Pumpkin Pie Rezept – back ganz einfach den besten Kürbiskuchen der Welt!

2 comments

Auf diesen Pumpkin Pie freue ich mich das ganze Jahr! Kürbis in Kombination mit Gewürzen, das ist für mich der Duft und der Geschmack des Herbstes – unwiderstehlich! Ich mag trockenen Kürbiskuchen unglaublich gerne, aber diese saftige Version, abgewandelt von einem amerikanischen Pumpkin Pie Rezept ist einfach unschlagbar. Wer ihn noch nie gegessen hat, sollte das unbedingt nachholen. 

Dieses Pumpkin Pie Rezept auf schnell gemacht. Kürbiskuchen nach amerikanischer Art, einfach und eine Geschmacksexplosion auch als Nachtisch

Die wichtigsten Gewürze für einen Pumpkin Pie sind Ingwer, Nelke, Muskat und Zimt. Für mich darf auf keinen Fall Orange darin fehlen – und Vanille rundet den Geschmack wundervoll ab. Kürbiskuchen muss für mich würzig sein! Ein saftiger Pumpkin Pie nach diesem Rezept ist für mich eine Geschmacksexplosion. Und ich meine das wortwörtlich! Ich liebe ihn! Back ihn nach und schmecke den Herbst!

Buch herzelieb&hyggelig

Du findest auf herzelieb noch mehr Kürbis Rezepte! Schau dir doch auch mal meine Kürbis-Kekse, meinen Kürbis-Curryketchup oder mein Kürbis Baguette mit Haselnüssen an.

Pumpkin Pie Rezept – der amerikanische Kürbiskuchen

Dieses Pumpkin Pie Rezept auf schnell gemacht. Kürbiskuchen nach amerikanischer Art, einfach und eine Geschmacksexplosion auch als Nachtisch

Zutaten für den Pumpkin Pie

für den Teig

  • 200 g Mehl Typ 550
  • 130 g kalte Butter
  • 1 Prise Liebe
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 Teelöffel Vanillezucker (siehe unten)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Der Kürbis

  • 750 g Kürbis (Ich nehme Hokkaido)

für die Pumpkin Pie Füllung

  • 200 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Teelöffel Zimt (siehe unten)
  • 1 Teelöffel Vanillezucker (siehe unten)
  • 1 Teelöffel gemahlenener Ingwer
  • 1/4 Teelöffel gemahlene Nelken
  • 1 kräftige Prise Muskatnuss
  • 1 Bio-Orange
  • 2 Eier
  • 200 ml Schlagsahne
  • 150 ml Kondensmilch 10%

Zubereitung

Den Boden vorbereiten

  1. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und zügig einen Mürbeteig zubereiten. Ich benutze dafür einen Teigmischer (siehe unten).
  2. Den Teig dann zu einer Kugeln formen, in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens eine Stunde kühlen.
  3. Später dann den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und eine Tarteform (siehe unten) mit Trennspray (siehe unten) einsprühen oder fetten und mehlen.
  4. Die Arbeitsfläche leicht mehlen. 
  5. Anschließend den Mürbeteig  mit einer gekühlten Teigrolle (siehe unten) etwas größer als die Form ist ausrollen. Ich rolle den Teig in einer Ausrollhilfe (siehe unten) für Mürbeteige aus.
  6. Dann die Teigplatte in die Form legen und einen etwa 5 Zentimeter hohen Rand formen.

Wenn ich den Kuchen nicht gleich backe, stelle ich die Form bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank.

Den Kürbis vorbereiten

  1. Zunächst den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit einer Backmatte belegen.
  2. Den Hokkaido Kürbis von außen gut waschen, dann halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden.
  3. Alle Kürbiswürfel auf dem Backblech verteilen und das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben.
  4. Ich gieße eine Tasse Wasser darüber und lasse das Blech etwa eine 30 Minuten im Ofen. 
  5. Wenn der Kürbis weich ist,  das Blech aus dem Ofen nehmen und das Fruchtfleisch abkühlen lassen.
  6. Nach dem Abkühlen den Kürbis mit einem Stabmixer (siehe unten) in der Küchenmaschine (siehe unten) oder einem Standmixer fein pürieren.

Den Pumpkin Pie fertigstellen

  1. Den Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Den Zucker für die Füllung, das Salz und die Gewürze in einer separaten Schüssel vermischen.
  3. Nun die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen.
  4. Das Eigelb zu den Zucker mit Gewürzen geben und kurz unterrühren. Ich benutze zum Rühren meinen dänischen Schneebesen (siehe unten)!
  5. Dann nacheinander die Sahne, die Kondensmilch und 500 g Kürbispüree unterrühren. 
  6. Nur noch das steif geschlagene Eiweiß unterheben und die die Kürbisfüllung in die Form auf den Boden gießen.
  7. Die Form danach in den vorgeheizten Backofen schieben und den Kuchen 15 Minuten bei 220 Grad backen.
  8. Dann die Temperatur auf 180 Grad reduzieren (ich schalte dann auch auf Unterhitze um) und den Kuchen weitere 45 Minuten backen.
  9. Der Kuchen ist fertig gebacken, wenn bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr haften bleibt. 

Ich lasse den Kuchen mindestens 4 Stunden auskühlen. Am liebsten stelle ich ihn, wenn er abgekühlt ist, in den Kühlschrank. Bei uns wird der Pumpkin Pie mit Sahne serviert, aber er ist eigentlich so saftig, dass das gar nicht nötig ist.

Tipps

  • Wenn dein Ofen keine separate Unterhitze-Funktion hat, back den Kuchen weiter bei Ober-/Unterhitze.
  • Statt Sahne und einfacher Kondensmilch kannst du auch 350 g gesüßte Kondensmilch nehmen. Den Zucker dann weglassen.
  • Den Zucker bitte nicht reduzieren – er ist nicht nur Süßstoff, er ist auch Rüststoff!
  • Wenn du Cassia Zimt verwendest, nimm etwas weniger davon!

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Rezept verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Dieses Pumpkin Pie Rezept auf schnell gemacht. Kürbiskuchen nach amerikanischer Art, einfach und eine Geschmacksexplosion auch als Nachtisch

Schon der Duft des Kuchens ist einfach gigantisch gut. Was sich hier so kompliziert liest, ist in Wirklichkeit keine große Kunst. Und wenn du dir die Zeit für die Herstellung des Kürbispürees sparen möchtest, dann kauf das Kürbismus in der Dose. So machen es die Amerikaner auch und daran ist auch nichts verwerflich. Lass es dir schmecken!

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!
kostenloser Newsletter von herzelieb

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

 

 

2 Comments

  1. In der Zutatenliste fehlt der Kürbis, nur als kleiner Hinweis.
    Klingt sehr sehr lecker, wird auf jeden Fall probiert.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)