Gefüllte Zitronenkekse – Rezept für ein bisschen Sonnenschein!

Zitronenkekse sind für mich wie Sonnenschein! Diese Zitronenkekse mit einer Creme-Füllung sind für mich wie Sommer! Zuerst kitzeln die Sonnenstrahlen nur die Nase, genau wie der Duft  dieser Kekse! Glaub mir, allein die Zubereitung sorgt schon für gute Laune, weil die Küche so herrlich duftet. Und wenn du das erste Mal abbeißt, dann mach die Augen zu! Die Sonne geht auf!

Ich liebe dieses Rezept für die Zitronenkekse, weil es so herrlich unkompliziert ist. Das lässt der Text vielleicht zunächst gar nicht erwarten. Wenn du dich Schritt für Schritt an die Anleitung hältst, wirst du merken, dass es gar nicht so schwer ist. Am besten wiegst du alle Zutaten einmal ab, stellst sie bereit und liest das Rezept bis zum Schluss inklusive der Tipps. Schon kanns losgehen: 

Zitronenkekse gefüllt mit Creme

Du findest auf herzelieb noch mehr Plätzchen Rezepte! Schau dir doch auch mal meine Eierkringel, meien Orangenkugeln oder meine Saure-Sahne-Kekse mit einem Hauch Zitrone an!

Zutaten für die Zitronenkekse

  • 85 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 Esslöffel Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Teelöffel Eiweiß
  • 120 g Mehl Typ 550
  • 1/4 Teelöffel Backpulver
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 2 Prisen Liebe
  • 130 g Butter
  • 240 g Puderzucker
  • 2 Teelöffel Vanillezucker
  • 2 Teelöffel Zitronensaft

Zubereitung der gefüllten Zitronenkekse

  1. Zunächst den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Bio-Zitrone warm abwaschen und abtrocknen. Anschließend die Schale fein abreiben und den Saft auspressen.
  3. Dann die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig schlagen. 
  4. Nun das Eiweiß dazugeben und gut unterrühren. 
  5. Mehl. Salz und Backpulver jetzt mischen und nach und nach mit einem Teigschaber unter die anderen Zutaten Rühren. 
  6. Zuletzt einen Esslöffel Zitronensaft und den Zitronenabrieb in den Teig einarbeiten.
  7. Aus dem Teig kleine, gleich große Kugeln (8 Gramm)  formen, flachdrücken und mit ausreichend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. 
  8. Die Zitronenkekse ungefähr 12 Minuten backen. Sie sind fertig, wenn sie am Rand goldbraun werden.
  9. Für die Füllung die Butter in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer cremig rühren. 
  10. Dann Zitronensaft hinzufügen und unterrühren.
  11. Jetzt den Puderzucker und Vanillezucker mischen und langsam unter ständigem Rühren dazu geben. Zum Schluss etwa 3 Minuten auf hoher Geschwindigkeit weiter mixen bis alles schön cremig ist.
  12. Die Zitronenkekse  aus dem Ofen nehmen. Wenn sie abgekühlt sind, auf einen Keks Buttercreme spritzen und dann den zweiten Keks aufsetzen. Mit allen anderen Keksen genauso verfahren.

Ich lasse die Zitronenkekse vollständig auskühlen, bevor ich sie vom Blech nehme. Sie sind sehr weich, wenn sie warm sind, aber sie werden knusprig! Keine Sorge!

Tipps für die Zitronenkekse mit Füllung

  • Die Kekse laufen beim Backen sehr in die Breite. Deswegen achte darauf, dass der Abstand groß genug ist.
  • Mein Tipp: Immer ein oder zwei Probe-Kekse backen!
  • Wenn der Teig zu weich sein sollte, stell ihn einfach kurz in den Kühlschrank.
  • Die fertigen Zitronenkekse bewahre ich in einer fest verschlossenen Dose im Kühlschrank auf. Bei warmen Temperaturen wird die Füllung sonst zu weich.
  • Wer nicht so auf Zitrone steht, lässt alles zitronige einfach weg und erhöht die Vanille-Menge.
  • ich liebe, liebe, liebe diese Zitronenkekse mit Kardamom. Ein Hauch – nicht mehr!

Die Zitronenkekse haben eine ganz besondere Konsistenz! Sie sind außen knackig und innen ganz leicht chewy. Deswegen liebe ich sie auch ganz ohne Füllung. Ich bin mir aber sicher, dass du nach dem ersten Backversuch, wie ich, die doppelte Menge backst. Weil sie einfach lecker sind! Weil sie wirklich ein bisschen Sonne in den Tag bringen! Lass dir die Zitronenkekse mit Füllung gut schmecken!

Alles Liebe,
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Hoechst-Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen.Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

4 Kommentare

  1. Liebe Michaela,

    Das Rezept für Zitronenkekse liest sich toll, muss es auch probieren. Wie viele Kekse werden daraus?

    Liebe Grüße

    Heike Hunger-Hesse

  2. Mmmhmmm, die lesen sich ja lecker-zitronig!

    Ich mag Zitrone auch so gerne, gerade auch im Frühling, wenn es draußen noch kalt ist. Sie zaubern den Gedanken an italienische Zitronenhaine in meinen Kopf, das tut gut. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)