Zitronen Plätzchen mit Rosmarin – Kekse, die nach Sommer schmecken!

Zitronen Plätzchen mit Rosmarin sind genau richtig für den Sommer! Ich liebe Zitronen Kekse über alles und ich backen sie in vielen verschiedenen Variationen das ganze Jahr. Dieser besondere Keks passt nicht nur toll zum Kaffee, sondern auch einfach so zu einem großen Glas Mineralwasser.  Genau das Richtige für schön warmes Sommerwetter!

Das Aroma steckt übrigens in der Schale und es passt fantastisch zum würzigen Rosmarin. Überhaupt ergänzen die zwei sich so fantastisch, dass sie nicht nur in herzhaften Rezepten wundervoll zur Geltung kommen. Probier das Rezept mal aus!

Zitronen Plätzchen mit Rosmarin- Rezept für den Sommer

Du findest auf herzelieb noch mehr Keks Rezepte! Schau dir doch auch mal meine gefüllten Zitronenkekse, meine Zitronen-Kardamom-Kekse oder meine Zucchini Kekse an!

Zutaten für die Zitronen Plätzchen

  • 3 Bio-Zitronen
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 1 Prise Liebe
  • 300 g Dinkelmehl Typ 630 
  • 100 g Zucker
  • 200g kalte Butter 
  • 1 Ei 
  • 1 Prise Salz

Zubereitung der Zitronen Plätzchen

  1. Zunächst die Bio-Zitronen lauwarm abwaschen und abtrocknen. Anschließend die Schale fein abreiben.
  2. Danach die Rosmarin-Nadeln von den Zweigen streifen und ganz fein hacken.
  3. Nun das Mehl, den Zucker,das Salz, den Zitronenabrieb und den gehackten Rosmarin mischen. Diese Mischung auf die Arbeitsfläche geben und in der Mitte eine Mulde bilden.
  4.  Jetzt das Ei in die Mulde geben und die Butter in Flöckchen auf den Rand setzen.
  5. Alle Zutaten zu einem Plätzchenteig verarbeiten. Ich hacken die Zutaten so lange mit einem Messer bis sie sich verbunden haben.
  6. Den Teig in Frischhaltefolie hüllen und für mindestens zwei Stunden kühlen.
  7. Nach der Kühlzeit den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  8. Dann den Teig auf einer gemehlten Arbeitsfläche ausrollen, Zitronen Plätzchen ausstechen und auf den Backblechen verteilen. 
  9. Die Backzeit beträgt etwa 10 Minuten. Die Zitronen Kekse sollen nicht braun werden!

Ich lasse die Zitronen Plätzchen auf dem Backpapier auskühlen. Wenn sie warm sind, brechen sie leicht. 

Tipps für die Zitronen Plätzchen

  • Die übrig gebliebenen Zitronen presse ich aus und dann friere ich den Saft in einem Eiswürfelbehälter ein.
  • Der Teig für die Zitronen Plätzchen kann bis zu drei Tage im Kühlschrank bleiben. 
  • Diese Kekse halten sich in einer Dose oder einem fest verschließbaren Glas etwa drei Wochen frisch.
  • Du kannst die Zitronen Plätzchen mit Rosmain auch für drei Monate einfrieren. Ich mag das nicht so gerne und backe sie lieber frisch.
  • Wenn der Teig für die Zitronen Plätzchen zu weich wird, leg ihn einfach wieder für einige Zeit in den Kühlschrank.
  • Damit der Teig schön kühl bleibt, rolle ich ihn in kleineren Portionen aus. Den Rest lege ich immer zurück in den Kühlschrank!
  • Ich lege immer einen Zweig Rosmarin zu den Zitronen Plätzchen ins Glas.

Ich liebe schon die Zubereitung. Wenn ich die Zitronenschale abreibe und den Rosmarin hacke, ist die Küche voller Gute-Laune-Duft! Bei mir sorgt das für Fröhlichkeit und das Kind kommt meistens neugierig angeschlichen. Zuerst konnte sie sich gar nicht vorstellen, dass diese Kekse ganz wunderbar schmecken. Jetzt liebt meine Tochter die Zitronen Plätzchen mit Rosmarin. Ausprobieren, es lohnt sich!  

Viel Spaß beim Nachbacken und alles Liebe, 
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

2 Kommentare

  1. Liebe Michaela,

    das ist ein tolles Rezept. Ich esse so gerne Kekse und Plätzchen, aber wenn es darum geht selber welche zu backen, dann mache ich das meist nur in der Weihnachtszeit. Das werde ich jetzt mal ändern :-)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)