Sekt-Jelly-Dessert und eine kleine Verlosung (Werbung)

299 comments

Dieses Rezept für das Sekt-Jelly-Dessert habe ich für die Verlosung der Sekt-Pakete von Freixenet erstellt.  Der Artikel enthält Werbung!

Schon wieder ist ein Jahr vorbei! Wenn ich so zurück schaue, dann kann ich sagen, dass 2014 mit Euch ein wundervolles und spannendes Jahr war. Wie habe ich mich über eure Kommentare und all die lieben Mails gefreut! Ich habe für uns alle ein wundervolles Jahr 2015 bestellt und das möchte ich gerne mit euch feiern. Freixenet hat 3 Kisten Cordon Negro Seco spendiert, die ich an 3 glückliche Gewinner verlosen darf. Ihr müsst dazu nur eine kleine Frage beantworten. Ganz unabhängig von der Verlosung habe ich heute für euch ein festliches Dessert hier auf dem Blog. Sekt kann man nicht nur trinken, es lässt sich damit auch wundervoll kochen. Und was wäre da schöner als eine Sekt-Jelly , die den gewissen Pfiff hat. Dahinter verbirgt sich eine selbstgemachte Götterspeise, aber schaut selbst:

Sekt-Jelly – das festliche Dessert

Zutaten 6 kleine Formen

6 Blatt weiße Gelatine 75 g Zucker 25 ml Holunderblütensirup 1 Esslöffel Wasser 350 ml Sekt

Zutaten für den Granatapfelschaum

1 Granatapfel 125 g saure Sahne 50 ml Holunderblütensirup 50 ml kaltes Mineralwasser

Deko

Granatapfelkerne Melissenblätter

Zubereitung der Sekt-Jelly

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zucker, Holunderblütensirup und Wasser erhitzen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat, dann kurz abkühlen lassen. Gelatine ausdrücken und unter ständigem Rühren im heißen Zuckerwasser auflösen. 5 Minuten abkühlen lassen und dann den Sekt nach und nach unterrühren. In Förmchen gießen und über Nacht kühl stellen. Am nächsten Tag die Form kurz in heißes Wasser tauchen, damit die Jelly sich vom Rand löst. Vorsichtig auf einen Teller stürzen.

Zubereitung des Granatapfelschaums

Die Kerne des Granatapfels auslösen. Einige Kerne werden für die Deko zur Seite gelegt. Die restlichen Kerne mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, so dass der Saft austritt. Vorsichtig durch ein Sieb streichen und die Flüssigkeit auffangen. Granatapfelsaft, saure Sahne, Holunderblütensirup und das Mineralwasser in ein Gefäß geben und mit einem Pürierstab aufmixen, bis ein Schaum entstanden ist. Den Schaum zum Sekt-Jelly geben, einige Granatapfelkerne darüber streuen und servieren.

Tipps

Wer keine Förmchen zur Hand hat, gießt die Götterspeise in eine eckige Form, schneidet sie in kleine Würfel und richtet das Dessert in einem Glas an. Ein wenig Glamour? Einfach mit kleinen (essbaren) Blattgold-Stücken anrichten. Melissenblätter können durch Minz-Blätter ersetzt werden.

Teilnahmebedingungen für die Verlosung

Teilnehmen kann jede natürliche Person, die mindestens 18 Jahre alt ist und ihren Wohnsitz in Deutschland hat. Teilnahmeschluss ist Dienstag, der 06. Januar 2015, 23:59. Verlost werden insgesamt 3 Kisten Cordon Negro Seco. Jeder der 3 Gewinner erhält eine Kiste mit 6 Flaschen des Schaumweins. Bitte gebt im Formular zu eurem Kommentar unbedingt eine gültige E-Mail-Adresse an, damit ich euch benachrichtigen kann, wenn ihr gewonnen habt. Schreibt eure E-Mail-Adresse bitte nicht direkt in den Kommentar. Kommentare, in denen die E-Mail-Adresse für jeden ersichtlich ist, nehmen nicht an der Verlosung teil. Der Gewinner wird nach dem Zufallsprinzip ermittelt und per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung des Gewinns erfolgt nicht. Mit der Teilnahme an der Verlosung erklärt sich jeder Teilnehmer damit einverstanden, dass die Kontaktdaten an den Sponsor zwecks Gewinnzustellung weitergeleitet werden. Meine Frage an euch:  Welches Jubiläum hat Freixenet 2014 gefeiert? Kommt gut ins Neue Jahr und feiert schön! Für die Verlosung drücke ich euch ganz fest die Daumen. Alles Liebe miho

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Freixenet für das Sponsoring!

299 Comments

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)