Roggenstuten Rezept – süßes Brot ganz schnell gemacht!

0 comments

Süßer Roggenstuten ist für uns zum Frühstück ein Gedicht und das Rezept dafür stammt aus dem Rezepteschatz unserer Oma. Dieses Brot ist süß und hält sich zugleich auch schön lange frisch. Ihr könnt es so essen oder toasten und es schmeckt mit süßen oder herzhaften Belag. Ganz besonders lecker ist für mich eine Scheibe von diesem süßen Roggenstuten mit Käse, der noch einmal mit Marmelade bestrichen ist. Klingt merkwürdig, solltet ihr aber ausprobieren. 

Süßer Roggenstuten Rezept von herzelieb

Die erste Scheibe essen ich gerne noch warm mit eiskalter Butter. Dennoch muss ich zugeben, dass das Brot am Besten ist, wenn es vollständig abgekühlt ist. Dann ist die Krume genauso, wie sie sein soll. Lest das Rezept und die Tipps einmal komplett durch, bevor ihr mit dem Backen startet und bei Fragen zu diesem Roggenstuten Rezept, schreibt einfach unter diesem Beitrag einen Kommentar. 

Buch herzelieb&hyggelig

Roggenstuten Rezept

Du findest auf herzelieb noch mehr Brot Rezepte! Schau dir auch meinen Rosinenstuten, den Quarkstuten oder mein Kartoffelbrot mit Haferflocken an. 

Roggenstuten Rezept von herzeliebZutaten für den Roggenstuten

  • 400 ml Wasser
  • 500 g Roggenschrot Typ 1800
  • 400 ml Milch
  • 60 g frische Hefe
  • 100 g Zucker
  • 750 g Weizenmehl Typ 550
  • 20 g Salz
  • 15 g Anis
  • 1 Prise Liebe
  • 125 g weiche Butter

Zubereitung

  1. Zunächst alle Zutaten abmessen, abwiegen und bereit stellen.
  2. Das Wasser leicht erwärmen und in eine Schüssel gießen.
  3. Das Roggenschrot einrühren. (Ich mache das mit meinem dänischen Schneebesenwer (siehe unten)) und 2 Stunden stehen lassen.
  4. Die Milch leicht erwärmen und in die Rührschüssel der Küchenmaschine (siehe unten) gießen.
  5. Die Hefe in der Milch auflösen 
  6. Den Zucker und 4 Esslöffel Weizenmehl einrühren und für 5 Minuten zur Seite stellen.
  7. Das restliche Mehl mit dem Salz und dem Anis mischen und zu den anderen Zutaten geben.
  8. Die Zutaten in der Rührschüssel bei niedriger Geschwindigkeit einige Minuten vermischen.
  9. Dann die Maschine auf mittlere Stufe stellen und die Butter in Flöckchen dazu geben.
  10. Den Teig 8 – 10 Minuten kneten, bis er sich von der Schüssel löst.
  11. Ganz zum Schluss das eingeweichte Roggenschrot unterkneten.
  12. Jetzt den Hefeteig etwa 20 Minuten gehen lassen.
  13. Nach der ersten Gehzeit den Teig ziehen und falten (YouTube-Link)
  14. Dann den Teig erneut in die Schüssel legen, abdecken und weitere 20 Minuten ruhen lassen.
  15. Erneut ziehen und falten, wieder 20 Minuten gehen lassen.
  16. Zwei 25 Zentimeter Kastenformen mit Backpapier auslegen. (Ich verwende einen Stahlrahmen (siehe unten).)
  17. Den Teig für den Roggenstuten ein weiteres Mal ausgiebig ziehen und falten, dann in die Form legen.
  18. Noch einmmal 30 Minuten gehen lassen und den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 
  19. Den Roggenstuten 60 – 70 Minuten backen.

Das Brot ist fertig, wenn es eine Kerntemperatur von 96 – 98 Grad hat. Ich messe die Temperatur mit einem Thermometer. Ich mag gerne ein weiche Kruste. Dafür lasse ich den Roggenstuten in einem Tuch abkühlen. 

Tipps für den Roggenstuten

  • Ich schrote meinen Roggen selbst. Im Thermi dauert das 15 -20 Sekunden bei Stufe 10.
  • Statt der frischen Hefe könnt ihr auch 3 Päckchen Trockenhefe verwenden.
  • Die Milch kann mit Wasser ersetzt werden.
  • Der Teig für den Roggenstuten ist sehr feucht, wenn das Schrot zugegeben wird. Das soll so sein
  • Der Hefeteig ist fertig geknetet, wenn die Schüssel „sauber“ ist und kein Teig mehr am Boden oder Rand hängenbleibt.
  • An warmen Tage kann die Gehzeit stark verkürzt sein. Ist es kühler, muss der Teig für den Roggenstuten länger gehen.
  • Wer mag kann den Roggenstuten mit Rosinen backen. Die eingeweichten Früchte beim letzten Dehnen und Falten einarbeiten.
  • Das frische, abgekühlte Roggenbrot lässt sich wunderbar einfrieren. Innerhalb von 3 Monaten verbrauchen!
  • Wer keinen Anis mag, der lässt ihn einfach weg.
  • Meinen Roggenstuten würze ich mich 2 Teelöffeln Kardamom (siehe unten).
  • Ich friere das Brot nach dem Abkühlen sofort ein. Dazu schneide ich es in Scheiben. 
  • Gern knuspern wir die Brotscheiben auf unserem dänischen Flachtoaster (siehe unten) auf.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Roggenstuten Rezept verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Roggenstuten selber backen - Rezept von herzelieb

Lasst euch dieses Brot gut schmecken. Ich bin normalerweise überhaupt gar kein Fan davon, Brot zu würzen. Aber bei diesem Roggenstuten ist das für mich etwas ganz Anderes. Das hat einfach nostalgische Gründe und gehört so!

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)