Kohlrouladensuppe – Schnelles Rezept für Kohlrouladen Fans

2 comments

Ich liebe Kohlrouladen. Das gewürzte Hackfleisch, umhüllt mit Kartoffeln haut mich echt vom Hocker. Aber auch, wenn ich unglaublich gerne koche, ist mir der Aufwand für den spontanen Genuss zu hoch. Da musste ein Kohlrouladensuppe Rezept her. Ein bisschen schnippeln, braten, würzen, köcheln, fertig. Das ist nach meinem Geschmack. Einfach, schnell gemacht und superlecker!

Kohlrouladensuppe mit Kohl, Zwiebeln, Hackfleisch

 

Im Grunde ist das Rezept für die Kohlrouladensuppe ganz unspektakulär. Richtig Pfiff bekommt sie durch die Gewürze. Auch, wenn man zu Anfang nicht so recht versteht, warum eine herzhafter Eintopf mit Zucker gewürzt, sollte ihn nicht einfach weglassen. Wie jedes Gericht, braucht auch diese Kohlrouladensuppe etwas Salziges, etwas Bitteres, etwas Saures und etwas Süßes. So entsteht ein runder Geschmack. 

 

Buch herzelieb&hyggelig

Kohlrouladensuppe Rezept – Hausmannskost mal anders!

Du findest auf herzelieb noch mehr Suppen Rezepte. Probier auch mal die Rinderrouladen-Suppe, den Bauerntopf oder den Pfundstopf!

Kohlrouladensuppe Rezept

Zutaten

  • 1 Kilo Weißkohl
  • 1 – 2 Kartoffeln
  • Öl oder Schweineschmalz zum Braten
  • 500 g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 2 Teelöffel Zucker
  • 2 Teelöffel Essig
  • 1 – 2 Prisen Piment
    oder ein paar Pimentkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Prisen Liebe
  • 1 Esslöffel Senf
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Zunächst den Weißkohl in Stücke schneiden – ich schneide Stück von etwa 5 Zentimetern.
  2. Die Kartoffeln schälen, klein würfeln und zur Seite stellen.
  3. Dann das Öl in einer Pfanne erhitzen und portionsweise den Kohl anbraten
  4. Die Portionen in einen Topf umfüllen.
  5. Anschließend das Hackfleisch krümelig anbraten und zum Kohl geben.
  6. Die Zwiebel abziehen,  fein würfeln und goldbraun rösten. 
  7. Die Kartoffeln kurz zu den Zwiebeln geben und beides zusammen zu den anderen Zutaten geben.
  8. Zuletzt das Tomatenmark in der Pfannen anrösten und dann mit der Gemüsebrühe ablöschen.
  9. Die Flüssigkeit aus der Pfanne über den Topfinhalt gießen.
  10.  Den Zucker, den Essig, den Piment und das Lorbeerblatt dazu geben.
  11. Jetzt den Senf einrühren, etwas Pfeffer zugeben und den Deckel auf den Topf legen.
  12. Alles aufkochen, dann die Hitze reduzieren und die Kohlrouladensuppe 30 Minuten köcheln lassen.

Ich serviere die Kohlrouladensuppe in Schalen und ich streue auch gerne noch ein wenig Petersilie darüber.

Tipps

  • Je brauner der Kohl und die Zwiebeln angebraten werden, desto dunkler wird die Kohlrouladensuppe.
  • Ich gebe statt des Zucker und des Essigs gerne einen Esslöffel selbstgemachtes Gastrik dazu.
  • Das Hackfleisch nicht zu klein zerkrümeln. Etwas grober schmeckt es uns viel besser!
  • Aufgewärmt schmeckt die Kohlrouladensuppe noch viel besser.
  • Wer mag, kann auch gern noch ein bisschen Sojasoße zum Eintopf geben.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Kohlrouladensuppe Rezept verwendet: 

  • meine Waage - sehr genau und mit USB aufladbar.
  • Kochmesser 20 Zentimeter
  • Schneidebrett - nachhaltig, aus Reishülsen, spülmaschinenfest, schnittfest und messerschonend!<
  • Sparschäler - gummierter Griff und für den Geschirrspüler geeignet
  • Pfanne - mit Deckel und Temperaturkontrolle
  • Cocotte 26 Zentimeter
Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Kohlrouladensuppe Rezept mit Hackfleisch

Mit Liebe gemacht und superlecker! Dieses Kohlrouladensuppe Rezept liebt die ganze Famile und es ist auch superschnell nach Feierabend gemacht. Die Menge reicht für 4 Personen! 

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

2 Comments

  1. Brigitte Franke

    Die Kohlrouladensuppe ist der Knaller…die werde ich auf jeden Fall bald wieder kochen-ich habe allerdings Wirsing genommen- schmeckt einzigartig-

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)