Mazarin-Zitrus-Kuchen – eine schwedische Köstlichkeit!

Mit diesem Rezept für einen Mazarin-Kuchen nehme ich euch mit nach Schweden.  In Schweden kennt wirklich jeder diese kleinen, leckeren Dinger! Ich denke, sie sind für dieses Land noch typischer als die beliebten Zimtschnecken.

Schwedisches Rezept von herzelieb. Mazarin Zitrus Kuchen - sehr lecker!

Ein kleiner, schwedischer Mazarin besteht aus einem Mürbeteig, der mit Marzipan gefüllt und mit einem Zitronenzuckerguss überzogen wird. Es macht wirklich unglaublich viel Arbeit davon so viele zu backen, dass eine Gesellschaft ausreichend versorgt wird. Obwohl sich diese Mühe absolut lohnt, habe ich heute dieses Traditionsgebäck in Kuchenform für euch! Ganz einfach! Ganz leicht!

Das Name Mazarin hat übrigens nichts mit Marzipan zu tun. Das schwedische Wort für Marzipan ist Mandelmassa oder Marsipan. Dieser Kuchen wurde aus unerfindlichen Gründen vermutlich nach Kardinal Jules Mazarin, der im 17. Jahrhundert lebte, benannt. Es gibt dazu keine verlässliche Quelle.

Schwedischer Mazarin-Zitrus-Kuchen

Ein Klassiker aus Schweden als Kuchen. Rezept von herzelieb - Mazarin Zitrus KuchenZutaten für den Mazarin-Kuchen

  • 400 g Marzipan-Rohmasse
  • 3 Eier
  • 3 Esslöffel Weizenmehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Liebe
  • 2 Teelöffel Vanillezucker
  • 2 Zitronen
  • Butter und Paniermehl für die Form
  • 1 Kastenform 30 Zentimeter

für die Glasur und die Garnierung

  • 120 g Puderzucker
  • 2 Bio-Zitronen

Mazarin-Kuchen – die Zubereitung

Gleich zu Beginn den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Es geht alles ziemlich schnell! Die Backform nun mit Butter einstreichen und mit Paniermehl ausstreuen. Alternativ kann die Backform auch mit Backpapier ausgelegt werden.

Die Marzipan-Rohmasse grob raspeln und mit den Eiern vermischen. Von den Bio Zitronen die Schale fein abreiben und hinzufügen. Den Zitronenabrieb dann mit allen trockenen Zutaten gut vermischen und dann unter die Eier rühren. Es soll ein glatter Teig entstehen! Diesen Kuchenteig in die Backform füllen und auf der zweiten Schiene von unten in etwa 35 Minuten fertig backen. Bitte unbedingt prüfen, ob der Kuchen gar ist mit der Stäbchenprobe. Es darf kein Teig mehr am Holzstäbchen haften. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen

Die Glasur für den Mazarin-Kuchen

Die Biozitronen waschen, die Schale mit einem Zestenreißer in kleine Streifen schneiden. und zur Seite stellen. Eine Zitronenhälfte auspressen und den Saft zur Seite stellen. Den Puderzucker in eine Schüssel streuen und mit wenigen Tropfen Zitronensaft zu einer zähflüssigen Glasur verarbeiten. Jetzt diese Puderzucker-Glasur auf dem Kuchen verteilen. Nur noch die Zitronenzesten darauf streuen und servieren! Fertig!

Tipps
  • Einen Teil der Zitronen ersetze ich auch gern mit Orangen oder Limonen. 
  • Der Kuchen lässt sich nicht gut einfrieren.
  • Durch den hohen Marzipan-Anteil und die Glasur bleibt Mazarin-Kuchen einige Tage frisch.
  • Wer mag, kann eine dünne Schicht Himbeermarmelade auf den Kuchen streichen und erst dann die Glasur darüber verteilen. (Ich kenne das von den kleinen Mazarinen)

Köstlichkeit aus Schweden! Mazarin Zitrus Kuchen

Ich wünsch euch guten Appetit mit diesem schwedischen Klassiker. Das Rezept für die kleinen Mini Törtchen werde ich noch einmal zu einem anderen Zeitpunkt veröffentlichen. Fürs erste und um auf den Geschmack zu kommen, ist diese Mazarin-Zitrus-Kuchen einfach ideal. Er ist blitzschnell gemacht und schmeckt den Großen und den Kindern. Was will man mehr? Lasst es euch gut schmecken!

Alles Liebe,
miho

Whatsapp Newsletter

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Hoechst-Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen.Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

6 Kommentare

  1. Ich liebe Zitronenkuchen und habe diese schwedische Leckerei auch schon genossen 🙂 Meine Oma hat manchmal einen Schuss Amaretto hinzu, damit es noch mehr nach Mandel schmeckt. Letztens brachte sie von ihrem Urlaub in der Schweiz ein paar leckere Weissweine mit – hast du für Weisswein Kuchen auch ein gutes Rezept?

    • Hallo Naschbonbon,
      einen Weißwein Kuchen habe ich für den Herbst in der Planung. Schauen wir mal, ob er dir gefällt.

      Das mit dem Amaretto ist ein toller Tipps, das probiere ich auf jeden Fall aus!

      Alles Liebe,
      miho

  2. Ich habe das Rezept gesehen und hatte sofort Lust darauf, gesagt, getan – super lecker!! Vor allem Snack ist so sommerlich und einfach mega lecker.
    Liebe Grüße und vielen Dank für die leckeren Rezepte – ich bin dein großer Fan geworden 😊

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.