Kaffeelikör Rezept – Nicht einfach nur ein Getränk, ein tolles Geschenk!

Kaffee ist für mich ein Lebenselixier und mein Rezept für Kaffeelikör ist so schlicht und einfach, dass man ihn ohne weiteres zwischendurch ansetzen kann. Wenn du ein Geschenk für einen echten Fan der schwarzen Bohne suchst, dann setz in doch gleich an!

Der Kaffeelikör muss, wenn die Bohnen entfernt wurden, noch etwa vier bis sechs Wochen reifen. Deswegen ist jetzt die richtige Zeit, wenn du ihn zu Weihnachten verschenken musst. Alles, was du brauchst, ist ein Gefäß, dass etwa 1,75 oder 2 Liter fassen kann.

Kaffeelikör Rezept

Zutaten für den Kaffeelikör

  • 150 g Kaffeebohnen
  • 350 g brauner Zucker
  • 2 Prisen  Liebe
  • 1 Vanillestange
  • 1 Liter Korn oder Vodka

Kaffeelikör – die Zubereitung

  1. Die ganzen Kaffeebohnen zusammen mit dem Zucker und der aufgeschnittenen Vanillestange in ein ausreichend großes Glas geben. Dann mit dem Alkohol aufgießen und anschließend das Gefäß luftdicht verschließen.
  2. Das Glas mit dem Likör Ansatz zur Seite stellen und mehrmals täglich schütteln.
  3. Sobald die Kaffeebohnen in dem Alkohol nach unten sinken und der Zucker aufgelöst ist, ist der Likör fertig.

Ich gieße den Likör dann durch ein Tuch und fülle ihn danach in kleine Fläschen. Bevor ich ihn verwende, lasse ich ihn meistens ein paar Wochen stehen. 

Tipps für den Kaffeelikör

  • Du kannst den Likör für Desserts, Kekse, Kuchen oder Cocktails verwenden. Natürlich schmeckt er auch pur ganz ausgezeichnet!
  • Für eine weihnachtliche Version verwende ich Rum oder Weinbrand. Zusätzlich zur Vanille, gebe ich zwei bis drei Nelken, einige angestoßenes Kardamomkapseln, ein bis zwei Zimtstangen und fünf Pimentkörner mit ins Glas
  • Beim Kaffeecremelikör gebe ich eine große Dose Kondensmilch nach dem Abseihen in den fertigen Likör.
  • Der pure Likör ist mindestens ein Jahr haltbar, den Cremelikör bitte nur im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 6 Wochen aufbrauchen. Aber solange hält er bei mir gar nicht.

Wer bisher dachte, das Kaffeelikör etwas für Omas ist, der liegt genau richtig. Ganz unabhängig davon, schmeckt er aber auch dem Jungvolk um die 30 aus meinem Freundeskreis in Cocktails wie dem B52, B54, Black Jack, Black  und White Russian, Dirty Banana, Highway to Hell oder White Cap.

Für einen flotten Kaffeelikör-Kuchen den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 5 Eier (Größe M!) mit 250 g Zucker und 3 Teelöffeln Vanillezucker aufschlagen. Dann 250 ml Kaffeelikör einrühren. Nun 250 g Mehl mit 3 Teelöffeln Backpulver vermischen, zügig mit einem Teigspatel unter die anderen Zutaten rühren und den Teig in eine gebutterte und gemehlte Gugelhupf Form füllen. Den Kuchen 60 bis 70 Minuten backen. Wenn er ausgekühlt ist, 200 g Puderzucker mit 3 – 4 Esslöffeln Kaffeelikör glatt rühren und den Kuchen damit überziehen.

Viel Spaß beim Verschenken, Trinken und Backen wünsche ich!

Alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

4 Kommentare

  1. Das Kuchenrezept ist aber leider nicht vollständig: „Das Mehl und den Kaffeelikör unterrühren“? Wieviel Mehl? Wieviel Kaffeelikör? Und benötigt der Kuchen kein Triebmittel (Backpulver, Natron, …)?
    Wäre schön wenn das noch ergänzt würde. Den Kuchen würde ich nämlich gerne zum Adventskaffee machen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)