Kartoffelpuffer – mit Frischkäse kaum zu toppen!

Kartoffelpuffer im Mini-Format, belegt mit allerlei Köstlichkeiten gehen am Buffet weg wie warme Semmeln! Man glaubt es kaum, belegt mit Leckereien sind sie ein echtes Highlight! Dabei ist das Rezept für einen simplen Kartoffelpuffer so einfach, dass wirklich gar nichts schief gehen kann. Sie sind so ein kreatives Lebensmittel – der Phantasie sind beim Belag wirklich keine Grenzen gesetzt.

Dill-Frischkäse-Lachs, Apfelscheiben oder Kräuter-Schmand-Miesmuschel sind nur einige Beispiele dafür, wie man Kartoffelpuffer verfeinern kann. Dieses Mal habe ich die Puffer nur für mich gebacken! Wer nun denkt, dass der Belag doch sehr minimalistisch ausgefallen ist, der irrt! Genau wegen des Belags gab es Kartoffelpuffer!  Zusammen mit Frischkäse, den ich mit Rucola und Zwiebel gewürzt habe, waren sie ein gänzlich unerwarteter Gaumenschmaus – weniger ist manchmal so viel mehr! Aber jetzt gibt es erstmal das Rezept für die Kartoffelpuffer:

Kartoffelpuffer – belegt ein echter Genuss

 Zutaten für 30 kleine Kartoffelpuffer

  • 1 kg Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • Saft einer ½ Zitrone
  • 2 Hände voll Liebe
  • 1 Teel. Salz
  • 1/2 Teel. Pfeffer
  • 3 Essl. Haferflocken
  • 1 Essl. Mehl
  • 1 Ei
  • Butterfett oder Öl zum Ausbacken

Zubereitung:

Zunächst die Kartoffeln und die Zwiebeln schälen und raspeln. Anschließend die Zitrone auspressen und den Saft zu der Kartoffel-Zwiebel-Masse geben. Salz, Pfeffer, Haferflocken, Mehl und Ei hinzufügen und liebevoll verrühren.

Das Butterfett bzw. Öl in einer Pfanne erhitzen. Sobald es heiß ist,  für jeden Puffer ein Esslöffel voll Teig in die Pfanne geben und in eine rundliche Form stupsen. Dabei den Teig nicht zu sehr auseinanderdrücken, er sollte einen halben Zentimeter dick sein.

Die fertiggebackenen Kartoffelpuffer auf ein Stück Küchenpapier geben. So wird überschüssiges Fett gleich aufgesaugt.

Die Kartoffelpuffer einzeln auf einen Teller geben und nach Herzenslust belegen.

Versucht mal als Topping Frischkäse mit sehr fein geschnittenem Rucola – etwas Zwiebel dazu und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt! Das schmeckt einfach göttlich! Obendruff einfach ein Blatt Rucola setzen und schon kann es losgehen.

Rucola mit seinem aromatischen, leicht bitter-scharfen Geschmack gehört ohnehin zu meinen Lieblingssalaten und -gewürzpflanzen. Schlicht und einfach und doch so lecker, 

Ihr seht schon, ich bin total begeistert. Probiert es einfach einmal aus, es lohnt sich!

Alles Liebe

miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

6 Kommentare

  1. Mhhh Kartoffelpuffer hatte ich schon lange nicht mehr. Das letzte mal hab ich sie mit Camembert und Preiselbeeren gegessen. Das war auch super.

    • Liebe Annalena,
      das hört sich aber lecker an! Das kann ich mir total gut vorstellen. Ich probier das auch mal aus.
      Danke für den Tipp und liebe Grüße
      miho

  2. Tolle Klassiker sind auf deinem Blog zu finden! Warum kannten wir uns noch nicht?! Das müssen wir heute abend unbedingt ändern ;-) Liebe Grüße, Bianca

    • Liebe Bianca,
      ich kenne deinen Blog schon sehr lange. Es wäre toll gewesen, hätten wir uns gestern kennengelernt. Ich war aufgrund einer dringenden Besprechung leider verhindert.
      Holen wir das nach?
      Alles Liebe
      Michaela

  3. Bei uns gabs am Wochenende welche, das weckt immer Kindheitserinnerungen – frei nach Mama mit Speck drin, auch großartig. Nächstes Mal orientieren wir uns dann mal an Deinen Ideen, danke dafür! <3

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)