine Brötchen zum Snacken und Grillen

In Flensburg gab es früher einen kleinen Bäcker, der fantastische Knoblauchbrötchen verkauft hat. Sie hatten die merkwürdigsten Formen und sahen wie kleine Knoblauchknoten aus. Ich habe sie oft zum Feierabend gekauft und auf dem Heimweg gegessen, eine wunderbare Erinnerung. Leider gibt es diesen Bäcker schon sehr lange nicht mehr – der Appetit auf diese kleinen Knoblauchbrötchen ist aber immer geblieben! Und genau deswegen musste jetzt ein Rezept dafür her!

Diese kleinen Knoblauchknoten sind perfekt zum Snacken!

Natürlich sind diese Knoblauchknoten nicht kalorienarm – das sollen sie auch gar nicht sein! Schmecken müssen sie! Allein der Duft ist so sensationell gut, dass ich es mir nicht verkneifen kann, gleich mehrere davon zu essen. Abgesehen davon, sind sie ein tolles Fingerfood für Frauen- oder Männerabende und sie sind eine fantastische Grillbeilage. Weiterlesen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...