Eierlikörcreme Brotaufstrich Rezept – toll zu süßem Brot oder als Geschenk

4 comments

Vor etwa 4 Jahren fand ich in einer schwedischen Zeitschrift ein Eierlikörcreme Brotaufstrich Rezept. Es bestand aus Smör (Butter), vit choklad (weißer Schokolade), Kondenserad Mjölk (Kondensmilch) und natürlich Ägglikör (Eierlikör). Im Laufe der Jahre hat sich das Rezept bei mir verändert. Jetzt besteht es aus Butter, Eierlikör und weißer Schokolade. Seit einiger Zeit wird es auch in Deutschland sehr gehyped. 

Goldgelbe Eierlikörcreme mit weißer Schokolade Brotaufstrich

Dieser Brotaufstrich ist in etwa 20 Minuten fertig. Ich bereite den Eierlikörcreme Brotaufstrich mit gebräunter Butter zu. Sie schmeckt nach Caramel und gibt der Creme das gewisse Etwas. Ich habe immer gebräunte Butter im Kühlschrank, denn ich backe damit sehr gerne! Wie man Butter bräunt erkläre ich ganz unten in diesem Beitrag! Die Eierlikörcreme ist ein supertolles Geschenk oder Mitbringsel, welches man auch auf die letzte Minute zubereiten kann. Wer bis zum Besuch noch 3 Stunden Zeit hat, kriegt alles wunderbar hin!

Buch herzelieb&hyggelig

Wie immer möchte ich euch bitten, das Rezept und die Tipps danach vor dem Start einmal komplett zu lesen! Dann wisst ihr genau, was auf euch zukommt.

Eierlikörcreme Brotaufstrich Rezept

Du findest auf herzelieb noch mehr Brotaufstrich Rezepte! Schau dir auch den Karamell-Pudding, das Zitronen-Buttermilch-Dessert oder das Schokokuss Dessert.

Eierlikörcreme selbstgemacht ein toller Brotaufstrich von herzeliebZutaten für Eierlikörcreme

  • 200 g weiße Schokolade
  • 100 g Butter
  • 100 ml zimmerwarmer Eierlikör
  • 1/2 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Liebe

Zubereitung

  1. Zunächst alle Zutaten abwiegen, abmessen und bereitstellen.
  2. Die Butter in einem Topf bräunen. 
  3. Anschließend durch ein feinmaschiges Sieb gießen und abkühlen lassen.
  4. Die gehackte Schokolade bei niedriger Temperatur schmelzen und die Butter portionsweise einrühren. 
  5. Dann den Topf vom Herd ziehen und den Eierlikör in dünnem Strahl mit einem Schneebesen unterrühren.
  6. Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark zusammen mit der Prise Salz zur Schokobutter geben.
  7. Kräftig rühren, bis die Masse schön homogen ist.
  8. In Gläser füllen, abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen. 

Die Butter gieße ich durch ein Sieb, damit die gebräunten Zuckerbestandteile entfernt werden. Wir mögen sie, deswegen lasse ich sie oft auch in der Creme. Allerdings ist die Farbe dann nicht so schön. Dieser Eierlikörcreme Brotaufstrich passt super zu Brötchen, Baguette und zu süßen Broten, wie den Rosinenstuten oder den Quarkstuten

Tipps für die Eierlikörcreme

  • Die Creme hält sich verschlossen und gekühlt etwa 2 – 3 Wochen.
  • Angebrochene Gläser mit Eierlikörcreme verbrauche ich innerhalb von 4 Tagen.
  • 2 Teelöffel Haselnuss Krokant sorgen für etwas Crunch und Biss.
  • Diese Eierlikörcreme ist auch toll für Muffins, Kuchen oder als Keksfüllung.
  • Statt der Vanilleschote könnte ihr auch Vanilleextrakt oder Aroma verwenden.
  • Je hochwertiger die weiße Schokolade ist, die ihr verwendet desto besser schmeckt die Eierlikörcreme.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Eierlikörcreme Rezept verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Selbstgemachte Eierlikörcreme im Glas Rezept vom Foodblog herzelieb

Wie bräunt man Butter für die Eierlikörcreme?

Gebräunte Butter ist oft das letzte i-Tüpfelchen, das Gebäck, Gemüse, Soßen oder auch diesem Eierlikörcreme Aufstrich noch einmal zusätzlich aufwertet. Sie enthält durch das Bräunen Röst- und Caramelaromen, die als zusätzliche Geschmackskomponenten eine Speise abrunden. Man kan sie nicht kaufen, aber ganz einfach selber machen!

Die Butter in kleine Stücke schneiden und in einem Topf schmelzen lassen. Wenn die Butter geschmolzen ist, fängt sie an zu zischen und zu spritzen. In dieser Phase wird das Wasser entzogen. 

Zurück bleiben die festen Bestandteile, zu denen der Milchzucker gehört. Sie schäumen zunächst auf, sinken dann zu Boden und Karamelisieren. Die Butter nimmt zuerst eine goldgelbe Farbe an und wird dann immer dunkler. Es ist ganz wichtig, die ganze Zeit zu rühren und die gebräunte Butter rechtzeitig vom Herd zu ziehen. Sofort durch ein Sieb in eine andere Schüssel umfüllen, sonst bräunt die Butter weiter! Gut verschlossen hält sich gebräunte Butter etwa 2 Monate und länger. Ich habe davon immer ein Glas im Kühlschrank.

Ich wünsch euch viel Spaß mit diesem Eierlikörcreme Rezept – lasst sie euch schmecken oder verschenkt sie. Bisher haben sich immer alle darüber gefreut. Und denkt dran – die Creme ist nichts für Kinder!

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

4 Comments

  1. Liebe Michaela,
    ein tolles Rezept, mal wieder.
    Eine Frage hätte ich: muss ich die Butter tatsächlich bräunen oder würde es auch reichen, wenn ich sie nur „normal“ schmelze?
    Und hat die Creme eine ähnliche Festigkeit, bzw Konsistenz, wie der bekannte NussNougat Brotaufstrich?
    Das waren zwei Fragen…
    Ich danke Dir jetzt schon für Deine Antwort!
    Eine schönes Wochenende und tausend Dank für Deine tollen Rezepte!
    Deine Zitronenmoppies habe ich übrigens in der Zwischenzeit schon gemacht…herrlich! Danke!
    Liebe Grüsse von Kerry

    • Hallo Kerry,

      Der besondere Geschmack kommt durch die gebräunte Butter und das Bräunen dauert gerade einmal 2 Minuten.

      Aber klar kannst du normale Butter nehmen. Wie die Konsistenz dann wird, weiß ich nicht, weil dann ja Wasser mit in der Creme ist von der Butter eine Creme ist etwas fester als Nutella – aber ich nehme sie auch direkt aus dem Kühlschrank.

      Viele Grüße,
      miho

  2. Hallo Michaela!
    Danke für Deine Antwort.
    Dann versuche ich mal, die Butter zu bräunen. Das hab ich noch nie gemacht.
    Aber wenns gut ist für den Geschmack, dann versuche ich das.
    Danke nochmal und liebe Grüsse!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)