Pastinakensuppe mit Birne, Forelle und Haselnuss – Rezept

8 comments

Da hab ich aber nochmal Glück gehabt, dass ich dir die Bilder von dieser Pastinakensuppe mit Birne, Forelle und Halsnuss überhaupt noch zeigen kann! Ich muss dir nämlich ehrlich gestehen, dass  ich sie fast aufgegesen hätte, als ich am Rezept gebastelt habe. Diese Suppe ist einfach zu köstlich. Macht dir keine Hoffnung, dass du noch etwas für den nächsten Tag haben wirst! Was da ist, muss einfach verputzt werden.

Leckere Pastinakesuppe mit Birne,Forelle und Nüssen auf tiefen Teller

Pastinakensuppe mit Forelle für 4 Personen – das war der Plan. Ich bin also 4 Personen! Aber mal zurück zum Rezept. Die Birne unterstreicht den Geschmack der Pastinake einfach genial und die Zitrone bringt noch einen Tick mehr Frische ins Gericht. Wer es besonders cremig mag, der wird sich über die Creme Fraiche im Rezept sicher freuen. Hach, ich bin ein bisschen verliebt in dieses Süppchen – probier es einfach aus!

Pastinakensuppe Rezept – mit Birne, Forelle und Haselnüssen

Du findest auf herzelieb noch viel mehr Suppen Rezepte! Probier doch auch mal die Süßkartoffel-Möhren-Suppe, die  Linsensuppe oder die cremige Hühnersuppe!

Zutaten für die Pastinakensuppe mit Birne, Forelle und Haselnuss

  • 2 kleine Zwiebeln
  • 400 g Pastinake
  • 100 g Möhre
  • 2-3 Esslöffel Olivenöl
  • 1 gehäufter Teelöffel Curry
  • 300 ml Birnensaft
  • 900 ml Gemüsebrühe
  • Abrieb einer Zitrone
  • 2 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • 2 Prisen Liebe
  • 1 reife Birne
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 100 g Haselnüsse
  • 2 Forellenfilets
  • Petersilie

Zubereitung der Pastinakensuppe

  1. Zunächst die Zwiebeln schälen und fein würfeln.
  2. Dann die Pastinaken und die Karotte waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Anschließend das Olivenöl in einem Topf erhitzen, die  Zwiebelwürfel und den Teelöffel Curry hinzugeben und beides andünsten.
  4. Jetzt die Pastinaken- und Möhrenwürfel hinzufügen und einige Minuten mitdünsten.
  5. Nun das Gemüse mit dem Birnensaft ablöschen und dann mit der Brühe auffüllen.
  6. Einmal kurz aufkochen und dann bei niedriger Stufe in 30 Minuten gar köcheln.
  7. Während das Gemüse köchelt, die Birne waschen und entkernen, aber nicht schälen.
  8. Die Birne in kleine Würfel schneiden und mit Salz und der Prise Zucker würzen. Die Würfel erst kurz vor dem Servieren zur Suppe geben!
  9. Dann die Haselnusskerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, auskühlen lassen und dann grob zerstoßen.
  10. Die Petersilie waschen und grob hacken und die Forelle in grobe Stücke zerteilen.
  11. Sobald das Gemüse weich ist, die Creme Fraiche dazu geben und alles glatt pürieren.
  12. Auf jeden Fall würde ich jetzt noch einmal abschmecken und eventuell vor dem Anrichten noch etwas Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer zugeben.
  13. Birnenwürfel und Forelle in die Mitte des Tellers geben und mit den Haselnüssen und der Petersilie dekorieren.

Ich kann es mir sehr gut vorstellen, diese Suppe in kleinen Gläschen als Vorspeise zu servieren. Für mich bleibt diese Pastinakensuppe allerdings ein vollwertige Mittagessen. Schon nach einem Teller ist man gut gesättigt. Nimm dir also nicht zu viel vor, wenn du sie sie nachkochst.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Rezept verwendet: 

  • Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

Lasst es dir gut gehen und schmecken!
Alles Liebe
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

8 Comments

  1. Liebe Miho, das sieht ja köstlich aus. Allein bein Lesen deines Rezepts bekomme ich schon Appetit! Die Kombination von Pastinake und Birne ist genial, und Haselnüsse, mhhh. Das kochen wir auf jeden Fall nach, ich berichte. Herzliche Grüße, Jule vom Crafty Neighbours Club

  2. Boah – das will ich. ♥

  3. Liebe Miho,
    na bei der Kombination kann ich mir aber gut vorstellen dass da am Ende nichts mehr übrig war. Klingt wirklich Klasse und jetzt ist ja auch gerade die beste Suppenzeit.

    Liebste Grüße
    Ines

  4. Liebe Michaela, kein Wunder, dass diese Suppe eine so kurze Halbwertszeit hatte. ;-) Eine Frage: Gibst du die Forellenfilets roh zur Suppe oder waren es vorgegarte Filets oder Räucherforelle? Letztere stelle ich mir besonders passend vor, da das rauchige Aroma Pastinake und Birne schmeicheln dürfte.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)