Lebkuchen Kekse – Rezept für schwedische Pepparkakor

4 comments

Heute gibt es ein Rezept für schwedische Lebkuchen Kekse, die auch Pepparkakor genannt werden. Lebkuchen werden im Allgemeinen auch Pfefferkuchen genannt und zwar nicht nur in Skandinavien! Man vermutet, dass sie so genannt werden, weil früher alle exotischen Gewürze einfach „Pfeffer“ genannt wurden. Und im Grunde sind Pfefferkuchen ja Gewürzkuchen. Anders als bei vielen deutschen Lebkuchen, wird in diesem Rezept aber auch tatsächlich Pfeffer im Rezept verarbeitet, so wie es auch heute noch in den dänischen Pebernødder gemacht wird. 

Lebkuchen Kekse oder schwedische Pepparkakor von herzelieb

Für diese Lebkuchen Kekse oder Pepparkakor braucht ihr keinen Pfeffer, aber jede Menge aromatische Gewürze. Ganz wichtig ist, dass ich Ceylon Zimt verarbeite, der wenig Cumarin enthält. Achtet darauf, dass ihr die richtige Zimtsorte verwendet. Cassia Zimt ist sehr viel schärfer, die Mengen im Rezept sind nicht für diese Zimtart gerechnet. Solltet ihr nur diese Zimtsorte im Haus haben, müsst ihr etwas sparsamer dosieren! Ganz unten im Rezept für die Zimtsterne erkläre ich, was es mit den Sorten und dem Cumaringehalt auf sich hat! Aber jetzt viel Spaß beim Nachbacken der Lebkuchen Kekse!

Buch herzelieb&hyggelig

Lebkuchen Kekse Rezepte – schwedische Pepparkakor

Du findest auf herzelieb noch mehr Plätzchen Rezepte! Schau dir doch auch mal meine Punker, die Jitterbug Kekse oder die Friesensterne an!

Schwedische Kekse von herzelieb - Schwedische Lebkuchen oder PepparkakorZutaten

  • 150 ml Schlagsahne
  • 1 Esslöffel gemahlener Ingwer
  • 1 Esslöffel Zimt (siehe unten)
  • 1/2 Esslöffel gemahlene Nelken
  • 1/2 Esslöffel Kardamom (siehe unten)
  • 2 Prisen Liebe
  • 1/2 Teelöffel weißer Pfeffer
  • 650 g Mehl (Typ 550)
  • 1 Teelöffel Natron
  • 150 ml dunkler Sirup
  • 250 g brauner Zucker
  • 200 g Butter

Zubereitung

  1. Zunächst die Schlagsahne abmessen, die Gewürze einrühren und kurz zur Seite stellen.
  2. Anschließend in einer Schüssel das Mehl mit dem Natron vermischen.
  3. Dann in einer Pfanne den dunklen Sirup zusammen mit dem braunen Zucker und der Butter unter ständigem Rühren zum Kochen bringen.
  4. Wenn sich alle Zutaten aufgelöst haben, die Pfanne vom Herd nehmen und die Gewürzsahne unterrühren.
  5. Danach das Mehl hinzufügen und einen glatten Teig herstellen.
  6. Den Teig für die Lebkuchen Kekse zu einer Kugel formen, in einen Gefrierbeutel legen und flach drücken.
  7. Der Teig muss mindestens 2 Stunden im Kühlschrank gekühlt werden.
  8. Nach der Kühlzeit den Lebkuchenteig aus dem Kühlschrank nehmen und eine halbe Stunde liegen lassen.
  9. Zwei bis drei Backbleche mit einer Backmatte oder Backpapier belegen und zur Seite stellen. 
  10. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  11. Nun die Arbeitsfläche mehlen und den Teig für die Lebkuchenkekse 4 – 6 mm dick ausrollen.
  12. Plätzchen bzw. Kekse ausstechen und mit etwas Abstand auf das Backblech legen.
  13. Nacheinander die Backbleche mit den Lebkuchen Keksen für 5 – 7 Minuten in den Backofen schieben.

Ich lasse die Lebkuchen Kekse etwas auf dem Blech auskühlen, dann lege ich sie auf ein Backgitter. Wenn sie kalt sind, bearbeite ich sie weiter. Einen Teil fülle ich wie Linzer Plätzchen, die Spitzbuben oder Hildabrötchen genannt werden. Andere verziere ich mit einer Glasur aus einem steifgeschlagenen Eiweiß mit 200 – 250 g Puderzucker.

Tipps

  • Ich verwende dunklen Rübensirup für diese Lebkuchen Kekse
  • Für diese Plätzchen verwende ich Konditorsahne mit einem höheren Fettanteil.
  • Der Teig für die Plätzchen ist 2 Wochen im Kühlschrank haltbar.
  • Ich friere den Lebkuchenteig auch ein. Verbrauchen innerhalb von 3 Monaten.
  • Es ist ganz wichtig, die Kekse immer auf ein KALTES Blech zu legen! 
  • Ich finde Aprikosen-, Hagebuttenmarmelade oder Himbeermarmelade zum Füllen großartig. 
  • Oft zerkleinere ich Bonbons und fülle sie vor dem Backen in die ausgestochene Mitte der Lebkuchen Kekse.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei für dieses Pepparkakor oder Lebkuchen Kekse Rezept verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Im Grunde genommen ist dieses Rezept unfassbar vielfältig. Wie du schon in den Tipps erwähnt, kannst du daraus Doppeldecker Kekse, die mit Marmelade gefüllt sind machen. Oder du machst daraus tolle Anhänger für den Weihnachtsbaum mit einer Mitte aus Bonbonglas. Diese Lebkuchen Kekse oder Pepparkakor sind zerkrümelt aber auch supertoll in einem weihnachtlichem Schicht-Dessert oder als Grundlage für einen Weihnachts-Cheesecake. Ich bin sehr gespannt, welche Ideen dir sonst noch einfallen! Lass´ es mich wissen – ich freu mich auf einen Kommentar von dir! 

Lebküchler oder Pfefferküchler

Wusstest du, dass es in der DDR einen eigenständige Handwerksberuf für Lebkuchenbäcker oder Pfefferkuchenbäcker gab? Leider wird dieses Handwerk nicht mehr in dieser Form ausgebildert. Aber es gibt sie noch – die, die wahre Meister darin sind, diese Weihnachtskuchen zu backen. Viele Bäcker haben eine Spezialausbildung für das Pfeffer- oder Lebkuchen-Backen – das macht sie zu wahren Könnern! Für meine Lebkuchen Kekse brauchst du aber weder eine Spezial- noch eine Zusatzausbildung – sie sind wirklich einfach zu backen!

Lebkuchen Kekse Rezept von herzelieb Pepparkakor

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

 

Autor: | Schwedische Küche
Kekse, Plätzchen, Weihnachten | Keywörter: Lebkuchen, backen, Rezept

 

4 Comments

  1. Johanna Freytag

    Liebe miho,
    weihnachtlicher geht es kaum. Ich habe heute Vormittag beim Backen das Gefühl gehabt, im Weihnachtsduft zu baden. Jetzt sind zwei Dosen gefüllt mit Tannenbäumen, Sternen, Herzen, Traktoren ( das passiert, wenn man einen angehenden Landmaschinenmechatroniker in der Familie hat :-)) ), Schneemännern, Teekannen, Giraffen… Noch sind sie unverziert, aber ich könnte mir vorstellen, dass ich sie noch mit dunkler Schokolade verzieren werde. Das essen wir einfach am liebsten.
    Herzliche Vorweihnachtsgrüße
    Johanna

    • Hallo liebe Johanna,

      wir mögen diese Kekse auch am liebsten unverziert! Lasst sie euch schmecken – ich freu mich mal wieder riesig, dass dir das Rezept so gut gefällt!

      Alles Liebe,
      miho

  2. Eine sehr schöne Seite, vor allem gut zusammen gefasst. Wir haben Gestern das Lebkuchen Kekse Rezept ausprobiert. Können wir weiter empfehlen, wirklich lecker. Vielen Dank.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)