Braune Butter Eis – Glass med brynt smör

Braune Butter Eis oder Glass med brynt smör schmeckt denn das? Wer Butter so sehr liebt wie ich, sollte das Rezept für dieses Eis mit sanften, nussigen Geschmack einmal ausprobieren. Dieses Eis wird immer dann zubereitet, wenn ich Butterschmalz zubereite. Beim Erhitzen der Butter verdampft die Molke. Der Milchzucker karamelisiert und sinkt in Form von kleinen Stücken zu Boden. Und genau diese kleinen Stücke brauche ich für das Braune Butter Eis! In einem norddeutschen Haushalt kommt nichts um, sagen wir!

Wir essen zu diesem Braune Butter Eis rote Grütze! Ich finde nämlich, dass zu dem Eis gut ein wenig Säure passt. Eine ganz besondere Leckerei ist das Eis, wenn man die Grütze warm darüber gießt – ihr könnt es euch sicher vorstellen! Göttlich! Aber nun los – das braune Butter Eis wartet:

Braune Butter Eis – das Rezept

Ich habe noch viel mehr Eis-Rezepte hier auf meinem Blog – schau doch mal nach: Eisglück zum Nachmachen. Vielleicht gefällt dir auch mein Milchreis-Eis nach dänischer Art mit roter Grütze!

Zutaten für das Braune Butter Eis

  • 125 g Butter
  • 350 g Schlagsahne
  • 150 g Creme Double
  • 2 Prisen Liebe
  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch
  • 1 Vanilleschote

Braune Butter Eis – die Zubereitung

Zunächst die Butter in einen Topf geben und erhitzen bis sich Bläschen bilden. Zwei bis drei Minuten weiter köcheln, bis die Butter braun wird und nussig riecht. Jetzt die Butter durch ein feines Sieb in eine Schüssel gießen. Die festen Bestandteile aus dem Sieb aufbewahren und zur Seite stellen. 

Nun in einer großen Schüssel die Schlagsahne, die Creme Double und die Kondensmilch verrühren. Dann die Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen und zu den übrigen Zutaten geben. Zum Schluss die Krumen aus der gebräunten Buttern noch etwas klein stoßen und unterrühren. 

Die Eismasse in eine große Auflaufform oder in Eisförmchen füllen. Mit Frischhaltefolie abdecken und etwa 6 Stunden gefrieren. Vor dem Servieren 15 Minuten antauen lassen und rote Grütze darüber gießen. Fertig!

Tipps

  • Ich verwende selbstgemachte Butter für dieses Rezept.
  • Wer mag kann noch einen Esslöffel der gebräunten Butter mit in die Eismasse für das Vanilleeis geben.
  • Mit selbstgemachten Caramel könnt ihr eine interessante Variante zaubern!
  • Die Butter nicht zu stark oder zu lange erhitzen – sie verbrennt leicht. Immer ein Auge drauf haben!
  • Die Butterkrümel setzen sich unten ab, wenn das Braune Butter Eis in Förmchen gefüllt wird. Ich liebe diesen Rand.
  • Das Butterschmalz in ein Weckglas füllen und abdecken. Ich brate und backe damit.
  • Wer etwas Biss möchte, kann das Eis mit gebräunten Nüssen zubereiten.
  • Mit etwas Zimt kann man das Eis noch verfeinern.

Das Braune Butter Eis ist so schnell vorbereitet, dass es auch als Dessert für ein Fest super geeignet ist. Ich würde es schon einige Tage vorher zubereiten und gut abgedeckt im Gefrierschrank aufbewahren. Erst kurz vorher die Förmchen in warmes Wasser tauchen, dann kann man das Eis gut herauslösen. 

Lasst euch dieses sahnige, nussige Braune Butter Eis mit leichter Caramelnote gut schmecken. Ich bin überzeugt, dass ihr es lieben werde!

Alles liebe, 
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Hoechst-Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen.Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

2 Kommentare

  1. Das hört sich sehr interessant an. Leider ist Eis heuer irgendwie nicht so mein Favorit und habe Lust darauf. Vielleicht nächstes Jahr dann.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.