Mandarinenmarmelade

Mit diesem Rezept für Mandarinenmarmelade könnt ihr das wundervolle Aroma dieser lieblichen Zitrusfrucht einfangen. Das Rezept für diese Marmelade kommt ganz ohne Gelierzucker aus! Weihnachtliche Gewürze wie Zimt, Nelke, Kardamom und Anis harmonieren perfekt mit der Mandarine und sie geben der Marmelade den gewissen Pfiff.

Ihr braucht für dieses Rezept unbedingt Bio-Früchte, denn die es werden auch die Schalen verarbeitet. Das einzige, was auf keinen Fall in die Mandarinenmarmelade darf, sind die Kerne, denn die sind wirklich bitter. Die weiße Haut, enthält Bitterstoffe, aber viele Ballaststoffe, eine Menge Vitamin C und Bioflavonide, die gerade ganz schön in Mode sind, weil sie freie Radikale fangen können.

Obwohl ich normalerweise gerne regional einkaufe, kommt es zu besonderen Gelegenheiten vor, dass ich mir die unbehandelten Orangen, Zitronen und Bitterorangen direkt auf Mallorca bei Fet a Sóller bestelle. Die Marmelade ist bitter-süß-fruchtig.

Rezept für Mandarinemarmelade

Auf herzelieb findet ihr noch mehr Marmeladen Rezepte! Wie wäre es mit meiner Karottenmarmelade? Probiert aber auch unbedingt einmal meinen Mandarinen Likör aus!

Zutaten für die Mandarinenmarmelade

  • 1200 g unbehandelte Mandarinen
  • 1 Bio-Orange
  • 1 Bio-Zitrone
  • 700 g Zucker
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • 200 ml Wasser
  • 1 Zimtstange
  • 1 – 2 Gewürznelken
  • 2 Prisen Liebe
  • 1 Sternanis
  • 1-2 Kapseln Kardamom

Zubereitung der Mandarinenmarmelade

Im ersten Schritt werden alle Zitrusfrüchte gründlich unter lauwarmen Wasser gewaschen. Etwa 1000 g der Mandarinen zuerst mit Schale vierteln und vorsichtig alle Kerne entfernen. Anschließend die Mandarinen in sehr feine Stücke schneiden und diese mit dem Saft in einen Topf geben. Mit einem Sparschäler die Schale von der Orange und der Zitrone sehr dünn abschälen. Etwa die Menge eines Teelöffels sehr fein hacken und zu den Mandarinen im Topf geben.

Die Orange, die Zitrone und die restlichen Mandarine halbieren, auspressen und den Saft in den Topf gießen. Mit Wasser aufgießen. Die Zimtstange 2 mal durchbrechen und die übrigen Gewürze aus der Kapsel lösen und im Mörser leicht anstoßen, bevor sie in einem Mullsäckchen oder einem Gewürzsieb in den Topf gelegt werden. Alle Zutaten zusammen aufkochen und bei mittlerer Hitze in ca. 20 Minuten unter ständigem Rühren bis zur richtigen Konsistenz einkochen.

Fertigstellung der Mandarinenmarmelade

Kurz vor Ende der Kochzeit werden die Gewürze aus der Marmelade entfernt. Die Marmelade in sterilisierte Twist-Off Gläser füllen, die sofort verschlossen werden.

Ich drehe die Gläser mit der Mandarinenmarmelade für eine Weile auf den Kopf. Obwohl ich weiß, dass das eigentlich nicht nötig ist, kann ich es mir einfach nicht abgewöhnen.

Wenn die Marmelade keine groben Stücke enthalten soll, die Masse, kurz bevor der Kochvorgang beendet ist, pürieren. Ganz wichtig ist nur, dass die Mandarinenmarmelade noch einmal gründlich aufgekocht wird.

Um zu testen, ob die Mandarinenmarmelade auch fest wird, kann eine Gelierprobe durchgeführt werden. Dazu einen Teelöffel der Mandarinenmarmelade auf eine Untertasse geben. Wenn die Masse abgekühlt ist, stupst an sie mit dem Finger an und wenn sie kleine Wellen bilden, ist die Mandarinenmarmelade fertig.

Wer es weniger bitter mag, muss die Mandarinen dünn mit einem Sparschäler abschälen, die weiße Haut entfernen und dann das Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Die weiße Haut enthält die Bitterstoffe! Unbedingt auch darauf achten, dass alle Kerne entfernt sind. Sie sind auch sehr bitter.

Vielleicht wundert ihr euch, dass ich keinen Gelierzucker für diese Marmelade verwende. Die Schalen von Zitrusfrüchten sind besonders pektinreich. Pektin sorgt dafür, dass die Fruchtmasse geliert, normalerweise ist eine Zugabe von Geliermittel also nicht nötig. Ganz nebenbei wird aus Zitrusschalen, die als Abfallprodukt gelten, Pektin hergestellt. Denkt aber daran, dass die Mandarinenmarmelade nicht ganz so fest wird, wie ihr es vielleicht sonst gewohnt seid. Wer eine festere Marmelade möchte, fügt Gelierzucker hinzu.

Dieses Rezept eignet sich für Marmeladen aus allen Zitrusfrüchten! Ganz gleich, ob Zitrone, Orange oder Bitterorange.

Viel Spaß beim Nachmachen, ihr Lieben und alles Liebe
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

58 Kommentare

  1. HUHU an die Küste,
    an einem so grauen Novembertag wie heute lacht einen diese Marmelade so richtig an….
    Kleine leere Marmeladengläschen hab ich noch, jetzt muss ich nur noch die Bio-Mandarinen auftreiben. Das werden bestimmt auch tolle Weihnachts-Mitbringsel.

    Lieber Gruß aus Hamburg, Christiane

  2. Hallo Herzilein, dass ist voll lustig, gestern als du nach dem Gefallen des neuen Profilbildes gefragt hast, dachte ich…………….hmm die Marmelade sieht so lecker aus. Da musst du mal nach dem Rezept fragen und zack ohne zu fragen, ist es heute hier. Ich werde mir unbehandelte Clementinen besorgen und dann geht es los. Ich schmecke sie schon förmlich auf dem frischen Brötchen.
    Vielen Dank.

  3. ….. die klingt so saulecker, die muss ich gleich mal probieren. Ich kann sie mir auch gut als Weihnachtsgeschenk vorstellen – DANKE für dieses tolle Rezept und auch die wunderschönen Fotos dazu!!!

  4. Hm, das sieht super aus und klingt auch genial! Wird nachgekocht! Ich stelle meine Marmeladegläser etc. auch immer auf den Kopf. So kenne ich das von meiner Oma :-) LG Marsha

  5. Hi, hab dieses Jahr schon eine Menge Mandarin-, Orangen-, Limonen- und Grapefruitmarmelade gemacht. Alles mit extrem wenig Gelierzucker. Ganz ohne hab ich mich nicht getraut. :) Aber jetzt werd ich Dein Rezept mal nachprobieren. Hab mir sofort ein paar Kilo Obst bei Soller bestellt. (Wie lange dauert die Lieferung weisst du das?) Gläser hab ich noch genug. Töpfe sind poliert, der Zestenreisser hergerichtet – Freu mich schon drauf und meine Familie und meine Arbeitskollegen können es auch kaum erwarten :)
    lg Sabine

    • Hallo liebe Sabine,
      wenn du dich nicht ganz so traust, dann nimm einfach ein bissel Gelierzucker dazu. Das ist doch völlig in Ordnung!
      Ein paar Tage dauert die Lieferung, aber ich kann dir versprechen, dass es wundervoll schmeckt!

      Ich bin gespannt, wie es dir gefällt!
      Alles liebe
      miho

  6. Was für ein tolles Rezept! <3 Und so eine großartige Idee; ich mache gerne Orangenmarmelade, aber Mandarinen sind bei Fructoseintoleranz sogar noch besser verträglich. Danke für die Inspiration! Wir auf jeden Fall – etwas abgeändert damit verträglich – probiert!

  7. Mich hat schon das Bild beeindruckt. Ich fahre gleich los und kaufe die Zutaten.
    Heute wird das gleich mal ausprobiert und wenn es klappt, habe ich ein schönes Weihnachtsgeschenk für meine Mädls :-)

    Liebe Grüße aus Niederösterreich

    Dani

  8. Toll, das werde ich gleich mal ausprobieren und dann als kleine Nikolausgeschenke an liebe Freunde verschenken. Danke für die Inspiration. Gruß Elke

  9. Die Marmelade sieht soooo lecker aus, ich würde am liebsten gleich loslegen zu kochen!
    Leider muss ich erstmal einkaufen gehen, damit das klappt! ;O)

    Ich probiere das Rezept aber mit Sicherheit aus!

    Liebe Grüße aus Berlin, Ines! :O*

  10. Liebe Miho,
    ich hab Deine tolle Marmelade gestern nachgekocht. Super lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept.
    In der nächsten Woche werde ich auf meinem Blog darüber posten. Natürlich mit Verweis auf Dich und Dein Blog. Geplant ist der Beitrag für den 11.12. Vielleicht hast Du ja dann Lust mal bei mir zu gucken.
    Liebe Grüße
    Frauke von Lüttes Blog

  11. Das sieht richtig toll aus und ganz ohne Gelierzucker – das gefällt mir gut. Ich glaube, ich teste das mit unseren Bio Orangen aus.
    Liebe Grüße aus Mainz, Dear

  12. Hallo,

    Ich möchte die Marmelade auch nachkommen bin nur gerade skeptisch. 1 kg Mandarinen mit schale soll ich kochen? Ist die Marmelade sehr bitter dann durch die schale?
    Vielen Dank für deine Antwort schon jetzt.

  13. Pingback: Marmelade aus konservierter Sonne | Lüttes Blog

  14. Hallo Miho,

    auf der Suche nach Rezepten mit Mandarinen bin ich auf Deine Seite gestossen und werde mich jetzt dran machen, Mandarinenmarmelade zu machen und oreintiere mich an Deinem Rezept. Ich muß etwas improvisieren, da ich auf der griechischen Insel Leros in einem Ferienappartment sitze und keine Waage habe, auch nicht alle Zutaten, aber dafür sonnenreife selbst gepflückte Mandarinen, zwei riesen Tüten, aus Nachbars Garten. Von einer schwedischen Nachbarin bekam ich ein Tütchen Melanin, sowas wie natürliches Geliermittel, das ich soweit enziffern kann, daß für 2 kg Früchte und 500gr braunen Zucker das Päckchen reicht bei 10 Min. Garzeit. Genau 500gr Zucker habe ich, Kardamomkapseln und Ingwer, den ich noch reintun werde. Habe diese Kombination bereits für einen sagenhaften Mandarinenlikör verwendet, schmeckte herrlich:-)) Hast Du eine Ahnung wieviel Früchte 1 kg sein kann? Herzlichen Dank einstweilen

  15. welch ein Glücksfall auf Deine Seite gestossen zu sein! Dein Rezept hat mich annimiert, meine erste Marmelade zu kochen – und sie ist fantastisch gelungen, ich glaube es lag vor allem an der extra Prise Liebe… und die schmeckt man:-))
    Ganz herzlichen Dank dafür, Deine Seite ist wunderbar, hab schon geschmökert und werde es wieder tun!!
    Sonnig beschauliche Grüsse übers Meeeer von der griechischen Insel Leros, mit den herrlichen Mandarinen aus Nachbars Garten…..

    Barbara

  16. Hallöchen,
    die Marmelade klingt wirklich klasse! Mandarinen sind sowieso immer nach meinem Geschmack! <3

    Viele Grüße
    Bloody

  17. Ich hab es ausprobiert und leider ist sie zu bitter um wirklich von Genuss zu reden. Sorry aber mein Geschmack wat das gar nicht.

  18. Habe dieses MARMELADE nachgemacht bin begeistert. die schmeckt soooooo gut
    habe aber zum ganz fein pürriert und noch ein Packterl Pektin dazu wag sie gerne fester. aber tollllllll Danke Gruß Hanni

  19. Hallo, lässt du die Schale der Mandarinen auch dran beim kochen?
    Das Rezept klingt wirklich lecker!!

  20. Hallo,

    das Rezept ist lecker, aber leider passt das Bild nicht zum Rezept. Der braune Zucker verfärbt die Marmelade braun-orange, für ein leuchtendes Orange muss man vermutlich weißen Zucker verwenden.

    Grüße, Nils

  21. Hallo Bernadette, es gibt Menschen, die extrem auf Bitterkeit reagieren – dann sollte das Rezept angepasst werden.

    Bitter ist allerdings nicht das Äußere, sondern das weiße direkt unter dern orangenfarbenen Schale. Deswegen empfehle ich dann, die Schale so abzureiben, dass möglichst wenig von der weißen Haut mit den in den Topf gelangt.

    Die Zitrusaromen stecken nämlich nicht im Fruchtfleisch, sondern in der orangefarbenen Schale.

    Alles Liebe
    miho

  22. Mache seit drei Jahren Marmelade aus Sizilianischen Navelorangen. Verwende auch alle Schalen,die ich klein schneide und vorher im Topf mit Wasser bedeckt und dazu ordentlich Zucker und koche sie auf.. Die Schalen sind danach nicht bitter und füge sie in die fertige Marmelade , nochmals kurz aufkochen. In die Marmelade füge ich noch 2 Vanillestangen, 5 Nelken, Zucker, 2 ausgedrückte Zitronen un nehme aber auch Gelfix, aber nur 1 zu drei. Die Marmelade darf nicht zu süß sein.

  23. Hey,
    wieviel welchen Gelierzuckers wäre denn bei der angegebenen Fruchtmenge, wenn ich nur die Früchte u eben nicht die Schale (habe doch etwas Sorge, dass es mir dann zu bitter ist) nötig?
    Danke für deine Rückmeldung!
    Svenja

  24. Das klingt so super und ich möchte es unbedingt nachmachen.. aaaber.. also wirklich wirklich MIT Schale kochen und so? :-) liebe Grüsse aus der Schweiz, ich geh dich jetzt mal auf Insta suchen:-)

  25. Hallo,
    ich habe noch eine Frage.
    Die Mandarinen ohne Schale, nur die Zitronen und Orangenschale mit in die Marmelade geben. Ist das richtig so?

  26. Liebe Michaela,
    Da ich Bitterorangenkonfitüre liebe, musste ich Dein Rezept ausprobieren. Und wie gut die Mandarinenmarmelade schmeckt! Ich habe nun heute bereits zum 3. Mal diesen Winter die Marmelade gekocht, denn all meine Freunde und meine Kinder sind von mir beschenkt worden und nehmen gerne ein weiteres Glas.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz und alles Liebe und Gute für 2018
    Susanne

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)