Kransekagestænger – Rezept dänische Kransekage Stangen

Diese Kransekagestænger oder Kransekage Stangen sind eine Abwandlung des dänischen Kransekage. Jede Hausfrau in Dänemark hat mindestens ein Rezept für diesen Marzipankuchen! Für mich ist er der typischste und traditionellste dänische Kuchen und er soll sogar 1967 der Hochzeitskuchen von Königin Margarethe gewesen sein! Glaub mir, bei diesem Kuchen und den Stangen kommen Marzipanliebhaber voll auf ihre Kosten!

Der traditionelle Kransekage ist eine Wissenschaft für sich. Aus dem Marzipanteig werden unterschiedlich große Ringe geformt, für die es extra Schablonen in dänischen und norwegischen Kochbüchern gibt. Diese Marzipankuchen-Ringe werden anschließend mit einer Puderzucker-Glasur verziert und dann zu einem sich verjüngenden Turm gestapelt.
Tradtionell wird der Kransekager zu Silvester gebacken und oft mit kleinen Dannebrog (die dänische Flagge). Gegessen wird er erst nach Mitternacht, nämlich dann, wenn mit Tysk Champagne (Sekt) angestoßen wird. In der Vorweihnachtszeit backe ich diese Kransekager Stangen – die Kransekagestænger. Sie werden wie Kekse gegessen und sind in jedem dänischen Supermarkt erhältlich.

Dänische Kransekage Stangen Rezept – Kransekagestænger

Zutaten für die Kransekage Stangen

für den Kransekage-Teig

  • 500 g Marzipan-Rohmasse
  • 180 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • etwas Zitronenabrieb
  • 1 Eiweiß

für die Glasur

  • 180 g Puderzucker
  • 1 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Teelöffel Zitronensaft

Zubereitung des Kransekage Teiges

Zunächst das Marzipan mit dem Puderzucker, der Prise Salz und dem Zitronenabrieb verkneten. Jetzt das Eiweiß leicht steif schlagen und unter den Marzipanteig kneten. Nun sollte der Teig weich sein, aber nicht nicht klebrig. Sollte er zu klebrig sein, einfach noch ein wenig Puderzucker einarbeiten.

Ich heize an dieser Stelle den Backofen auf 220 Grad vor und lege zwei bis drei Backbleche mit Backpapier aus.

Aus Kransekage Teig etwa zwei zentimeter dicke Rollen formen und dann zu einem Dreieck formen, so dass eine Art Dach entsteht. Anschließend die dreieckigen Würste in ungefähr 5 Zentimeter lange Stücke schneiden und auf das Backblech legen. Die Kransekagestænger in ca. 8 bis 10 Minuten goldgelb backen. Ich lasse die Kransekager auf dem Backblech 10 Minuten auskühlen, weil sie sehr zerbrechlich sind, wenn sie heiß sind. Anschließend lege ich sie auf ein Kuchengitter, damit sie vollständig abkühlen.

Kransekage – die Glasur

Zuerst den Puderzucker sieben! In der Zwischenzeit ein Eiweiß zusammen mit dem Zitronensaft und der Prise Salz fast steif schlagen, dann auf niedriger Stufe und esslöffelweise den Puderzucker einarbeiten. Nun auf höchster Stufe aufschlagen bis weiche Spitzen entstehen. Die fertige Glasur in eine Spritzflasche füllen und dann quer Wellen auf die erkalteten Kransekagestænger spritzen. Jetzt nur noch die Glasur trocknen lassen. Fertig!

Tipps
  • Die Kransekage Stangen bewahre ich in einer Dose auf. Zur Sicherheit lege ich Backpapier zwischen die Lagen.
  • In den traditionellen Rezepten wird die Glasur mit Essig angerührt.
  • Kransekagestænger sollen innen saftig und außen knackig sein.

Wer einen richtigen Kransekage backen will, der macht die drei- bis vierfache Menge Teig und formt unterschiedlich große Ringe. Nach dem Backen mit Zuckerguß verzieren und dann übereinander legen.

Das Gebäck ist schon sehr mächtig und man kann nicht viele Kransekagestænger auf einmal essen. Aber vielleicht macht sie das auch so interessant für mich. Die einzigen Kekse, die ein paar Tage halten, wenn ich sie backe. Und jede einzelne Kransekage Stange genieße ich – vielleicht wird es dir auch so gehen. Lass dir diese Kekse gut schmecken!

Alles Liebe,
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Hoechst-Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen.

Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.