Schnelles Knoblauch-Pfannenbrot ohne Hefe Rezept – Zum Grillen oder als Beilage

4 comments

Dieses Knoblauch-Pfannenbrot ohne Hefe ist schnell gebacken und sensationell zum Grillen oder als Beilage. Ein Knoblauchbrot mit einfachen Zutaten, für das man gar nicht viel im Haus haben muss. Wir lieben Grillbrot, als Beilage zum Abendessen und zu Suppen. Überraschungsgäste sind bei uns Zuhause immer wieder ganz begeistert davon, mit wie wenig Aufwand sich so ein Brot zaubern lässt. Probiert es einfach mal aus, es lohnt sich!

Knoblauch-Pfannenbrot zum Grillen, fürs Buffet oder als Beilage. Rezept vom Foodblog herzelieb

Nach dem Backen bestreiche ich dieses Knoblauch-Pfannenbrot ohne Hefe mit einer Knoblauchbutter. Ihr könnt daraus aber auch ohne weiteres eine Zwiebelbrot Variante machen. Euer Grillbrot könnt ihr außerdem noch mit verschiedenen Kräutern aufpeppen. Wie das geht, verrate ich in den Tipps nach dem Rezept. Seid ein bisschen geduldig und dreht die Temperatur der Pfanne nicht zu hoch. Ich backe es lieber bei etwas niedriger Temperatur, weil ich nicht möchte, dass es verbrennt. 

Buch herzelieb&hyggelig

Schnelles Knoblauch-Pfannenbrot ohne Hefe

Du findest auf herzelieb noch mehr Brot Rezepte! Schau dir auch das Pfeffer-Salz-Brot, das skandinavische Fladenbrot oder den Roggenstuten an.

Knoblauch-Pfannenbrot Rezept mit PetersilieZutaten für das Knoblauch-Pfannenbrot ohne Hefe

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 50 g Öl oder Butter
  • 150 g Joghurt
  • 100 ml Wasser
  • 30 ml Olivenöl
  • 250 g Weizenmehl Typ 550
  • 1 Prise Liebe
  • 1,5 TL Backpulver (siehe unten)
  • 5 g Salz
  • etwas Öl (siehe unten) oder Butterschmalz zum Braten.

Zubereitung

  1. Zunächst alle Zutaten für die Knoblauch-Pfannenbrote ohne Hefe abwiegen, abmessen und bereitstellen. 
  2. Die Knoblauchzehe abziehen und hacken oder zerdrücken. Ich benutze eine Knoblauchwippe (siehe unten).
  3. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. Einige Blättchen für die Deko zurückbehalten.
  4. Den Knoblauch und die gehackte Petersilie mit Öl oder geschmolzener Butter verrühren. Zur Seite stellen.
  5. Joghurt, Wasser und Öl in einer großen Schüssel verrühren.  
  6. Das Mehl, Backpulver und Salz mischen und kurz unterrühren. Ich nehme dafür meinen dänischen Schneebesen (siehe unten)
  7. Den Teig für 10 Minuten zur Seite stellen.
  8. Dann wenig Öl oder Butterschmalz in der Pfanne erhitzen. 
  9. Einen Esslöffel in Wasser tauchen und 2 Löffel Teig pro Brot in die Pfanne geben.
  10. Etwas verstreichen, so dass ein etwa 10 Zentimter großer Teigfladen entsteht. 
  11. Bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten goldbraun braten. (Lieber weniger Hitze als zu viel)
  12. Das Knoblauch-Pfannenbrot ohne Hefe herausnehmen und sofort mit der Knoblauch-Kräuterbutter bestreichen. 

Mein Pfannenbrot ohne Hefe lasse ich gar nicht lange abkühlen. Wir servieren es warm zum Grillen oder zum Abendessen. Am besten schmeckt dieses Brot ganz frisch, bis zum nächsten Tag bewahre ich es nicht auf. 

Tipps für das Knoblauch-Pfannenbrot ohne Hefe

  • Ihr könnt dieses Brot auch mit Dinkelmehl Typ 630 backen!
  • Den Teig für das Knoblauch-Pfannenbrot mit einem nassen Löffelrücken in der Pfanne verstreichen.
  • Für Zwiebelbrot aus der Pfanne gebt einfach 2 Teelöffel Röstzwiebeln dazu.
  • Wer mag, kann auch eine Knoblauchzehe sehr fein hacken und mit in den Teig geben.
  • Ihr könnt auch Petersilie in den Brotteig rühren. 
  • Dieses Knoblauch-Pfannenbrot ohne Hefe könnt ihr, wenn es gerade abgekühlt ist, einfrieren. Je frischer desto besser!
  • Wenn ich dieses Brot aus der Pfanne einfrieren will, dann bestreiche ich es erst nach dem Aufbacken und Aufknuspern mit der Kräuterbutter.
  • Am besten schmecken diese Brote warm. Wir backen sie am Tisch mit unserem dänischen Flachtoaster (siehe unten) nochmal auf.
  • Wenn ich dieses Grillbrot zu Fisch serviere, ersetze ich die Petersilie durch Dill. 

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Knoblauch-Pfannenbrot ohne Hefe Rezept verwendet: 

Zu meinem Amazon Shop findet ihr hier: herzeliebs Shop - dort findet ihr viele Produkte, die ich verwende.

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Einfaches Knoblauch-Pfannenbrot - das Grillbrot oder Partybrot

Solltet ihr dieses Brot nachbacken, freue ich mich auf einen Kommentar unter diesem Beitrag. Vielleicht habt ihr es abgewandelt? Verratet mir wie – ich finde das immer total spannend. Natürlich könnt ihr mich auch auf Facebook oder Instagram besuchen und dort kommentieren. Am schnellsten bekommt ihr allerdings hier auf dem Blog eine Antwort. Noch dazu können alle Leser von euren Anregungen, Tipps oder Hinweisen profitieren! Ihr habt eine Kritik zu diesem Knoblauch-Pfannenbrot ohne Hefe? Her damit, aber seid milde mit mir!

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

4 Comments

  1. Matthias Rebbe

    Guten Tag und ersteinmal vielen Dank für die vielen tollen Rezepte.
    Ich habe eine Frage zum Rezept ‚Schnelles Knoblauch Pfannenbrot ohne Hefe‘.
    Was genau ist in Punkt 9 mit „Einen Esslöffel in Wasser und 2 Esslöffel Teig pro Brot in die Pfanne geben‘ mit dem „….in Wasser…“ gemeint?
    LG
    Matthias

    • Hallo Matthias,

      damit ist gemeint, dass man den Löffel immer in Wasser tauchen muss, bevor man damit den Teig aufnimmt. Dann klebt er nicht so daran.

      Alles Liebe,
      miho

  2. Hallo,
    du schreibst
    1x 30ml Öl
    1x 50ml Öl

    Welche Menge ist für was?
    Danke für deine Antwort
    Knuffi

    • Hallo,

      Die Zutaten sind immer in der Reihenfolge der Verarbeitung angegeben.

      Die 50 g sind also für das „Bestreichen“. Bereitet man aber am Anfang zu, weil es ja noch gern etwas ziehen soll.

      Gruß,
      miho

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)