Mandel-Drømmer – dänische Plätzchen!

Diese Plätzchen werden in unserer Familie Mandel-Drømmer genannt. Diese dänischen Weihnachtskekse sind deutschen Schmalznüssen und den schwedischen Drömmar ähnlich, werden aber statt mit Hirschhornsalz mit Backpulver gebacken. Das Rezept ist also ein klein wenig anders! Der dänische Name für diese Plätzchen lässt sich ganz einfach mit „Mandelträume“ übersetzen. Das Rezept stammt aus der Familie.

dänische Kekse - Drømmer Rezept // Recipe for drømmer - danish cookies

Wie in vielen Rezepten aus Skandinavien darf der Kardamom in diesem Gebäck nicht fehlen, denn dieses Gewürz gibt den Keksen einen ganz besonderen Geschmack! Wusstet ihr eigentlich, dass eine Prise Kardamom im Kaffee ganz fantastisch schmeckt? Ich brühe meinen Kaffee ja immer noch von Hand und jedes Mal gebe ich eine kleine Prise davon zu Kaffeepulver. Aber zurück zum Rezept – lasst uns Mandel-Drømmer backen:

Mandel-Drømmer – Rezept für dänische Weihnachtsplätzchen


Cookies from Denmark recipe // Rezept für dänische Kekse - Drømmer Zutaten für die Mandel-Drømmer

  • 185 g weiches Butterschmalz
  • 150 g brauner Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1 Teelöffel Kardamom
  • 2 Prisen Liebe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Bio-Zitrone
  • 300 g Mehl
  • 25 g Stärke
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 50 Mandeln

Zubereitung der Mandel-Drømmer

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backmatten oder Backpapier belegen.

Zuerst das sehr weiche Butterschmalz in eine Schüssel geben. Im nächsten Schritt den Zucker, das Vanillemark, den Kardamom und die Prise Salz vermischen und unter das Schmalz rühren. Die Bio-Zitrone abwaschen, die Schale von der halben Frucht reiben und zu den übrigen Zutaten geben. Zuletzt das Mehl, die Stärke und das Backpulver vermischen und den Teig kneten.

An dieser Stelle wiege ich den Teig und teile das Gewicht durch 50, um das Gewicht für den einzelnen Keks zu ermitteln. Die Teigstücke zu einer kleinen Kugel formen, eine Mandel in jeden Keks drücken und mit fingerbreitem Abstand auf die Backbleche legen.

In 10 – 12 Minuten fertig backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipps
  • Die Drömmer werden am besten in einer Keksdose aufbewahrt.
  • Es ist möglich, den Teig am Abend vorzubereiten und die Kekse am nächsten Tag zu backen. Schöner ist es allerdings, sie sofort zu backen.
  • Die Kekse sind etwa vier Wochen haltbar. 
  • 1 Teelöffel Zimt verwandelt diesen Keks in einen weihnachtlichen Kekstraum.
  • Das Butterschmalz kann nicht 1:1 mit Butter ersetzt werden.
  • Wer keine Mandeln mag, ersetzt sie durch Macadamias oder Walnüsse.
  • Wenn der Zucker sehr grob ist, mahle ich in kurz in der Küchenmaschine.

Recipe for danish cookies called drømmer / Rezept für dänische kekse - mandel-drømmer

Ich finde, das Rezept passt so wunderschön in die Weihnachtszeit – die Zeit der Träume und Wünsche! Aber da in diesem Fall kaum weihnachtliche Gewürze zum Einsatz kommen, sind sie auch wundervoll für das restliche Jahr geeignet. 

Ich hoffe, ich kann euch mit diesem Rezept eine Freude machen! Viel Spaß beim Backen und genießen!

Alles Liebe
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Hoechst-Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen.Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

6 Kommentare

  1. Tolles Rezept, wollte sowieso dieses Jahr Schmalznüsse backen, da ist das eine schöne Variante.
    Liebe Grüsse und eine schöne Adventszeit
    Horst

  2. Huhuuuuu, ich habe diese wahnsinnig gute Rezept heute fix nachgebacken. Schnell, einfach und sensationell im Geschmack. Die backe ich garantiert wieder.

  3. Liebe Michaela,

    was ist das wieder für ein Knaller-Rezept!! Einfach und zügig in der Herstellung; ein Duft im Haus der einen verzaubert….. und dann der Geschmack. Hmmmmm, sooo lecker. Die leckersten Plätzchen seit langem. Ich muss die Dose verstecken, damit sie nicht so schnell aufgegessen werden. Befürchte aber, dass nachgearbeitet werden muss!
    Ganz lieben Dank für dieses traumhafte Rezept!

    Viele Grüße
    Susanne

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.