Krabbenbrot-Sushi Rezept – Fingerfood oder Snack mit Nordseekrabben

Dieses Krabbenbrot-Sushi ist das Ergebnis monatelanger Frotzelei mit meinem besten Freund. „Du musst mal mehr mit Krabben machen“, hat er oft gesagt, „Am besten mal was Exotisches…“. Nun sind Krabben für mich als Vollblut-Küstenbewohnerin ungefähr so exotisch wie der Pfannkuchen vulgaris, der zur Gattung Hausmannskost gehört. Ich hab mir große Mühe gegeben, die Krabben mal ein bisschen anders zuzubereiten. Es hat Spaß gemacht und großartig geschmeckt! Was tut man nicht alles für seine Freunde!

Krabbenbrot-Sushi ist ganz schnell zubereitet, genau genommen ist es ja eine Stulle in Mini-Rollenformat. Wollt ihr mit mir Schmunzeln? Dann hab ich hier die Bauanleitung bzw. das Rezept für euch:

Krabbenbrot-Sushi

Zutaten für das Krabbenbrot-Sushi (8 Röllchen)

  • 2 Scheiben Sandwich-Toast
  • 1-2 Esslöffel Frischkäse
  • 3 Hände voll gepulte Krabben
  • 1 Prise Liebe
  • 1 handvoll Rucola-Blätter
  • einige Stängel Dill

Krabbenbrot-Sushi – die Zubereitung

Zuerst wird die Rinde vom Toastbrot entfernt. Beide Scheiben leicht überlappend auf einem Stück Backpapier nebeneinander legen und mit einem Nudelholz flach ausrollen. Durch den Druck verbinden sich die Toastbrotscheiben.

Den Toastbrotfladen so drehen, dass die Längsseite quer vor dir liegt. Mit ganz viel Liebe den Frischkäse aufstreichen. Vom Rucola werden die Stiele weggeschnitten, bevor er auf dem Frischkäse platziert wird. Ich lasse zwischen den einzelnen Rucolastreifen ein kleines bisschen Platz. Eine dünne Schicht Krabben aufstreuen und dann vorsichtig das Toastbrot aufrollen. Um die Haftung zu verbessern bestreiche ich die bereits entstandene Rolle immer wieder mit ein wenig Frischkäse.

Die Krabbenbrot-Rolle wird ganz eng in Frischhaltefolie gewickelt, anschließend noch in eng mit Alufolie umhüllt und dann für 1 Stunde in den Kühlschrank gelegt. Gut gekühlt wird die Rolle dann von aussen mit Frischkäse bestrichen und entweder mit Rucola ummantelt oder in kleingehacktem Dill gewälzt. Anschließend mit einem scharfen Messer aufschneiden, so dass kleine Happen entstehen. Anrichten und genießen!

Ich hoffe doch, dass mein Krabbenbrot-Sushi euch genau so viel Spaß macht, wie mir! Wer sich für unser Küstenleben, Fisch, Krabben und das Meer interessiert, sollte mal bei Sustain Seafood vorbei schauen. Sustain Seafood hält auf der Webseite Rezepte und viele Informationen über das Handwerk und die Nordseefischer bereit. Als Anglerin und Fischköppin unterstütze ich diese Organisation mit ganz viel Herzblut, denn unsere heimischen Fischer sind sehr in Not!

Wer wissen will, wann es Krabben direkt am Kutter zu kaufen gibt, der schaut einfach in den Fischeinkaufsführer für den Norden. Links im Scroll-Down-Menü könnt ihr den Hafen auswählen, der für euch als Nächstes zu erreichen ist. 

Alles Liebe
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

15 Kommentare

  1. Das sieht nicht nur frisch und lecker aus, das ist überhaupt eine so schöne Idee. Danke dafür, liebe Miho. Viel Spaß in Berlin ;)
    Liebe Grüße, Arjana.

  2. Oh, das ist echt mal eine tolle Idee. Meinen Mann bekommen ich nie dazu „normales“ Sushi zu essen, aber das hier ist ja mal ne super Alternative :-)
    Hab noch einen schönen Sonntag!
    Liebste Grüße,
    Kimi

  3. Wow sieht das lecker aus!!! :-)
    habe mir die Seite mal ausgedruckt udn werde versuchen das am Wochenende nachzumachen! Da läuft mir ja jetzt schon das Wasser im mund zusammen :-)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)