Balsamico Creme Rezept – toll als Dip oder Dressing!

Balsamico Creme darf bei mir im Haus niemals fehlen. Es kann sogar vorkommen, dass ich davon ein kleines Fläschchen in der Handtasche dabei habe, wenn ich unterwegs bin! 

Den meisten Speisen, die nicht so richtig schmecken, fehlen weder Salz, Pfeffer oder Gewürze! Wenn ein Gericht einmal nicht schmeckt, dann kann es durchaus daran liegen, dass etwas Süße oder Säure fehlt. In jedes herzhafte Gericht gehören für mich nämlich auch diese zwei Geschmackskomponenten. Erst dann ist der Geschmack für mich rund.

Ich habe eine recht hohen Verbrauch von diesem Würzmittel, aber das ist nicht der einzige Grund, warum ich Balsamico Creme selber mache und mein eigenes Rezept dafür habe. Mein Rezept ist laktosefrei, glutenfrei, frei von künstlichen oder naturidentischen Aromastoffen, ohne Verdickungsmittel und Konservierungsstoffe. Das ist nicht selbstverständlich! Einen Blick auf die zahlreichen Inhaltsstoffe von fertigen Balsamico-Cremes gibt es nach dem Rezept, wirf doch mal einen Blick drauf!

Balsamico Creme Rezept – selbermachen geht ganz schnell!

Zutaten für die Balsamico-Creme

  • 500 ml Aceto Balsamico di Modena
  • 500 ml trockener Rotwein
  • 1 Prise Liebe
  • 180 g brauner Zucker
  • 2 Teelöffel Honig (nicht mitkochen!)

Zubereitung der Balsamico Creme

  1. Zunächst den Balsamico, den Rotwein in einen Topf gießen.
  2. Anschließend den braunen Zucker dazu geben und unter ständigem Rühren aufkochen.
  3. Sobald der Topfinhalt einmal gekocht hat, die Hitze auf Stufe 2 (von 10) reduzieren.
  4. Jetzt den Topfinhalt so lange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit sich um die Hälfte reduziert hat. 
  5. Dann den Topfinhalt auf auf handwärme abkühlen lassen und den Honig einrühren und anschließend vollständig auskühlen lassen.
  6. Die Balsamico Creme in kleine Fläschchen abfüllen und ein kleines Fläschchen(Werbung) der besten Freundin schenken! 

Beim Abkühlen dickt die Balsamico Creme noch ein bisschen nach. Du brauchst also ein bisschen Geduld. Ich benutze einen kleinen Trichter zum Abfüllen. Zum richtigen Dosieren und für die dekorative Anwendung würde ich Kunststoff-Fläschen mit Tülle(Werbung) oder eine Squeeze Flasche mit einer Silikonmembran(Werbung) verwenden.

Tipps für die Balsamico Creme

  • Du kannst auch noch ein Lorbeerblatt oder eine Nelke mit in den Topf geben. Allerdings schmeckt mir die Balsamico Creme am besten pur.
  • Den Honig bitte nicht mitkochen. Bei Temperaturen über 40 Grad überleben die guten Inhaltsstoffe nicht!
  • Die Balsamico Creme passt super zu Tomate-Mozzarella (Caprese), aber auch an jeden anderen Salat.
  • Ich würde damit Gulasch und Rouladen, das gibt eine ganz besondere Note.
  • Die Balsamico Creme hat einen festen Platz in vielen Suppen. Auch in Linsensuppe ist sie genial.
  • Du kannst den Balsamico auch ohne Alkohol zubereiten. Ersetze ihn im Rezept durch Trauben-, Kirsch-, Holunder- oder Johannisbeersaft.

Für das Fingerfood – Caprese Happen

Du benötigst eine Packung Cherry-Tomaten und ein bis zwei Packungen Mini Mozzarella! Schneide von der Tomate den Deckel ab und unten einen hauchdünne Scheibe, damit die Tomate stehen kann. Dann höhlst du die Tomate aus und steckst ein Mozzarella Bällchen hinein. Für die Deko klemmst du einfach ein Basilikumblatt zwischen den Mozzarella und die Tomate.

Wie man einen guten Balsamico erkennt

Balsamico ist eine Mischung aus konzentriertem Traubensaft und Weinessig. Man sagt, je höher der Anteil des Traubenmosts ist, desto hochwertiger ist der Balsamico.

Bei einem Balsamico di Modena ist ein Traubenmost-Anteil von mindestens 20 Prozent vorgeschrieben, er ist also eine gute Wahl für selbstgemachte Balsamico Creme.

Was man sonst noch in einer fertig gekauften Balsamico Creme finden kann
  •  Fruktose – Fruktose-Glukose-Sirup, Glukose-Fructose-Sirup oder Stärkesirup. Günstiger Zuckerersatz, der insulin-unabhängig verstoffwechselt wird und sofort in die Fett (insbesondere in der Leber) umgewandelt wird. Außerdem kann Fruktose bei Menschen mit Intoleranzen unter anderen zu Durchfällen führen.
  • Stärke – wird oft als Verdickungsmittel verwendet. Ein Balsamico in dem Stärke enthalten ist, ist nicht glutenfrei! 
  • Guarkernmehl (E412), Xanthan (E412) – müssen nicht schaden, sind aber unnötig. Ich brauche keine besonders zähflüssige Balsamico Creme für mein Glück!
  • Zuckercouleur – Farbstoff, der aus Zucker hergestellt wird und für die tiefdunkle Farbe der fertigen Balsamico Creme sorgt. Unnötig, weil nur optisch relevant.

  • Kaliumdisulfit – Sulfite werden zur Konservierung zugesetzt.

ich persönlich mag gerne wissen, was in meinen Lebensmitteln enthalten ist und ich finde, dass die selbstgemachte Balsamico Creme sehr gut ohne viel Tamtam und Zusatzstoffe auskommt. Mir schmeckt es!

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachmachen und Genießen!

Alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)