Nussecken Rezept, einfach und superlecker!

2 comments

Du denkst ein Nussecken Rezept muss kompliziert sein? Nein! Es ist wirklich ganz einfach und außerdem auch noch schnell zubereitet. Ein Mürbeteigboden, mit leckerer Marmelade  bestreichen und obendrauf die gehackten Nüsse, die in einer Butter-Zucker-Mischung einmal aufkocht werden, bevor sie auf dem Boden verteilt werden.

 

Wie groß deine Nussecken nachher werden, liegt allein bei dir. Ich schneide sie zuerst in 12 Zentimeter große Vierecke, bevor ich diese dann diagonal in Dreiecke schneide. Jede Ecke oder auch mal eine Seite in geschmolzene, dunkle Schokolade dippen. Anschließend lasse ich sie auf einem Stück Backpapier komplett trocknen. Und dann einfach genießen! Hast du Lust aufs Backen bekommen? Dann lass uns loslegen: 

Nussecken Rezept – einfach, leicht und superlecker!

fDu findest auf herzelieb noch mehr Kuchen Rezepte! Schau dir doch auch mal meinen Butterkuchen,  die Hindbærsnitter oder den Drømmekage an!

Zutaten für die Nussecken

  • 250 g Mehl
  • 50 g Stärke
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 Prisen Liebe
  • 2  Teelöffel Vanillezucker
  • 1 Teelöffel Kardamom
  • 130 g Butter
  • 2 Eier
  • 8 Esslöffel Aprikosenmarmelade
  • 200 g Butter
  • 200 g  brauner Zucker
  • 2 Teelöffel Vanillezucker
  • 4 Esslöffel Wasser
  • 200 g  gehackte Haselnüsse
  • 200 g gehackte Mandeln
  • 2 Prisen Liebe
  • 200 g Zartbitter Kuvertüre

Nussecken – die Zubereitung

  1. Aus dem Mehl, der Stärke, dem Mehl, dem Puderzucker, dem Backpulver, dem Salz, demVanillezucker und dem Kardamom mit der Butter und den Eiern einen glatten Teig herstellen. Dabei nicht zu lange kneten.
  2. Zwischen zwei Lagen Folie den Teig in Backblechgröße ausrollen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Teig darauf legen. Die Marmelade darauf verteilen und den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Die Butter in einem Topf auslassen. Zucker, Vanillezucker, und das Wasser dazugeben und alles einmal aufkochen. Dann die Nüsse einrühren. 
  4. Die Nussmasse auf dem mit Marmelade bestrichenem Teig gleichmäßig verteilen und das Blech in den Ofen schieben. 
  5. Die Nussecken 45 bis 50 Minuten backen bis der Belag goldbraun ist. 
  6. Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Nussecken abkühlen lassen.
  7. Die kalten Nussecken zunächst in Vierecke schneiden, die dann diagonal in Dreiecke geschnitten werden. 
  8. Jetzt die Kuvertüre schmelzen, die Ecken des Gebäcks hineinstippen und auf einem Stück Backpapier trocknen lassen.

Ich bewahre die Nussecken im Winter in einer Dose auf. Allerdings backe ich sie auch im Sommer, dann landet das leckere Gebäck bei uns im Kühlschrank! Haltbar sind die Ecken etwa eine Woche.

Tipps für die Nussecken

  • Beim Belag kannst du statt des Wassers auch Orangsaft nehmen.
  • Wundere dich nicht, wenn der Belag noch weich ist, wenn du die Ecken aus dem Ofen nimmst. Er wird fest, wenn die Nussecken abkühlen, versprochen!
  • Such dir einfach Nüsse aus, du musst nicht unbedingt Haselnüsse und Mandeln nehmen. Sie schmecken auch ganz toll mit Macadamias oder Walnüssen.
  • Dieses  Gebäck schmeckt auch toll mit weißer oder Vollmilchschokolade!

Nussecken sind für mich auch ein tolles Mitbringsel. Wenn ich zum Kaffee eingeladen bin, bringe ich sie ganz oft mit. Die Gastgeber freuen sich und wenn etwas übrig bleibt, kann man sie ohne weiteres noch ein paar Tage aufbewahren. 

Beim Zuschneiden bleiben die etwas brauneren Randstücke oft übrig – darum streitet sich meine Familie sehr gerne. Es wird behauptet, sie sind das Leckerste an diesem Gebäck.

Lass dir die Nussecken schmecken und viel Spaß beim Backen.

Alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

Zuletzt aktualisiert von at .

Tags

2 Comments

  1. Ursula hofmann

    Hallo,liebe Minho
    Das nußeckenrezept probiere ich unbedingt noch vor Weihnachten aus. Allerdings gebe ii c h in den Teig noch die Eier und die Butter, sonst wäre es mir beim kneten eine zu staubige Angelegenheit

    Danke für die vielen feinen Rezepte! Wie man allerdings abnehmen soll, wenn man die Köstlichkeiten alle probiert dafür hätte ich auch gern ein Rezept!!!

    Liebe Grüße und frohe Weihnachten
    Ursula

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)