Marmor Smakager Rezept – schnelle und einfache Marmorkekse aus Dänemark

0 comments

Dieses Marmor Smakager Rezept habe ich aus Dänemark mitgebracht. Sie wurden in einem kleinen Café zum Kaffee serviert. Diese Marmorkekse erinnern, obwohl sie mit Kakao im Teig zubereitet werden, an die dänischen Butterkekse aus der Dose. Versucht Sie ruhig mal ohne Backkakao – ihr werden erstaunt sein, wie gut sie schmecken. Smakager bedeutet übersetzt übrigens „Kleine Kuchen“ oder schlicht Kekse, auch wenn der Begriff Kiks dafür ebenso verbreitet ist. 

Marmor Smakager Rezept - Marmor Kekse oder Plätzchen vom Foodblog herzelieb

Abgeleitet ist der Name vom Marmorkuchen. Die Dänen lieben ihn genauso wie die Deutschen und sie nennen ihn Marmorkage. Bei den Marmor Smakager ist es ganz wichtig, dass der Teig immer kühl bleibt. Wie ihr das hinbekommt, verrate ich euch in den Tipps nach dem Rezept. Lest bitte das Rezept komplett, bevor ihr startet. Ihr könnt dann zügiger arbeiten und wisst genau, was auf euch zukommt. 

Buch herzelieb

Marmor Smakager Rezept – dänische Marmor Kekse

Du findest auf herzelieb noch mehr Plätzchen Rezepte! Schau dir auch den Karamell-Pudding, das Zitronen-Buttermilch-Dessert oder das Schokokuss Dessert an.

Rezept Marmor Smakager - Marmorplätzchen oder Marmorkekse mit ZuckerrandZutaten für die Marmor Smakager

  • 250 g zjmmerwarme Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker (siehe unten)
  • 350 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Liebe
  • 2 EL Backkakao
  • 1 TL eiskaltes Wasser
  • Zucker zum Wälzen
  • 1 Eiweiß

Zubereitung

  1. Zunächst alle Zutaten für die Marmor Smakager abwiegen, abmessen und bereitstellen.
  2. Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker verrühren
  3. Anschließend das Salz mit dem Mehl mischen und zur angerührten Butter geben.
  4. Alles miteinander verkneten – ich nutze dafür einen Teigmischer (siehe unten).
  5. Den Teig für die Marmor Smakager in 2 Stücke teilen.
  6. Zu der einen Hälfte den Kakao und das Wasser geben und unterkneten.
  7. Die helle und die dunkle Teighälfte grob miteinander verkneten. 
  8. Den Teig in 4 Stücke teilen und jedes Stück zu einer 3 Zentimeter dicken Rolle formen.
  9. Die Teigrollen für mindestens eine Stunde im Kühlschrank kühlen.
  10. Jetzt den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  11. Drei Backbleche mit jeweils einer Backmatte (siehe unten) belegen.
  12. Den Zucker als dicke Schicht auf einen Teller streuen.
  13. Nun die Teigrollen mit einem Pinsel (siehe unten) mit Eiweiß bestreichen und im Zucker wälzen.
  14. Alle Teigrollen, bis auf eine, wieder in den Kühlschrank legen. 
  15. Die Teigrollen in Scheiben schneiden und die Marmor Smakager auf das Blech legen. 
  16. Je nach Größe die  Kekse 9-12 Minuten backen. 
  17. Die Marmor Smakager auf dem Backblech auskühlen lassen.

Wenn ihr die Kekse zu früh von den Blechen nehmt, können sie leicht brechen. Wer nicht genug Bleche hat, verwendet das Blech verkehrt herum, legt eine Backmatte oder Backpapier auf und backt die Plätzchen dann. Dann ist es einfach, die Kekse mit der Matte oder dem Papier auf die Arbeitsplatte zu ziehen. Die ausgekühlten Plätzchen bewahre ich in Dosen (siehe unten) auf. 

Tipps für die Marmor Smakager

  • Das wichtigste ist, dass der Teig bei der Verarbeitung nicht warm wird. 
  • Immer nur eine Rolle aus dem Kühlschrank nehmen und verarbeiten. Den Rest kühlen.
  • Mein Mehl für die Zubereitung von Plätzchen und Keksen friere ich einen Tag vorher schon ein. 
  • Die Marmor Smakager immer auf kalte Bleche legen!
  • Ich verwende 200 g zimmerwarme, gebräunte Butter und 50 ml eiskaltes Wasser statt Butter.
  • Zum Wälzen verwende ich  Perlesukker aus Dänemark. 
  • Wer mag, kann noch einige Tropfen Rum-Aroma zum Teig für die Marmor Smakager geben. 
  • Alternativ kann der Teelöffel Wasser mit kaltem Rum oder Amaretto ersetzt werden.
  • Versucht doch mal 1-2 Teelöffel Instantkaffee-Pulver in den dunklen Teig zu kneten.
  • Natürlich könnt ihr die Marmor Smakager auch mit Dinkelmehl Typ 630 zubereiten.
  • Das Rezept funktioniert auch mit glutenfreien Mehlmischungen.
  • Die Marmorsmakager sind etwa 2 Monate haltbar, wenn sie trocken gelagert werden.
  • Gern backe ich auch große Menge und friere sie, luftdicht verpackt, ein.
  • Ihr könnt diese Marmorkekse auch trocken einkochen.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Rezept Marmor Smakager verwendet: 

Zu meinem Amazon Shop findet ihr hier: herzeliebs Shop - dort findet ihr viele Produkte, die ich verwende.

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Dänische Marmor Smakager Rezept - Marmorplätzchen

Damit die Marmor Smakager in der Dose wirklich trocken bleiben, streue ich eine Schicht ungekochten Milchreis auf den Boden der Keksdose. So bleiben die Marmorkekse oder Marmorplätzchen knackig. Meistens ist dieser Aufwand aber unnötig. Die Kekse, die ich aus dieser Menge Teig zubereite, sind meistens spätestens am nächsten Tag verputzt. Wir essen diese kleinen, leckeren Dinger das ganze Jahr. Ich finde, es sind nicht unbedingt Weihnachtsplätzchen, aber sie schmecken auch großartig in der Weihnachtszeit. 

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Buch herzelieb&hyggelig

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)