Haselnusscreme Rezept – Brotaufstrich mit Salzkaramell Note

0 comments

Wer bei einem Haselnusscreme Rezept sofort an den Brotaufstrich denkt, der mit „N“ anfängt und mit „utella“ endet, liegt hier falsch. Vollkommen falsch! Denn diese Creme kommt vollkommen ohne Schokolade aus und hat eine Salzkaramell Note. Ich finde, sie ist noch besser als eine Schokoladen-Nusscreme. Ich esse sie unglaublich gerne auf Brot, aber ich verwende sie auch als Zutat für eine Torte.

Rezept Haselnusscreme Brotaufstrich im Glas

Ich verschenke gerne kleine Gläser von dieser Haselnusscreme. In hübschen Gläsern verpackt, sind sie ein schönes Geschenk oder Mitbringsel für Freunde, Kollegen oder Nachbarn. Aber die größte Freude mache ich mir wahrscheinlich selbst mit dieser leckeren Nusscreme. Haselnusscreme selber machen ist wirklich einfach. Probiert es aus! Aber bevor ihr mit der Zubereitung anfangt, lest bitte das Rezept und die Tipps danach komplett durch. Dann wisst ihr genau, was auf euch zukommt. 

Buch herzelieb

Haselnusscreme Rezept – mit Salzkaramell Note

Du findest auf herzelieb noch mehr Brotaufstrich Rezepte! Schau dir auch den Eierlikörcreme Brotaufstrich, die Mandarinenmarmelade oder den Spekulatiuscreme Brotaufstrich an.

Haselnusscreme selber machen - Brotaufstrich im GlasZutaten für de Haselnusscreme

  • 100 g gehackte Haselnüsse
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 120 g Puderzucker
  • 90 g Butter
  • 2 TL Vanillezucker (siehe unten)
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 1-2 TL Öl (siehe unten)
  • 1 Prise Liebe
  • 1 TL Salzflocken

    Zubereitung

    1. Die Haselnüsse in einer Pfanne (siehe unten) ohne Fett bei mittlerer Temperatur anrösten.
    2. Die gebräunten Nüsse in eine Schüssel umfüllen und die Pfanne auswischen.
    3. Dann den Puderzucker in der Pfanne bei mittlerer Hitze goldbraun karamelisieren. 
    4. Die Butter dazugeben und mit dem Karamell verrühren. 
    5. Nun die Haselnüsse, den Vanillezucker, den Zimt und das Öl unterrühren.
    6. die Nussmasse nun in einen Standmixer (siehe unten) oder Thermi füllen.
    7. Auf hoher Stufe einige Minuten bis zur gewünschten Konsistenz glatt pürieren.
    8. Die Masse etwas abkühlen lassen und immer wieder umrühren, bis sie sich nicht mehr trennt.
    9. Wenn die Haselnusscreme stabil ist, die Salzflocken einmal kurz schwungvoll unterrühren.
    10. Nicht mehr weiterrühren und in Gläser (siehe unten) abfüllen.

    Die Haselnusscreme in den Kühlschrank stellen und vollständig auskühlen lassen. Den Brotaufstrich ein halbe Stunde vor der Verwendung aus der Kühlung nehmen. Wenn ihr eine ganz helle Haselnusscreme selber machen wollt, zieht die Haselnüsse mit einer speziellen Methode (siehe unten) ab, röstet und hackt sie selber. 

    Tipps für die Haselnusscreme

    • Das Rezept ergibt 4 kleine und 2 etwas größere Gläser (siehe unten).
    • Die gehackten Haselnusskerne werden wegen des Crunchs verwendt.
    • Wer eine glatte Haselnusscreme möchte, verwendet nur geriebene Haselnüsse.
    • Als Öl eignet sich ein raffiniertes Rapsöl oder Sonnenblumenöl.
    • Ich verwende ein spezielles Öl mit Butteraroma (siehe unten) für die Haselnusscreme. 
    • Den Mixer zwischendurch immer wieder ausschalten und die Masse nach unten schieben.
    • Im Kühlschrank ist die Haselnusscreme etwa 4 Wochen haltbar.
    • Ihr könnt diesen Brotaufstrich auch mit 2 Teelöffeln Spekulatiusgewürz verfeinern.
    • Statt Haselnüssen könnt ihr auch Walnüsse, Mandeln, Erdnüsse oder Pistazien verwenden.
    • Ich rühre gern noch etwas den Abrieb einer unbehandelten Orange unter die Haselnusscreme.

    WERBUNG – AFFILIATE LINKS

    Das habe ich bei diesem Haselnusscreme Rezept verwendet: 

    Meine Kochbücher auf Amazon:
    Kochbuch Das Hygge Kochbuch von Michaela Lühr Kochbuch Nordische Weihnacht von herzelieb

    herzelieb & hyggelig Kochbuch von Michaela Lühr

    Zu meinem Amazon Shop findet ihr hier: herzeliebs Shop - dort findet ihr viele Produkte, die ich verwende.

    Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

    Haselnusscreme Rezept mit Salzkaramell Note

    Haselnüsse häuten einfach und schnell

    Haselnüsse lassen sich nicht so einfach wie z.B. Mandeln häuten. Auch die Trockenmethode, die oft im Internet erklärt wird und bei der die Haselnusskerne bei 175-180 Grad auf einem Backblech geröstet werden, stellt mich nicht zufrieden. Das, was anschließend mit einem Handtuch abgerieben werden kann, finde ich nicht ausreichend.

    Ich erwärme eine halben Liter Wasser, gebe 1 Päckchen Backpulver und 200 Gramm Haselnusskerne dazu. 4-5 Minuten kochen – dabei färbt sich das Kochwasser schwarz. Testet an einer Nuss, die ihr kalt abspült, ob sich die Haut schon leicht löst. Dann die Nüsse in ein Sieb gießen und gründlich unter kalten Wasser spülen. Dann die Schalen entfernen, die Nüsse abtrocknen, auf einem Backblech verteilen und bei 150 Grad Umluft im Backofen 15 Minuten rösten.

    Aber jetzt lasst euch die Haselnusscreme gut schmecken – ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Nachmachen, probieren, genießen und verschenken. 

    Guten Appetit und alles Liebe,
    miho

    Buch herzelieb&hyggelig

    Abonniere den kostenlosen Newsletter

    Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

     

     

    Leave a Comment

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    *

    Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
    (Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)