Friss dich dumm Brot Rezept – Mein 2.0 Variante mit weniger Hefe

2 comments

Dieses Friss dich dumm Brot Rezept ist eine Variante von dem bei Backanfängern so beliebten, schnellen und fluffigen Brot. Die Zubereitung des Originals ist recht einfach, enthält für mich aber zu viel Hefe und hat mir viel zu geringe Gehzeiten. Da kann man noch viel mehr rausholen! Weniger Hefe und eine längere Gehzeit bringt bei diesem Weizenmischbrot jede Menge mehr Geschmack und zudem wird es dadurch wesentlich bekömmlicher. Meine beste Freundin verträgt Brote mit hohem Hefeanteil nämlich gar nicht gut. Aus diesem Grund backe ich das Brot schon eine ganze Weile nach meiner eigenen Rezeptvariante.

Ein Laib Friss dich dumm Brot, Rezept mit wenig Hefe

Was ich noch geändert habe? Mein Brot enthält kein Dinkelmehl. Die Dinkelmehlsorten aus dem Kaufhaus werden in der Regel aus Dinkelsorten gemacht, die bis zu 50% mit Weizen verkreuzt sind. Das heißt, sie sind eigentlich Weizen. Es gibt nur noch wenige reine und echte Dinkelsorten und wenn meine Lieferung Dinkelmehl aus Oberkulmer Rotkorn noch nicht da ist, verzichte ich lieber darauf Dinkelmehl zu verarbeiten. Und aus diesem Grund wird mein Friss dich dumm Brot auch ohne Dinkelmehl zubereitet. Das Geld spare ich nämlich gern. Wieso ein Brot mit weniger Hefe bekömmlicher ist, verrate ich am Schluss dieses Artikels.

Buch herzelieb&hyggelig

Friss dich dumm Brot Rezept – das geniale Brot aus dem Topf

Du findest auf herzelieb noch mehr Brot Rezepte! Schau dir auch das Franskbrød aus Dänemark, die Mini-Sandwichbrote oder die Käsebrötchen wie vom Bäcker an.

Friss Dich dumm Brot Rezept Alternative mit wenige Hefe vom Foodblog herzeliebZutaten für das Friss dich dumm Brot

  • 5 g Hefe
  • 2 TL Zucker oder Honig
  • 520 g Wasser
  • 500 g Weizenmehl Typ 550
  • 1 Prise Liebe
  • 100 g Roggenmehl Typ 1150
  • 150 g Weizenmehl Typ 1050
  • 16 g Salz
  • 1 EL Essig
  • 2 TL Öl

Zubereitung

  1. Zunächst alle Zutaten für das Friss dich dumm Brot abwiegen, abmessen und bereitstellen.
  2. Dann die Hefe und den Zucker in dem Wasser auflösen.
  3. Vier Esslöffel Weizenmehl Typ 550 einrühren und diesen Vorteig für 10 Minuten zur Seite stellen.
  4. Das restliche Weizenmehl mit den anderen Mehlsorten und dem Salz vermischen.
  5. Die Mehlmischung, den Essig und das Öl zum Vorteig geben.
  6. Alle Zutaten zunächst bei niedriger Geschwindigkeit drei Minuten in der Küchenmaschine (siehe unten) kneten.
  7. Dann auf mittlere Geschwindigkeit hochschalten und weitere 7–10 Minuten kneten.
  8. Die Teigschüssel mit Frischhaltefolie abdecken und den Inhalt insgesamt 4 Stunden gehen lassen.
  9. Nach einer, zwei und drei Stunden den Teig in mehrere Richtungen ziehen und falten (YouTube-Link) .
  10. Zum Schluss der Gehzeit, den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem etwas größerem Rechteck ziehen.
  11. Den Teig von jeder Seite (unten, links, rechts und oben) zur Mitte legen. 
  12. Anschließend kleine Teigmengen vom Rand zur Mitte ziehen und mit der Hand festhalten
  13. So soll Spannung in den Teigling kommen und eine Kugel entstehen. 
  14. Ich lege den Brotteigling mit der glatten Seite nach oben in einen Gärkorb.
  15. Mit einem Tuch abdecken und eine weitere Stunde gehen lassen. 
  16. In der Zwischenzeit den Backofen mit dem Topf auf 260 °C Ober-/Unterhitze erhitzen.
  17. Die Oberfläche des Teigs für das Friss dich dumm Brot nochmal mit Mehl bestäuben.
  18. Danach den Brotteig aus dem Körbchen stürzen und mit der glatten Seite nach unten in den Topf gleiten lassen.
  19. Deckel auf den Topf legen, die Hitze auf 250 °C reduzieren und 25 Minuten im geschlossenen Topf backen.
  20. Dann den Deckel abnehmen und das Friss dich dumm Brot weitere 30 Minuten backen. 
  21. Das Brot ist fertig gebacken, wenn es eine Kerntemperatur von 95–98 °C hat. Ich messe mit einem Backthermometer (siehe unten).

Das Brot aus dem Topf nehmen und auf einem Backgitter (siehe unten) vollständig auskühlen lassen. Erst wenn das Friss dich dumm Brot komplett ausgekühlt ist, schneide ich es an.

Tipps für das Friss dich dumm Brot

  • Der Teig ist fertig geknetet, wenn er sich vom Boden und Rand der Teigschüssel gelöst hat.
  • Ich verwende für dieses Rezept Apfelessig und schwedisches „Butteröl“ (siehe unten).
  • Ihr könnt dieses Rezept auch mit Dinkelmehl mit entsprechender Typzahl statt Weizenmehl Typ 550 und 1050 backen. 
  • Dinkelteige dürfen nicht so lange wie Weizenteige geknetet werden. 2/3 der Zeit sind ausreichend. 
  • Wenn ihr könnt, heizt den Backofen gern auf 270 °C vor, meiner gibt nicht mehr her als 260 °C
  • Ihr könnt das Friss dich dumm Brot einfrieren. Bitte spätestens nach 3 Monaten verbrauchen. 
  • Wir toasten diese Brotleckerei gerne auf unserem dänischen Flachtoaster (siehe unten) auf. 
  • Statt Honig oder Zucker verwende ich gerne dunklen Rübensirup. 
  • Ihr könnt das Friss dich dumm Brot auch mit Trockenhefe backen. Ihr braucht 1,7 Gramm davon. 

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Friss dich dumm Brot Rezept verwendet: 

Zu meinem Amazon Shop findet ihr hier: herzeliebs Shop - dort findet ihr viele Produkte, die ich verwende.

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Rezept Friss dich dumm Brot mit wenige Hefe vom Foodblog herzeliebWarum ist ein Friss Dich Dumm Brot, das eine längere Gehzeit hatte, bekömmlicher?

Meine Friss dich dumm Brot Variante muss ein bisschen länger gehen und ich verwende deutlich weniger Hefe, als es in den üblichen Rezepten. Dieser Aufwand lohnt sich! Denn zum einen schmeckt es weniger nach Hefe und sehr viel aromatischer, zum anderen ist es viel bekömmlicher. Es ist nämlich keine Einbildung, wenn Menschen sagen, dass sie frisches Brot nicht vertragen. Die einen haben tatsächlich eine Hefeunverträglichkeit. Wesentlich häufiger sollen Fodmaps daran schuld sein, wenn ein Brot unbekömmlich ist. Viel Hefe im Teig bedeutet, dass das Brot schnell reif ist und früh gebacken wird. Da bleibt zu wenig Zeit um Fodmaps abzubauen, denn das braucht Zeit. 

Was sind Fodmaps eigentlich?

Fodmap ist eine Abkürzung und es bedeutet „fermentierbare Oligo-, Di- und Monosaccharide und Polyole“. Kurz gesagt sind das bestimmte Zuckerarten, die schwer verdaulich sind. Dazu gehören Fructose, Lactose, Mannit, Sorbit und Fructane. Die üblichen Verdächtigen, wenns im Bauch rummelt. Man geht davon aus, dass nach einer Stunde Gehzeit etwa 10–15 Prozent davon abgebaut sind. Nach 4 Stunden Gehzeit sollen 90% der Fodmaps abgebaut sein. Für mich macht es Sinn, mit weniger Hefe zu backen, wenn man ein Brot sehr oft essen möchte!

Viel Spaß mit diesem Friss dich dumm Brot Rezept. Ich bin mir sicher, dass euch das Nachbacken ganz wunderbar gelingen wird. 

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

2 Comments

  1. Hallo,
    welchen Durchmesser hat Dein Topf, das Brot sieht so groß aus, ich habe nur einen Gußtopf von 20 cm Durchmesser, hoffe, das es damit gelingt.
    Liebe Grüße
    Anja

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)