Einfacher und schneller Bulgursalat – Rezept mit Gurken und Tomaten

8 comments

Dieses Bulgursalat Rezept mag ich besonders, weil es so schnell zubereitet ist und der Salat am nächsten Tag super durchgezogen ist. Salate zum Vorbereiten am Vortag liebe ich nämlich ganz besonders! Wenn es um Partysalate zum Grillen oder ein Buffet geht, dann gehört dieser Bulgur Salat dazu. Ich gestehe, dass wir ihn auch gerne ohne Fleisch dazu essen. Einfach nur mit etwas Tzatziki. Als Proviant und zum Mitnehmen ins Büro ist dieser Weizengrütze Salat fast unschlagbar. Probiert das mal aus!

Bulgursalat Rezept vom Foodblog herzelieb

Was ist Bulgur eigentlich? Bulgur ist ein türkisches Wort und bedeutet schlicht Weizengrütze. Verwendet wird für diese Spezialtät und für den verwandten Cousous ausschließlich Hartweizen. Unter Druck werden die Weizenkörner vorgekocht, bevor die Kleie entfernt wird und die Körner mit einem Grützeschneider grob bis fein geschnitten werden. Ich verarbeite ihn ähnlich wie Reis in Salaten, als Beilage oder auch als Füllung!

Buch herzelieb&hyggelig

Bulgursalat Rezept

Du findest auf herzelieb noch mehr Salat Rezepte! Schau dir auch den Bolognese Nudelsalat, den Reissalat oder den griechischen Nudelsalat an.

Partysalat Bulgursalat Rezept von herzeliebZutaten für den Bulgursalat

  • 250 g Bulgur
  • 1 TL Salz
  • 300 ml Wasser
  • 1 Prise Liebe
  • 2 rote Paprika
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 EL neutrales Öl
  • 1/2 Gurke
  • 2 Tomaten
  • 3-4 Lauchzwiebeln
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 60 ml Öl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 80 g Tomatenmark
  • 1 TL Zucker
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung

Zunächst alle Zutaten für den Bulgursalat abwiegen, abmessen und bereit legen!

  1. Den Bulgur in eine Schüssel streuen und mit dem Salz vermischen
  2.  Das Wasser separat zum Kochen bringen und so viel über den Bulgur gießen, dass er gerade bedeckt ist
  3. Kurz umrühren und 10-12 Minuten quellen lassen. 
  4. Die Paprika putzen und die Zwiebel abziehen. Beide Zutaten klein würfeln
  5. Den Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hälfte der Paprikawürfel und die Zwiebel Zutaten darin anbraten, aber nicht bräunen.
  6. Anschließend abkühlen lassen.
  7. In der Zwischenzeit die Tomaten und die Gurke waschen und abtrocknen.
  8. Die Gurke entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  9. Anschließend die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden.
  10. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und dann fein hacken. 
  11. Alle bisherigen Zutaten mit dem Öl, dem Zitronensaft, das Tomatenmark und den Zucker vermischen.
  12. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und gut durchziehen lassen.

Keine Sorge, wenn die Körner im Bulgursalat noch ein bisschen bissfest sind, wenn der Salat frisch ist. Sie werden weicher, wenn der Salat durchzieht. 

Tipps für den Bulgursalat

  • Wer mag, kann statt des Bulgurs auch Couscous verwenden.
  • Statt des Zuckers könnt ihr auch Honig verwenden.
  • Der Bulgursalat hält sich im Kühlschrank locker 3 Tage. Gut Abdecken!
  • Ich verwende gerne Spitzpaprika für diesen Bulgursalat. 
  • Ich finde, dass eine gehackte, rote Paprikaschote dem Salat noch Pfiff gibt.
  • Salate, die über Nacht ziehen müssen, schmecke ich gerne vor dem Servieren nochmal mit Salz und Pfeffer ab.
  • Bulgur kochen ist nicht nötig. Er zieht wirklich gar, wenn man ihn mit kochendem Wasser übergießt. 
  • Ich mache meinen Bulgursalat mit Minze. Ein 2–3 Blättchen reichen.
  • Diesen Grillsalat würze ich gerne mit Ajvar. 1–2 Esslöffeln genügen.
  • Wenn ihr gerne Knoblauch mögt, könnt ihr 1–2 fein gehackte Zehen an den Salat geben. 

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Bulgursalat Rezept verwendet: 

Zu meinem Amazon Shop findet ihr hier: herzeliebs Shop - dort findet ihr viele Produkte, die ich verwende.

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Kirsir oder Bulgursalat Rezept vom Foodblog herzelieb

Meine große Liebe zu der Weizengrütze hat vor vielen Jahren ein türkischer Bulgur Salat, den man Kisir nennt, in einem feinen türkischen Restaurant entfacht. Das Lokal gibt es leider nicht mehr und für mich wird der Salat, den ich dort serviert bekam, immer der beste Bulgursalat der Welt bleiben. Wer orientalisches Taboulé mag, wird diesen schnellen Salat lieben! Übrigens wird Kisir häufig als türkischer Couscoussalat bezeichnet, er wird aber tatsächlich mit der Weizengrütze als Bulgursalat zubereitet. 

Was ist der Unterschied zwischen Bulgur und Couscous?

Der Unterschied liegt in der Herstellung und dem Geschmack. Bulgur ist grobkörniger und nussiger. Wie er hergestellt wird, habe ich am Anfang des Artikels beschrieben. Couscous wird immer wieder befeuchtet, dann zu Kügelchen gerollt, vorgekocht und anschließend getrocknet. Er ist milder und sehr viel feinkörniger. Für diesen Bulgursalat könnt ihr durchaus auch Couscous verwenden!

Kennt ihr noch tolle Bulgur Rezepte? Wie habt ihr dieses Partysalat Rezept abgewandelt? Ich bin sehr gespannt – schreibt mir einfach einen Kommentar unter diesen Beitrag! Ich freu mich drauf von euch zu lesen.

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

8 Comments

  1. Hallo liebe Miho,
    Den gibt es heute Abend … wir haben 38 Grad… da kommt das Rezept genau richtig.
    Viele Grüße
    Kathi

  2. Ein Dekoherzal in Bergen

    MHHHH ….. schaut scho sooooo lecker aus
    PERFEKT für des WETTER….

    wünsch da no an feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

  3. Hallo Miho,
    Das ist ein Salat nach unserem Geschmack. Vielen lieben Dank 🥰
    Am Wochenende kommen Freunde, da steht er wieder auf dem Tisch.
    Eigentlich könnte man den Salat auch als „frisst dich dumm Salat“ nennen 🤣
    Liebes Grüßle aus Hessen

    • Liebe Cordula,
      ich freu mich sehr, dass dir mein Bulgursalat Rezept so gut gefällt. Das ist wirklich witzig – meiner Tochter hat genau wie du Gesagt, dass das ein „Friss dich dumm Salat“ ist. Da muss wohl was dran sein, wenn du das auch so siehst.

      Lass es dir schmecken und ganz viel Spaß mit deinen Gästen.

      Alles Liebe,
      miho

  4. Hannelore

    Moin Michaela,
    das Rezept gelesen, gleich die fehlenden Zutaten gekauft und schon ging es los. Ein toller Salat, genau passend bei dem heißen Wetter. Gut durchgezogen und gekühlt schmeckte er uns , auch ohne „alles“, also kein Fleisch oder Tzatziki dazu. Den gab es bei uns bestimmt nicht zum letzten Mal.
    Danke und schöne Grüße aus dem Süden von SchleHo
    Hannelore

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)