Spekulatiuscreme – Brotaufstrich zum Selberessen oder als Geschenk!

8 comments

Spekulatiuscreme ist bei uns so beliebt, dass ich in der Vorweihnachtszeit immer eine größere Menge von dem Brotaufstrich zubereite. Mit diesem Rezept bereitest du ganz unkompliziert 500 Gramm von dem leckeren Aufstrich zu! Das bei uns Zuhause für zwei Wochen ausreichend.

Meine Freunde freuen sich immer ganz besonders, wenn sie zum Nikolaus von mir ein kleines Glas Spekulatiuscreme bekommen. Geschenke aus der Küche sind in meinem Freundeskreis nämlich total beliebt! 

Spekulatiuscreme – Rezept für ein tolles Geschenk

Du findest auf herzelieb noch mehr Geschenke aus der Küche! Probier doch auch mal die selbstgemachte Balsamico Creme, den Kaffeelikör oder den Bierlikör!

Zutaten für die Spekulatiuscreme

  • 250 g Spekulatius
  • 125 ml g Kondensmilch 10%
  • 1 Esslöffel brauner Zucker
  • 50 g Honig
  • 75 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1/4 Teelöffel gemahlene Nelken
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 2 Prisen Liebe
  • 1 Messerspitze Ingwerpulver
  • 1 Messerspitze Kardamom

Spekulatiuscreme – die Zubereitung

  1. Die Spekulatius in einen Mixer geben und sehr fein zerkleinern. Sie sind genau richtig, wenn sie anfangen etwas cremig zu werden.
  2. Jetzt die Kondensmilch dazu gießen und den braunen Zucker hinzufügen und nochmals durchmixen.
  3. Anschließend den Honig, die weiche Butter, das Salz, den Vanillezucker und die Gewürze dazu geben so lange im Mixer vermengen, bis die Creme glatt ist.

Die Spekulatiuscreme in kleine Gläser füllen und gut verschließen. Etikett aufkleben oder das Glas mit einem Lackstift beschriften!

Tipps für die  Spekulatiuscreme

  • Es ist nicht nötig unter die Spekulatiuscreme noch Butter zu schmieren.
  • Die Creme gut gekühlt aufbewahren und innerhalb von zwei Wochen verbrauchen.
  • Die Gewürzbestandteile können nach Geschmack gemixt werden. Wenn dir das zu umständlich ist, verwende einfach fertiges Spekulatius Gewürz.
  • Für etwas Crunch gib zum Schluss eine Handvoll gehackte und geröstet Mandeln mit in die Spekulatiuscreme. Du kannst auch grob gehackte Keksstücke mit hinein geben.

Wir lieben diese Abwechslung auf dem Frühstückstisch. Auf einem ganz frischen Weißbrot ist die Spekualatiuscreme auch am Nachmittag eine Wucht und sie ersetzt sehr gut ein Stück Kuchen! Ich liebe es, mit meiner Tasse Kaffee in der Fensterbank zu sitzen, rauszuschauen und den Spekulatiusgeschmack zu genießen.  Da wird mir gleich warm ums Herz.

Mit der Spekulatiuscreme stimmen wir uns Zuhause auf die Weihnachtszeit ein. Lass dich doch auch mal drauf ein und genieße!

Guten Appetit, viel Spaß beim Verschenken und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Last updated by at .

8 Comments

  1. Hallo,
    den probiere ich dieses Jahr auch aus! Gestern habe ich nach Rezepten recherchiert … ich bin schon sehr gespannt.
    Die 2 Prisen Liebe bei der Zubereitung muss ich unbedingt aus deinem Rezept übernehmen, sehr wichtig!
    Gruss,
    Sarah

  2. Hallo Michaela,

    das Spekulatius-Aufstrich-Rezept musste ich einfach ausprobieren, da ich ein paar „Frühstück-Sweeties“ zuhause habe, die zudem Spekulatius lieben.

    Der Aufstrich kam super an und selbst mir hat er geschmeckt, obwohl ich jetzt nicht so der Spekulatius-Fan bin. Vielen Dank!

    Viele Grüße
    Kerstin

  3. Susanne Wegmüller

    Liebe Miho

    Das Rezept tönt sehr gut und ich werde es gerne ausprobieren 😊. Nun meine Frage, habe nur Gewürzspekulatius erhalten, brauche ich dann die Gewürze auch?

    Danke für deine Antwort und liebe Grüsse aus der Schweiz
    Susanne

    • Liebe Susanne,

      ich mache die Gewürze immer in die Spekulatiuscreme. Deswegen stehen sie auch im Rezept ;)

      Du kannst versuchen Sie auch ohne zu machen – das klappt bestimmt!

      Alles Liebe,
      miho

  4. Hallo. Muss die Spekulatiuscreme direkt in den Kühlschrank oder erst mit dem ersten Öffnen? Danke!!!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)