Pizzaschnecken-Brot – Rezept für einen Snack

10 comments

Meine Familie steht auf Pizzaschnecken-Brot! Und meine Tochter behauptet, dass dieses Rezept das weltbeste überhaupt ist, denn sie ist total verrückt danach! Wenn du also noch eine Beilage zum Grillen oder ein tolles Fingerfood für den Fernsehabend sucht, dann liebst du mit dieser Leckerei bestimmt genau richtig!

Was so kompliziert aussieht, ist in Wirklichkeit ein Rezept für die faule Hausfrau. Der Arbeitsaufwand hält sich nämlich wirklich Grenzen. Der Teig geht von alleine, die Zutaten sind schnell geschnippelt und der Backofen erledigt den Rest. Ich schätze, die reine Arbeitszeit für das Pizzaschnecken-Brot  liegt bei 20 Minuten.

Pizzaschnecken-Brot

Du findest auf herzelieb noch mehr Fingerfood Rezepte. Schau dir doch auch mal die Pizzabrötchen,  den Rahmfladen oder das Arme Ritter Fingerfood an.

Zutaten für das Pizzaschnecken-Brot

  • 160 ml  lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Zucker
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 300 g Mehl (Typ 550)
  • 1 Prise Liebe
  • 1 Teelöffel Salz
  • 30 ml Öl
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • Pfeffer
  • 1 Esslöffel getrockneter Oregano
  • 125 g gekochter Schinken
  • 100 g Gouda
  • 50  g rote Paprika
  • 2 kleine Zwiebel

Pizzaschnecken-Brot – die Zubereitung

  1. Zunächst das lauwarme Wasser in eine Schüssel geben, die Prise Zucker dazu geben, den Zucker einrühren und die Hefe darin auflösen.
  2. Drei Esslöffel Mehl hinzufügen und alles etwa 5 Minuten stehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit das restliche Mehl mit dem Salz mischen. Diese Mischung zusammen mit dem Olivenöl in die Schüssel geben. Alles etwa 10 Minuten kneten und dann an einem warmen Ort ungefähr 60 Minuten gehen lassen.
  4. Das Tomatenmark mit dem Salz, dem Pfeffer und dem Oregano verrühren und zur Seite stellen.
  5. Nun den Schinken, den Gouda, die Paprika und die Zwiebel würfeln.
  6. Nach der Gehzeit den Teig auf die Größe eines Backblechs ausrollen und das angerührte Tomatenmark aufstreichen.
  7. Schinken, Gouda und Paprika gleichmäßig aufstreuen und anschließend den Teig an der Längsseite aufrollen. 
  8. Diese Rolle auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit einer Schere im 45 Grad Winkel in gleichmäßigen Abständen ein- aber nicht durchschneiden. Abwechselnd die Scheiben nach links und rechts legen. 
  9. Über das Pizzaschnecken-Brot lose eine Folie legen und 20 bis 30 Minuten gehen lassen.
  10. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und das Brot dann in 25 bis 30 Minuten fertig backen. Fertig! 

Ich serviere das Pizzaschnecken Brot warm und stelle es einfach auf den Tisch. So kann sich jeder ein Stück abbrechen. Allerdings schmeckt das Pizzabrot auch kalt. Deswegen nehme ich es auch gern mit zu Parties.

Tipps für das Pizzaschnecken-Brot

  • Statt des Schinkens kannst du auch Salami verwenden oder es zur Hälfte damit belegen. 
  • Bei den Zutaten kannst du kreativ sein. Pilze oder Zucchini eignen sich auch fantastisch für die Füllung.
  • Sehr lecker ist dieses Brot auch mit Mozzarella
  • Versuch das Pizzaschnecken-Brot doch mal mit Thunfisch und Zwiebel! Gut abtropfen lassen! Mein Favorit!
  • Sehr lecker schmeckt auch die vegetarische Variante. Mit 200 g Käse wird´s besonders lecker.
  • Bitte keine frischen Tomaten verwenden! Das Pizzaschnecken-Brot wird dann leicht matschig. Getrocknete Tomaten funktionieren fantastisch
  • Streu doch mal Pinienkerne über die Füllung – ich finde das umwerfend gut!
  • Du kannst auch fertiges Pizzagewürz verwenden!
  • Wenn du magst, kannst du über das Pizzaschnecken-Brot vor dem Backen noch Käse streuen. 

Natürlich kannst du dieses Brot auch einfrieren und nach dem Auftauen im Backofen aufknuspern. Wenn ich es für Abend brauche, dann setze ich den Teig morgens vor der Arbeit mit zwei Gramm Hefe an und lasse ihn über den Tag bei Zimmertemperatur gehen. Der Pizzateig hält sich im Kühlschrank auch zwei bis drei Tage – gut abdecken, damit er nicht austrocknet – dann passt das schon!

Viel Spaß mit diesem Rezept und lass es dir schmecken. 

Alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

Zuletzt aktualisiert von at .

10 Comments

  1. Hallo Michaela,

    im Rezept steht ein halber Würfel Hefe. Wenn du den Teig vormittags ansetzt, nimmst du zwei Gramm Hefe? Ist das richtig? Oder braucht man weniger Hefe, wenn der Teig lange genug „gehen“ kann? Das wusste ich nicht (wenn dem so sein sollte).

    LG

    Billy

  2. Woah, sieht das gut aus, liebe Michaela :) Bei uns gibt es auch öfters Zupfschnecken – allerdings in süßer Form. Die Pizza-Variante kommt aber direkt auf meine Liste. Mmmh.
    Liebe Grüße,
    Elli

  3. Hallo Miho,
    die 30 ml Öl sind im Teig, woher (und wie viel) kommt dann das Öl für den Belag?
    Gruß Karla

    • Hallo Karla,

      Gut, dass es dir aufgefallen ist. Nicht das Öl wird mit dem Gewürzen verrührt sondern das Tomatenmark!

      Alles Liebe und Danke,
      miho

      • Hallo Miho,
        ach herrje, ich wollte schon zusätzliches Öl nehmen (und hätte das Tomatenmark vergessen :D, leeeecker….).
        Super, dass du das so schnell korrigiert hast, die „Seite“ ist inzwischen ja auch dabei ;).
        Vielen Dank für das schöne Rezept, der Teig geht, ich werde berichten,
        lG Karla

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)