Dänischer Honigkuchen Rezept – Dieser Kuchen wird bei uns auch zum Frühstück gegessen!

Die Gewürze und der Honig in diesem Rezept machen dänischen Honigkuchen so unwiderstehlich. Damit der Kuchen schön dunkel wird, verwende ich immer sehr dunklen Waldhonig, aber jede andere Honigsorte ist genauso gut geeignet.


Honigkuchen ist im Winter eine tolle Abwechslung.  Am liebsten mag ich ihn mit Butter und ein bisschen Salz. Ich weiß gar nicht mehr, wann ich ihn zum ersten Mal gegessen habe, das muss wirklich schon sehr lange her sein. Seit vielen Jahren gibt es dänischen Honigkuchen bei uns nicht nur zum Frühstück, sondern auch gern zum Kaffee am Nachmittag.

Dänischer Honigkuchen

Zutaten

500 g Mehl
250 g Honig
150 g brauner Zucker
80 g Butter
2 Eier
1 Päckchen Backpulver
3 Esslöffel Wasser
1 Prise Salz
1 Prise Liebe
1 Teellöffel Zitronensaft
2 Esslöffel Backkakao
1 Teelöffel Zimtpulver
1 Teelöffel Ingwerpulver
1/4 Teelöffel Muskatnusspulver
1/4 Teelöffel Kardamompulver
1 Prise Nelkenpulver
100 Gramm abgezogene Mandeln

Zubereitung

Honig, Butter, Wasser, Salz und Zucker in einen Topf geben und unter stetigem Rühren bei kleiner Hitze schmelzen, so dass sich alles gut vermischt. Abühlen lassen und Zitronensaft einrühren!
Mehl mit Backpulver, Kakao und den Gewürzen vermischen und zusammen mit den Eiern zügig in die erkaltete Honigmasse rühren. Nicht zu lange rühren!
Der Teig wird in eine Kastenform gefüllt und mit den abgezogenen Mandeln verziert. Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten backen. Mit einem Stäbchen prüfen, ob der Kuchen fertig gebacken ist.
Mindestens einen Tag stehen lassen, damit die Aromen der Gewürze sich gut im Kuchen verteilen.

Der Kuchen lässt sich in Scheiben fantastisch einfrieren! Die Kuchenscheiben toaste ich dann ganz kurz auf. Gekühlt hält dieser Dänische Honigkuchen ca. 1 Woche. Nur nicht bei uns, er ist meist nach 3 Tagen aufgegessen.


Welche Leckereien dürfen bei euch in der Vorweihnachtszeit auf gar keinen Fall fehlen? Bei uns sind es die Kerzen auf dem Frühstückstisch, dieser Honigkuchen und natürlich der Adventskalender, der in jedem Jahr anders gefüllt wird. Nicht nur fürs Kind! Denn ganz egal wie alt ich bin, ich bestehe darauf, einen eigenen Adventskalender zu haben – ihr auch?

Alles Liebe
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

18 Kommentare

  1. Das klingt fantastisch, liebe Miho! Ich liebe diese feinen Gewürze!
    Ich wünsch dir eine schnelle Genesung- lass dich von deinen Lieben verwöhnen!
    Liebe Grüße, Renate

  2. Mit diesem Rezept machst du mir heute eine RIEEEESEN-Freude! Das habe ich schon ewig nicht mehr gegessen, aber das gabs in meiner Kindheit oft bei uns zuhause zur Weihnachts-Zeit ! Zwar nur abgepackt aus dem Supermarkt , aber ich stand als Kind trotzdem total drauf. Mit dick Butter, versteht sich :-) Selbstgemacht ist das sicher der Oberhammer. Wird sofort gespeichert! Danke fürs Auffrischen einer fast vergessenen kulinarischen Erinnerung!
    Liebste Grüße, Kiki

  3. Liebe Miho

    ich wünsche dir ganz schnell guete Besserung! Den Kuchen muss ich ausprobieren, Honig gehört bei mir zu den Grundnahrungsmitteln :) Hab einen schönen Sonntag und liebe Grüsse Betty

  4. Ich mag Honigkuchen und hasse die fertig gekauften Billigdinger :-) dieses Rezept hier wird in diesem Jahr unser Favorit werden, wir sind sicher, dass er total lecker schmecken wird.

    Danke und beste Grüße
    Daniel

  5. Liebe Michaela,
    da hab ich schon so lange meinen Feedreader nicht mehr aufgemacht und jetzt spring mir als erster dieser geniale Honigkuchen entgegen. Er sieht prachtvoll aus! Ich kann ihn mir richtig gut vorstellen, wie er schmecken mag. Mit den Gewürzen und dem Honig… Meinst du, der klappt auch mit selbstgemachtem Löwenzahnhonig?

    Alles Liebe aus Salzburg,
    Conny

    • Liebe Conny,
      ich wäre ja so verwegen es mit Löwenzahnhonig auszuprobieren. Eine Freundin von mir backt den Kuchen mit dunklem Sirup.
      Etwas Mut – viel passieren kann ja nicht.
      Alles Liebe
      miho

  6. Boa, sieht das gut aus! In unserer Übergangswohnung haben wir keinen Offen (ja, wirklich). Sobald wir einen haben, werde ich hier häufiger vorbei komme!n :-) LG Pia

  7. Ich finde der Kuchen klingt köstlich!!!!?
    Wo muss ich denn die Eier zugeben? In der abgekühlten Masse?
    Vielen Dank für das tolle Rezept!!! ❤️

  8. Liebe Miho,
    was habe ich mich gefreut, als ich dieses Rezept gesehen habe! Und genau heute werde ich es nachbacken – nächste Woche besuche ich meine Eltern und mein Pa wird sich sehr freuen, wenn er selbstgebackenen Honigkuchen bekommt.
    Vielen lieben Dank, dass Du das Rezept mit uns teilst.
    Liebe Grüße, Sonja

  9. Liebe Michaela,
    schmeckt wundervoll und hält nur mit Mühe 3 Tage… Danke für das tolle Rezept.
    Einen schönen 3 Advent,
    Silke

  10. Pingback: Saftiger Rotweinkuchen mit Schokostückchen - einfaches Rezept

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)