Switchel oder Haymaker’s Punch

Ein Rezept für Switchel oder Haymaker´s Punch – was ist das nun wieder? Es wird von dem Trend-Sommergetränk 2017 gesprochen. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass ich persönlich das Getränk nicht nur in diesem Jahr sensationell gut finde. Der säuerliche Switchel ist absolut erfrischend. Ein alkoholfreies Getränk ganz nach meinem Geschmack und zudem eignet es sich fantastisch als Grundlage für alkoholische Cocktails! Ich liebe Switchel einfach eisgekühlt mit vielen Eiswürfeln, einer Scheibe Zitrone und etwas Minze. 

In den USA ist das Getränk gerade voll im Trend!  Allerdings spricht vieles dafür, dass Switchel bereits seit dem 17. Jahrhundert bekannt ist. Angeblich haben die Farmer es nach der Ernte getrunken, um ihre Elektrolyte aufzufüllen und sich zu erfrischen. Wer auch immer dieses Getränk erfunden hat, er hat es gut gemacht! Ich habe die Zutaten meistens alle im Haus. Wer Apfelessig, Honig oder eine andere Natursüße, Ingwer und Zitronen im Vorrat hat, kann gleich loslegen!

Rezept für den Switchel oder den Haymaker´s Punch

Zutaten für den Switchel

  • 100 g Bio Ingwer
  • 1 Zweig Pfefferminze
  • 1,5 Liter Wasser
  • 3 Zitronen
  • 1 Prise Liebe
  • 2 – 3 Orangen
  • 1 kleine Prise Salz
  • 80 g Honig oder Ahornsirup
  • 80 ml Apfelessig

Switchel – die Zubereitung

Zunächst den Bio Ingwer abspülen und in dünne Scheiben schneiden. Dann die Pfefferminze waschen, die Blätter vom Zweig streifen und grob hacken. Beide Zutaten in eine große Schüssel geben. 

Nun das Wasser zum Kochen bringen und über den Ingwer und die Pfefferminze gießen. Jetzt noch die Zitronen abwaschen und von einer Frucht die Schale dünn abschälen. Die Zitronenschale hacken und zu den übrigen Zutaten geben. Diese Mischung 30 bis 60 Minuten ziehen lassen. 

Während der Ingwer im Wasser zieht, die restlichen Zitronen warm abwaschen und zur Seite stellen. Die Orangen auspressen und den Saft in einen Krug gießen. Die Prise Salz, den Honig und den Apfelessig hinzufügen und diese Mischung zur Seite stellen.

Zuletzt nur noch das Ingwer-Wasser abgießen und zur Apfelessig-Honig-Mischung geben. 

Jetzt reichlich Eiswürfel und Zitronenscheiben in hohe Gläser füllen und mit dem Switchel auffüllen. Eventuell noch mit etwas Minze dekorieren und servieren. Fertig!

Tipps
  • Ich verwende Bio Ingwer, deswegen schäle ich ihn auch nicht, bevor ich ihn mit Wasser aufgieße. Ich spüle ihn lediglich ab. 
  • Jede Art von Natursüße ist geeignet für den Switchel, ich liebe auch Birnen- oder Agavendicksaft zum Süßen.
  • Statt der Orangen wird im Original Zitronensaft verwendet. Mir ist das zu sauer!
  • Es kann jede Art von Fruchtsaft verwendet werden. Ananas schmeckt sehr interessant.
  • Schmeckt gut mit Whisky oder Gin!

Dieser Drink ist sauer und das ist gut so! Man fühlt sich so herrlich erfrischt. Ich kann auch aber noch einen weiteren Tipp zum Switchel mit auf den Weg geben! Ich bereite den Drink mit Wasser zu, dem beim Filtervorgang noch Magnesium zugesetzt wird. Zum einen ist das Wasser weicher, zum anderen ist das auch ganz günstig, um die Elektrolyte aufzufüllen. Genau wie die Prise Salz im Rezept halte ich das für sehr wichtig!

Lasst es euch schmecken und alles Liebe,
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Hoechst-Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen.

Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

3 Kommentare

  1. Pingback: Richtige Ernährung für heiße Tagen: So sorgst Du für Erfrischung im Büro

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.