Caramel-Macchiato-Dessert – mach ganz einfach diesen außergewöhnlichen Nachtisch!

2 comments

Dieses Nachtisch Rezept bereite ich viel zu selten zu! Dabei ist das Caramel-Macchiato-Dessert so lecker. Wer Kaffee mag, der wird es einfach lieben, denn die braune Creme enthält nicht nur Espresso sondern auch Schokolade. Kombiniert mit einer Vanillecreme wird daraus ein kleines Fest für die Sinne.

Caramel-Macchiato-Dessert für Nachtisch Fans und Kaffee-Liebhaber! Gut vorzubereiten und auch was fürs Auge. Ein ungewöhnlicher Nachtisch.

Ich mache das Caramel-Macchiato-Dessert seit einigen Jahren immer dann gerne, wenn sich Besuch ankündigt. Es lässt sich super am Tag vorher vorbereiten und die Gäste sind immer wieder überrascht über dieses ungewöhnliche Dessert.

Caramel-Macchiato-Dessert Rezept

Du findest auf herzelieb noch mehr Dessert Rezepte. Probier doch mal den einfachen Caramel-Pudding, den Nudelpudding oder mein Schokokuss Dessert!

Zutaten

Caramel-Macchiato-Dessert für Nachtisch Fans und Kaffee-Liebhaber! Gut vorzubereiten und auch was fürs Auge. Ein ungewöhnlicher Nachtisch.

  • 2 Blatt weiße Gelatine
  • 200 ml Milch
  • 1 Prise Liebe
  • 2 Eier (Größe M)
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Vanillezucker (siehe unten)
  • 180 ml Schlagsahne

für die dunkle Creme

  • 2 Blatt weiße Gelatine
  • 3 Eier (Größe M)
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • 2 Prisen Liebe
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Zartbitter Kuvertüre
  • 80 ml Milch
  • 80 ml Espresso
  • 2 Esslöffel Caramel Sirup
  • 180 ml Schlagsahne
  • 50 g Schokolade
  • Raspelschokolade oder Kakao als Deko

Caramel-Macchiato-Dessert -die Zubereitung

für die weiße Creme

  • Zunächst die Gelatine in etwas kaltem Wasser einweichen. 
  • Dann die Milch zusammen mit dem Vanillezucker aufkochen.
  • Jetzt die Eier trennen und das Eiweiß zur Seite stellen. Es wird nicht benötigt.
  • Mit einem Schneebesen (siehe unten) das Eigelb mit dem Zucker schaumig aufrühren.
  • Ein Wasserbad vorbereiten und zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, die Hitze auf Stufe 1 reduzieren.
  • Die heiße Milch unter ständigem Rühren zum aufgeschlagenen Eigelb geben und die Schüssel auf das Wasserbad stellen. 
  • Mit einem Teigschaber ständig rühren, bis die Masse dicklich wird. 
  • Dann den Topf vom Herd nehmen, weiterrühren und sobald die Vanillemasse etwas abgekühlt ist, die Gelatine darin auflösen.
  • Die Schüssel dann in ein kaltes Wasserbad stellen, hin und wieder umrühren und abkühlen lassen.
  • Nun die Sahne steif schlagen und 1/3 davon unter die Vanillecreme rühren, sobald sie anfängt fest zu werden.
  • Die restliche Sahne vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben.
  • 2/3 der weißen Creme in hohe Gläser füllen. Den Rest zur Seite stellen, er wird für das Topping gebraucht.

für die dunkle Creme

  • Wieder zwei Blätter Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Die Eier trennen und das Eigelb in eine Schüssel geben. Das Eiweiß wird nicht gebraucht(siehe Tipps).
  • Den Zucker und das Salz zum Eigelb geben und mit einem Schneebesen schaumig aufschlagen
  • Die Kuvertüre fein hacken.
  • Die Milch in einem Topf erhitzen und die Kuvertüre darin auflösen.
  • Den Espresso zubereiten.
  • Die heiße Milch, den heißen Espresso und den Sirup unter die Zucker-Ei-Masse rühren.
  • Die Schüssel wieder auf ein leicht köchelndes Wasserbad setzen und unter ständigem Rühren erhitzen.
  • Wenn die dunkle Creme eindickt, die Schüssel vom Wasserbad nehmen.
  • Die Schüssel mit der Creme in ein kaltes Wasserbad stellen. Hin und wieder umrühren und abkühlen lassen.
  • Jetzt die Sahne steif schlagen. 1/3  davon unter die Creme rühren, sobald sie andickt.
  • Die restliche Sahne vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben.
  • Dann die dunkle Creme in die Gläser auf die helle Creme füllen.
  • Anschließend die helle Creme gründlich umrühren und auf die dunkle Creme füllen.
  • Das Caramel-Macchiato Dessert für mindestens 4 Stunden kühl stellen.

Ich bereite das Caramel-Macchiato-Dessert am Abend vorher zu. Bevor ich es serviere streue ich Raspelschokolade oder Kakao auf die weiße Creme.

Tipps für das Caramel-Macchiato-Dessert

  • Das Eiweiß friere ich ein oder ich mache Baiser daraus.
  • Versuch auch mal Amaretto, Haselnusssirup oder Kaffeesirup statt des Caramel Sirups.
  • Ich schlage die Massen auf dem Wasserbad in einer Edelstahlschüssel (siehe unten) auf.
  • Ein halber Teelöffel Kardamom (siehe unten) in der dunklen Creme bringt ein besonders feines Aroma.
  • Das Dessert ist, gut abgedeckt, im Kühlschrank etwa 3 Tage haltbar.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Caramel-Macchiato-Dessert Rezept verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Caramel-Macchiato-Dessert für Nachtisch Fans und Kaffee-Liebhaber! Gut vorzubereiten und auch was fürs Auge. Ein ungewöhnlicher Nachtisch.

Wenn ihr echte Kaffee-Liebhaber seid, ist dieses Caramel-Macchiato-Dessert genau das Richtige für euch. Wenn ihr mögt, gebt noch etwas Sahne auf das Dessert. Ich finde allerdings, dass es genau richtig so ist. Es ist eine schöne Leckerei, die das ganze Jahr schmeckt. 

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!
kostenloser Newsletter von herzelieb

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

 

 

 

2 Comments

  1. Lieben Dank für das wirklich super Rezept. Ich habs gleich nachgemacht und meiner Familie präsentiert. Alle waren begeistert und wir werden das mit Sicherheit noch öfter nachmachen. Einfach lecker und so schnell zubereitet.
    LG
    Doris

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)