Camembert Creme Rezept – sahnig, würzig, lecker!

Camembert Creme liebe ich sehr. Es gibt die ein oder andere Firma, die dieses Leckerei in ihrem Programm hat. Ich kaufe sie aber schon lange nicht mehr, weil ich mir im Laufe der Zeit ein eigenes Rezept für eine Camembert Creme zusammengetüftelt habe. So kann ich meinen Lieblings-Camembert verwende und so den Geschmack bestimmen.

Ich liebe würzigen Camembert und ich kaufe ihn am liebsten ganz kurz bevor das Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht ist und ich verwende ihn meistens erst, wenn dieses Datum schon etwa überschritten ist. Der Käse ist dann so schön reif und cremig, dass ich mich fast hineinlegen kann!

Fettreduzierter Käse ist meiner Meinung nach niemals so schmackhaft und würzig wie ein vollfetter. So etwas kommt mir nichts ins Haus. Ich bin ein kleiner Genussmensch und beim Essen mache ich keine Kompromisse! Fett ist ein Geschmacksträger, das merkt man gerade beim Camembert sehr deutlich. Und ich gestehe gerne, dass ich zu einem guten Camembert nicht mal eine Stulle! Der schmeckt auch von der Hand in den Mund!

Camembert Creme Rezept

Du findest auf herzelieb noch viel mehr Rezepte für Brotaufstriche! Probier doch auch mal meinen Rapunzel-Senf-Eiersalat, den selbstgemachten Heringssalat oder die Broccomole!

Zutaten für die Camembert Creme

  • 200 g Camembert
  • 100 g Butter
  • 1 Prise Liebe
  • 50 g Kondensmilch
  • 100  g Schlagsahne

Zubereitung der Camembert Creme

  1. Zuerst den Camembert und die Butter in kleine Stücke schneiden und anschließend in einen ausreichend großen Topf geben.
  2. Dann die Kondesmilch und die Sahne zu den übrigen Zutaten im Topf geben..
  3. Bei niedriger bis mittlerer Hitze unter ständigem Rühren die Zutaten schmelzen. 
  4. Mit einem Stabmixer alle Zutaten noch einmal pürieren.
  5. Anschließend in ein Glasgefäß oder eine Schüssel umfüllen.

Ich lasse die Camembert Creme dann bei Zimmertemperatur abkühlen bevor ich einen Deckel darauf lege. Erst dann stelle ich sie in den Kühlschrank. Solange die Creme warm ist, ist sie noch sehr flüssig. Bis zum nächsten Tag ist die Camembert Creme aber so fest, dass man sie aufs Brot schmieren kann. 

Tipps für die Camembert Creme

  • Ich verwende einen sehr, sehr würzigen Camembert für diese Camembert Creme. Der Geschmack wird aber in der Creme durch die Sahne und die Butter milder.
  • Ich koche diesen Brotaufstrich aus dem Handgelenk. Dabei variieren die Mengen für Sahne und Kondensmilch oft. Oft wird auch 75 g Sahne und 75 g Kondensmilch daraus. Nicht alles so eng sehen.
  • Wer mag kann Thymian oder Rosmarin in die Camembert Creme rühren. Ich mag sie lieber pur. Dafür bestreue ich die Stulle einfach mit Schnittlauch!
  • Die Camembert Creme eine Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen. Nur dann entfaltet sich das Aroma gut!
  • Ich empfehle zuerst die Hälfte der Menge zu machen. Eventuell fehlt dir ein bisschen Salz.
  • Alternativ kannst du die Creme auch in einer Küchenmaschine machen, die kochen kann. 100 Grad, mittlere Rührstufe, 7 Minuten.

Diese Creme ist zum Frühstück oder auf dem Buffet ein echter Knaller! Zunächst wurde sie etwas argwöhnisch betrachtet, aber wer sie einmal probiert hat, der macht sie auch nach. Das Rezept habe ich schon sooooo oft weitergegeben! Lass es dir die Camembert Creme schmecken!

Alles Liebe,
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Hoechst-Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen.Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

4 Kommentare

  1. Hallo, ich habe eine Frage zur Kondensmilch. Hier gibt es gezuckerte und ungezuckerte, auch unterschiedliche Fettgehalte. Welche nimmst du genau? Wäre super, wenn du mir in den nächsten Tagen antworten könntest. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)