Schokoladen-Trifle – ein Dessert mit Bierlikör

Das Rezept für diese Schokoladen-Trifle ist in Kooperation mit dem Online-Shop Heldbergs entstanden. Der Artikel enthält Werbung!

Heute habe ich ein Rezept für eine Schokoladen-Trifle für euch! Aber glaubt nur ja nicht, dass es irgendein Dessert ist! Es ist eine Geburtstags-Trifle! Mit viel Schokolade und Bier – genauer gesagt Bierlikör und das ist „Richtig gutes Zeug!“. Womit wir bei dem Motto meines Lieblings-Online-Shops wären, dem ich heute zum Geburtstag von ganzem Herzen gratuliere: Heldbergs – Richtig gutes Zeug! Nach eigener Aussage der Shopbetreiber gehören ihre Produkte in Hände von Männern, die mit ihrem besten Kumpel außergewöhnliche Pläne verfolgen. Aber MOMENT, ich bin eine Frau! Als ich auf den Shop gestoßen bin, war ich absolut begeistert – die Produkte sind wertig, modern, traditionell und beeindruckend anders. Die Frau, die sich dort nicht selbst beschenkt, findet garantiert das Passende für das Kind in dem Mann, den sie beschenken möchte. Mütter, aufgepasst! Ihr findet bei Heldbergs geniale Dinge, mit denen ihr Vater und Sohn stundenlang beschäftigen könnt – so habt ihr herrlich viel Zeit für eine Shopping-Tour oder einen Wellness-Tag! Alle Produkte bei Heldbergs sind für die Ewigkeit gemacht und entweder selbst entwickelt oder sie stammen aus Traditions-Manufakturen – ich liebe das! Bevor ich euch das Rezept verrate, gestehe ich euch, dass ich STUNDEN auf der Webseite von Heldbergs zugebracht habe. Ich habe mir jede (!) Artikelbeschreibung durchgelesen – ganz egal, ob es um die Zwille, das Bierbrau-Set, der Do it yourself Messerbausatz  oder die Salami Guillotine war. Bei Heldbergs spricht man Klartext mit Niveau und Stil! Die Texte sind einfach unfassbar gut geschrieben! Man merkt bei jedem Artikel und auf jeder Seite des Online-Shops –  ja bei jedem Satz –  mit wie viel Enthusiasmus und Herzblut dort gearbeitet wird. Ich bin schwer begeistert!

Schokoladen-Trifle mit Bierlikör

Zutaten für die Schokoladen-Trifle

für die Cheesecake-Lage

  • 450 g Frischkäse
  • 120 g Zucker
  • 50 g Kakao
  • 4 Teelöffel Bierlikör

für die Schoko-Sahne und die Kekslage

  • 230 g Sahne
  • 2 Teelöffel Bierlikör
  • 1 Prise Liebe
  • 1,5 Esslöffel Kakao
  • 3 Esslöffel Puderzucker
  • 1 Packung kleine Schoko-Doppelkekse

Zubereitung der Schokoladen-Trifle mit Bierlikör

Für die Cheesecake-Lage wird der Frischkäse mit dem Zucker und dem Kakao in eine Schüssel gegeben und gut verrührt, bis sich alle Zutaten gerade verbunden haben. Bierlikör zugeben und nochmal kurz durchrühren. Die Masse darf nicht zu lange gerührt werden, sonst wird der Frischkäse zu flüssig! Cheesecake-Masse in einen Spritzbeutel füllen und in den Kühlschrank stellen. Für die Sahne-Schicht wird die Sahne leicht angeschlagen – sie sollte gerade andicken. Bierlikör, Kakao und Puderzucker unterrühren und die Sahne steif schlagen. Sahne-Masse ebenfalls in einen Einweg-Spritzbeutel füllen und ebenfalls bis zur weiteren Verarbeitung im Kühlschrank aufbewahren. Die Schokoladen-Kekse teilen, Creme entfernen und die Kekshälften in einen Gefrierbeutel füllen. Beutel verschließen und mit einem Nudelholz darüber rollen, damit die Kekse zerbröseln. Achtung, zerkleinert die Schokokekse nicht zu stark! Meine Schokoladen-Trifle serviere ich in den kultigen Ball Mason Jars – das sind ganz (un)gewöhnliche Einmachgläser. Stellt zwei davon bereit und teilt die Kekskrümel in zwei Hälften auf. Eine Hälfte verteilt ihr auf dem Boden der zwei Gläser. Anschließend wird die halbe Cheesecake-Masse auf der Keksschicht verteilt. Im nächsten Schritt wird die Hälfte der Schoko-Sahne auf die zwei Gläser aufgeteilt. Die restlichen Kekse auf der Sahne verteilen mit dem Rest der Cheesecake-Masse bedecken. Zum Schluss mit einer Schicht oder einem Tuff Schokosahne abschließen. Vielleicht habt ihr noch einige Kekskrümel übrig, die zum Schluss über die Sahne streut.

Für etwas mehr „Schmackes“ könnt ihr die Schokoladen-Kekse noch mit dem Bierlikör beträufeln. Wer es gerne ein bisschen fruchtig mag, der legt noch eine Lage Himbeeren ein und für ein bisschen mehr Biss sorgen Haselnüsse in der Sahne-Schicht. Übrigens… der Bierlikör schmeckt überhaupt nicht nach Bier und ist einfach nur supersüffig und lecker! Macht ihn einfach mal nach, ich glaube, ihr seid auch begeistert! Und jetzt bleibt mir wieder mal nur, euch einen guten Appetit zu wünschen! Lasst euch die Geburtstags-Schokoladen-Trifle gut schmecken!

Alles Liebe,
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)