Ginger Ale Sirup – Rezept für eine erfrischende Getränkegrundlage

Dieses Rezept für einen Ginger Ale Sirup ist für alle supertoll, die das erfrischende Getränk nicht nur im Sommer lieben und die einen Wassersprudler haben! Natürlich kann man diesen Sirup auch ganz einfach kaufen! Theoretisch! Bei uns in der norddeutschen Tiefebene, direkt an der Nordseeküste ist Ginger Ale Sirup nur nicht in den Geschäften zu finden. 

Wenn ich in den Geschäften sehr frischen Ingwer finde, kann ich mich nicht beherrschen. Ich muss einfach jede Menge davon kaufen und mir einen kleinen Vorrat von diesem genialen Ginger Ale Sirup anlegen. Frischer Ingwer hat nämlich den Vorteil, dass ich ihn nicht schälen muss, wenn ich ihn zu Sirup verarbeite. Ich habe zwar noch andere Rezepte, bei denen eine Gärung stattfindet und ein fertiges, sprudelndes Getränk entsteht, welches geringe Mengen Alkohl enthält, aber fürs Erste gibt es die einfache Kochmethode für einen haltbaren, alkoholfreien Ginger Ale Sirup.

Ginger Ale Sirup – Rezept für die Kochmethode

Du findest auf herzelieb noch mehr Sirup Rezepte! Schau dir doch auch mal meinen Johannisbeersirup, den Gurkensirup oder den Holunderblütensirup an!

Zutaten für den Ginger Ale Sirup

  • 200  – 250 g Ingwer
  • 2 Bio-Zitronen
  • 1 Liter Wasser 
  • 1 Prise Liebe
  • 500 g braunen Zucker

Ginger Ale Sirup – die Zubereitung

  1. Zunächst den Ingwer in ganz feine Scheiben schneiden und zur Seite stellen.
  2. Anschließend die Bio-Zitrone lauwarm abwaschen, trocken reiben und die Schale mit einem Sparschäler abschälen. Danach drei Hälften auspressen.
  3. Nun das Wasser in einen Kochtopf gießen, den Zucker und den Zitronensaft dazu geben und den Ingwer sowie die Zitronenschale hinzufügen.
  4. Jetzt den Topfhinhalt einmal aufkochen, dann die Hitze reduzieren und die Flüssigkeit etwa 15 Minuten weiterköcheln. Dabei reduziert er ein wenig ein und wird zum Ginger Ale Sirup.
  5. Während der Sirup vor sich hin köchelt kleine Glasflaschen und deren Deckel im Backofen sterilisieren.
  6. Den Ginger Ale Sirup noch heiß in die Glasflaschen füllen und sofort verschließen.

Die Flaschen müssen zum Abkühlen nicht auf den Kopf gestellt werden. Ich prüfe die kalten Flaschen nur noch darauf, ob sie ein Vakkuum gezogen haben und verbrauche nicht fest verschlossene Flaschen sofort. Nur noch Wasser aufsprudeln(Werbung), den Sirup dazu geben und genießen. Prost!

Tipps für den Ginger Ale Sirup

  • Angebrochene Sirup Flaschen bewahre ich grundsätzlich im Kühlschrank auf.
  • Statt der Zitronen kannst du auch Limetten verwenden. 
  • Selbstverständlich kannst du auch weißen Zucker dazu geben.
  • Du kannst diesen Ginger Ale Sirup auch mit 600 Gramm Erythrit(Werbung) zubereiten. Allerdings hat Erythrit im Gegensatz zu Zucker keine konservierende Eigenschaft und er wird nicht ganz so dickflüssig. Bitte innerhalb weniger Tage aufbrauchen und im Kühlschrank lagern! 
  • Ich filtere das Wasser mit einem Tischfilter(Werbung) für den Ginger Ale Sirup, gleichzeitig wird noch etwas Magnesium zugesetzt.
  • Ich fülle den Sirup aus Gründen der Haltbarkeit nur in kleine Flaschen ab. So verdirbt mir so gut wie nie etwas davon. 
  • Am einfachsten uns sparsamsten schäle ich den Ingwer mit einem Löffel. Genauer gesagt schabe ich die Schale einfach ab.
  • Ansonsten kannst du auch einen Sparschäler nutzen, um den Ingwer von der Schale zu befreien.

Was aber sind die Vorteile daran, Ginger Ale Sirup selber zu machen? Eingangs erwähnte ich schon, dass es hier an der Küste einfach keinen zu kaufen gibt. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Sirup nicht, wie üblich, künstlich mit Zuckercouleur gefärbt ist. Er enthält weder künstliche Konservierungsstoffe, keine Säureregulatoren und auch keine ominösen Süßstoffe. Natürlich enthält er viel Zucker, aber da ich ihn nicht literweise pur trinke sondern nur hin und wieder ein Glas trinke,  ist das für mich ein erträglicher Umstand.

Lass dir den Ginger Ale Sirup gut schmecken! Probier einfach mal, ob du mit etwas weniger Zucker auskommst oder ob du vielleicht weniger Säure brauchst. Mit der Zeit hast du dann dein ganz persönliches Rezept! Ginger Ale selber machen ist ganz einfach!

Alles Liebe, 
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)