Käsekuchen Eis mit Himbeeren – tolles Sommer Rezept!

2 comments

Für eine Käsekuchen mit Himbeeren lasse ich vieles stehen – für ein Käsekuchen Eis am Stiel mit Himbeeren schmelze ich fast dahin und ich hab für dich ein Rezept dafür! Gerade an Tagen, an denen es heiß ist, ersetzt mir dieses Eis das Mittagessen. Für ein warmes Essen bin ich dann nämlich gar nicht zu begeistern!

Als Erstes wird ein kleine Menge Himbeer-Grütze gekocht, die vollständig abkühlen muss. Die Eismasse selbst ist fast so schnell zusammengerührt wie das Eis nachher gegessen ist. Zwischendurch muss natürlich genascht werden! Meine Tochter hat mir nämlich  nicht geglaubt, dass das Käsekuchen Eis bei dieser Zusammenstellung im Rezept überhaupt süß genug ist. Das ist es – versprochen!

Käsekuchen Eis mit Himbeeren – Rezept

Du findest auf herzlieb noch mehr Eis Rezepte! Schau dir doch auf jeden Fall einmal mein Braune Butter Eis, das Honigeis oder das Muckefuck Eis an.!

Zutaten für das Käsekuchen Eis mit Himbeeren

  • 150 ml Orangensaft oder Wasser
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Vanille 
  • 1 Teelöffel Maisstärke
  • 300 g Himbeeren
  • 1 Prise Liebe
  • 120 g Frischkäse
  • 500 g Joghurt (10%)
  • 200 ml süße Kondensmilch
  • 2 Spritzer Zitronensaft 
  • etwas Zitronenabrieb
  • 1 Teelöffel Johannisbrotkernmehl 
  • 2 Teelöffel Vanillezucker
  • 2 – 3 Butterkekse

Käsekuchen Eis  – die Zubereitung

  1. Zunächst 2 Esslöffel vom Orangensaft abnehmen und zur Seite stellen.
  2. Den restlichen Orangensaft mit dem Zucker und dem Vanillezucker zum Kochen bringen.
  3. Die Maisstärke mit den zwei Esslöffeln Orangensaft glatt rühren und dann in den Topf gießen. 
  4. Unter ständigem Rühren aufkochen. Dann den Topf vom Herd ziehen und dann 250 Gramm Himbeeren unterrühren.
  5. Die restlichen Himbeeren in Scheiben schneiden und zur Seite stellen.
  6. Für die Eismasse den Frischkäse mit dem Joghurt und der Kondensmilch verrühren. 
  7. Den Zitronensaft und den -abrieb und den Vanillezucker unterheben. 
  8. Kräftig weiterrühren und das Johannisbrotkernmehl (macht das Eis schön cremig – kann aber auch weggelassen werden.)
  9. Ganz kurz stehen lassen, dann nochmal durchrühren und die Masse mit der Himbeergrütze leicht marmorieren.
  10. Jetzt unregelmäßig kleine Himbeerstücke in die Formen streuen, etwas Eismasse einfüllen und wieder ein paar kleine Himbeerstücke einfüllen. Die Eisformen auf diese Weise bis leicht unter den Rand füllen.
  11. Die Butterkekse zerbröseln und aufstreuen.
  12. Die Eisformen so für eine Stunde in den Frostern stellen. Dann einmal herausnehmen und mittig die Eisstiele hineinstecken.
  13. Das Eis soll jetzt anständig durchfrieren – am besten über Nacht!

Ich stelle die Eisform ganz kurz in kaltes Wasser bevor ich das Eis am Stiel aus der Form ziehe. Jetzt heißt es nur noch genießen!

Tipps für das Käsekuchen Eis mit Himbeeren

  • Natürlich kannst du dieses Eis auch mit jeder anderen Frucht zubereiten. Erdbeeren sind sicher eine tolle Wahl!
  • Die Eismasse eignet sich auch für die Eismaschine! Vorher einige Stunden kühlen.

 

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Rezept verwendet: 

 

Für kleine Portionen benutze ich gerne kleine Joghurtbecher! In ihnen lasse ich das Eis ebenfalls eine Stunde gefrieren, bevor ich Holzstäbe einstecke. Eine Alternative wäre es auch, das Eis in ein mit Frischhaltefoleie ausgeschlagene Backform zu gießen, bevor die Form in den Froster gestellt wird. Vor dem Aufschneiden und servieren dann etwa eine halbe Stunde antauen lassen. Lass es dir schmecken!

Alles Liebe und guten Appetit, 
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

Zuletzt aktualisiert von at .

2 Comments

  1. Christl Moebius

    Danke für die netten Rezepte

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)