Gefüllte Ofenkartoffel – Snack mit Broccoli und Käse

Diese gefüllte Ofenkartoffel mit Broccoli und Käse ist so sensationell gut und dabei ist das Rezept noch so einfach zuzubereiten, dass es sie bei uns immer wieder gibt! Cremig, würzig, comfort food! So mag ich das! 


Ich bin ja bekennender Kartoffel-Fetischist und ich kann ohne die tolle Knolle einfach nicht leben! So habe ich für die Kartoffel eine ganze Menge Rezepte in petto! Ob nun es nun die Kartoffelsuppe oder die Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen sind – ich brauche gar nicht viel mehr um glücklich zu sein! Probiert mal dieses leckere Teilchen aus! Ich bin wirklich davon überzeugt, dass ihr der gefüllten Ofenkartoffel ebenso wenig wie ich widerstehen könnt!

Gefüllte Ofenkartoffel – Broccoli-Käse

Du findest auf herzelieb noch mehr Snack Rezepte! Schau dir doch auch mal die herzhaften Arme Ritter, die herzhaft gefüllten Germknödel oder das belegte Ofenbrot an!

Zutaten für die gefüllte Ofenkartoffel

  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • 1/2 Broccoli 230
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Zwiebel
  • 120 g Käse
  • 1 Prise Liebe
  • 1 Teelöffel Olivenöl
  • 50 g weiche Butter
  • 120 g griechischer Joghurt (10%)
  • 50 ml Buttermilch
  • etwa 1 Teelöffel gehackter Schnittlauch
  • 1/2 Teelöffel frische Petersilie
  • 1/2 Teelöffel geräucherter Paprika
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 1-2 Spritzer Zitrone

Zubereitung der Ofenkartoffeln

Zuerst den Ofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Kartoffeln auf das Blech legen und in etwa 45 – 60 Minuten backen, bis sie weich sind.

In der Zwischenzeit den Brokkoli waschen, in kleine Röschen zerteilen und ungefähr 5-8 Minuten in Salzwasser kochen. Dann abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und im Sieb zur Seite stellen. Danach die Knoblauchzehe und die Zwiebel  putzen und sehr fein hacken. Nur noch den Käse fein raspeln und alle Zutaten zur Seite stellen. 

Sobald die Kartoffeln so weit abgekühlt sind, dass man sie anfassen kann, werden sie halbiert und vorsichtig ausgehöhlt. Die Schale muss dabei intakt bleiben. Die äußere Hülle mit ein wenig Olivenöl einreiben und mit der Öffnung nach oben wieder auf das Backblech legen.

Die Füllung

Die Kartoffelmasse aus den Kartoffeln in eine Schüssel geben, Butter darauf geben und alles mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Jetzt den Joghurt, die Buttermilch und den gehackten Schnittlauch unterrühren. Danach den gehackten Knoblauch, die Zwiebel, die Broccoli-Röschen sowie 90 g des Käses in die Masse einarbeiten. Die Petersilie,den Schnittlauch Paprika, Salz und Pfeffer hinzufügen und mit einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer und ein bis zwei Spritzern Zitrone abschmecken. 

Die Füllung gleichmäßig auf die Kartoffelhälften verteilen und mit dem restlichen Käse bestreuen. Für weitere 20 – 25 Minuten im Backofen backen und dann heiß servieren!

Tipps
  • Für dieses Rezept könnt ihr jeden Käse verwenden, der euch schmeckt.
  • Wer keine Petersilie mag, ersetzt ihn durch Dill!
  • Versucht einmal den Broccoli durch Karotten oder Blumenkohl zu ersetzen.
  • Statt Paprika und Petersilie , einfach einmal nur Schnitlauch und Muskatnuss verwenden!
  • Ich verwende sehr gerne mittelalten Cheddar, Gouda oder einen Danbo für die Ofenkartoffel. Auch Mozarella schmeckt fantastisch dazu!
  • Die Kartoffeln schon am Tag vorher zubereiten – das spart am nächsten Tag Zeit.

Na, wie schaut es nun bei euch aus? Könnt ihr euch vorstellen die gefüllte Ofenkartoffel mit Broccoli und Käse einmal auszuprobieren? Dann ran an die Kartoffel, heizt den Ofen vor und legt los – es lohnt sich!

Lasst es euch schmecken und alles Liebe
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

6 Kommentare

  1. Es sieht wirklich köstlich aus!! hmmm. Und gleichzeitig könnte ich wirklich weinen, weil ich bei solchen Rezepten dann mir selbst immer sagen muss: „Nein, nein, nein. Darfst Du nicht essen“. Ich vertrage leider keinen warmen Käse bzw. in nur ganz geringen Mengen :(

    Ich bekenne mich übrigens auch zum Kartoffel-Fetischisten! jawoll! :)
    & gibt es Menschen die tatsächlich keine Petersilie mögen?!

    Hab einen schönen Tag! Liebe Grüße, Yvonne

    • Hach, Yvonne…
      ganz viele Menschenw issen nicht, dass sie keinen warmen Käse vertragen. Man sag ja, dass hängt mit der Veränderung der Eiweisse beim Erwärmungsprozess zusammen.
      Toll, dass es dir trotzdem gefällt und du auch ein Kartoffel-Fetischist bist

      Alles Liebe
      miho

  2. Perfektes Timing! Ich habe gestern erst Ofenkartoffeln gemacht und war froh, im Supermarkt große Kartoffeln gefunden zu haben.
    Deine Füllung mit Brokkoli und Käse klingt echt lecker, die muss ich mir fürs nächste Mal vormerken!
    Liebe Grüße
    Carolin

  3. Die Ofenkartoffeln sehen wirklich sehr lecker aus und die Kombination mit (viel) Käse und Brokkoli spricht mich auch absolut an! Ein tolles Rezept!
    Liebe Grüße, Ina

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)