Rote Linsensuppe Rezept – Hausmannkost mit ganz viel Liebe!

Dieses Rezept für eine Rote Linsensuppe ist genau das Richtige, wenn die Abende schon ein wenig kühler werden. Für mich das ideale Gericht, wenn die Energie nicht mehr zum Einkaufen reicht, denn ich habe alle Zutaten immer im Haus. Das Rezept klingt wenig spektakulär. Um so erstaunter wird der Ein oder Andere sein, wie großartig diese rote Linsensuppe schmeckt!

Wusstest du, dass rote Linsen eigentlich geschälte braune Linsen sind? Nur der Kern ist rötlich. Sei bitte nicht enttäuscht, wenn die roten Linsen in der Suppe gelblich werden. Beim Kochen verändern sie leider, leider ihre Farbe ins Gelbliche. Der Vorteil an dieser Linsensorte ist, dass sie mit 15 bis 20 Minuten schneller als andere Linsen garen und auch nicht eingeweicht werden müssen. Da sie mehlig kochen, erhält die rote Linsensuppe eine ganz natürliche Bindung. Ich mag Suppen, die eine dickere Konsistenz haben, deswegen bin ich in dieses Gericht ganz besonders verliebt. 

Warum sind Linsen so gesund?

Rote Linsen sind sehr eiweißreich, sie enthalten viele komplexe Kohlenhydrate und jede Menge Ballaststoffe. Außerdem sind Linsen echte Nervennahrung, denn sie enthalten relativ viele B-Vitamine.

Der hohe Gehalt an Kalium (gut für die Muskeln und das Herz), Zink (gut für Haut, Haare, Augen, Stoffwechsel und das Immunsystem), Magnesium (gut für Muskeln, Herz, Nerven, Schlaf und den Fettstoffwechsel), Folsäure (wichtig in der Schwangerschaft, gut für das Immunsystem, Blutbildung und Zellteilung) und Eisen (u.a. gut für die Nerven, Muskeln, Herz, Sauerstoffversorgung, Stoffwechsel, Stimmung, Haut, Haare und das Immunsystem) macht sie zu echten Kraftpaketen! Auch das enthaltene Spurenelement Molybdän, das bestimmten Enzymen dazu verhilft, Nahrung zu Energie umzuwandeln, ist reichlich in Linsen vorhanden.

Du hattest einen stressigen Tag, dein Immunsystem ist angeschlagen oder dir ist kalt? Dann ist diese rote Linsensuppe genau das Richtige für dich:

Rezept für rote Linsensuppe

Auf herzelieb findet ihr noch weitere tolle Suppen Rezepte! Schau dir auf jeden Fall meine dänische, gelbe Erbsensuppe, die klassische Erbsensuppe oder auch die klassische Linsensuppe wie von Oma an!

Zutaten für die rote Linsensuppe

  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 große Kartoffel
  • 2 große Karotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Liter Wasser
  • 2 Prisen Liebe
  • 1 Esslöffel Gemüsebrühe (Pulver)
  • 250 g rote Linsen
  • Pfeffer
  • 30 g Butter
  • 2 Teelöffel Tomatenmark
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 Spritzer Zitrone
  • 1 Prise Zucker
  • Pfeffer, Salz zum Abschmecken
  • 1/2 Becher Joghurt

Zubereitung der roten Linsensuppe

  1. Die Zwiebeln, die Kartoffel und die Karotten schälen und fein würfeln.
  2. Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken
  3. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und das Gemüsebrühe-Pulver einstreuen.
  4. Das Gemüse, den Knoblauch und die roten Linsen in die kochende Flüssigkeit geben, kurz aufkochen und dann die Temperatur so weit herunterregeln, dass die Flüssigkeit leicht köchelt.
  5. Etwas Pfeffer hinzufügen, dann den Deckel auf den Topf setzen und 20 Minuten garen lassen.
  6. Butter in eine Pfanne geben und schmelzen lassen.
  7. Tomatenmark und Paprikapulver einrühren und kurz anschwitzen. Diese Würzmischung wird zur Suppe gegeben und 5 Minuten mitgegart.
  8. Die Petersilie waschen, fein hacken und ungefähr die Hälfte in die Suppe rühren.
  9. Zum Schluss die Rote Linsensuppe mit der Zitrone, der Prise Zucker, etwas Pfeffer, Salz und dem Joghurt abgeschmecken.

Wer mag, püriert die rote Linsensuppe mit einem Stabmixer. Die andere Hälfte der Petersilie wird am Tisch dazu gereicht, so kann sich jeder viel davon nehmen, wie er möchte.

Variationsmöglichkeiten:
  • Rote Linsensuppe deftig und mit Fleisch: 150 g fein gewürfelten Speck im Topf anrösten. Gemüse hinzufügen, kurz mitrösten und Gemüsebrühe aufgießen. Statt des Paprikas und des Tomatenmarks Thymian und Majoran hinzufügen und den Joghurt weglassen.
  • 2 Knoblauchzehen hinzufügen und statt mit Paprikas und Tomatenmark mit Harissapaste(Werbung) würzen. So bekommt die Rote Linsensuppe einen orientalischen Touch.

Zum Schluss noch ein Tipp von der Heilpraktikerin in mir ;) . Menschen, die an Gicht leiden, sollten auf Linsen und auch auf diese Rote Linsensuppe verzichten. Ihr hoher Puringehalt kann einen Gichtanfall auslösen. 

Verrätst du mir, bei welcher Suppe dir so richtig warm ums Herz wird?

Lasst es dir gut gehen und alles Liebe
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

31 Kommentare

  1. …ich sach ma so, es ist Viertel vor 9 und ich sitz hier mit `nem dusseligen Kaffee, lese dieses Linsensuppensuperleckermussichunbedingtnachkochenrezept und schon knurrt der Magen! SUPPENZEEEEEEEEEEEEEEEEEEEIT und lieben Dank für das Rezept! *BIG LIKE*

  2. Hallo Miho,
    hab die Suppe gerade nachgekocht……sehr sehr lecker. Auch die Kinder möchten sie sehr gerne. Ich hatte es mir einfacher gemacht und das Gemüse 5 min. angeschwitzt und dann die Linsen hinzugegeben und das Tomatenmark und Paprikapulver direkt im Topf mit dem Gemüse und den Linsen angeschwitzt und dann mit Brühe gelöscht. Die Suppe kann ins Standardprogramm aufgenommen werden ;-)
    Lieben Gruß

    Olaf

  3. Mmmh, so ein Schälchen hätte ich heute gerne zum Znacht. Und super, dass es auch noch so gesund ist! Danke fürs Mitmachen beim Event!

  4. Liebe Michaela, die Suppe ist sooooooo lecker! Habe sie schon mehmals gekocht und esse sie immer mit Essig und Zucker verfeinert. Und wie du schreibst habe ich die Zutaten immer im Haus. Praktisch und köstlich bei dem ungemütlichen Novemberwetter draussen. Danke für das Rezept!

  5. Köstlich! Auch abgewandelt mit Curry und dann mit frischen Nordseekrabben als Topping ein Genuss. Danke für die Erinnerung an rote Linsen als toller und gesunder Bestandteil meiner Herbstküche❤️

  6. Ich habe alles rein getan, was du angeboten hast und zum Schluss noch einen Apfel kleingeschnitten hineingetan. Das ist total lecker und unpüriert genau die richtige Konsistenz.
    Vielen Dank für das einfache und schnelle Rezept. Elke

  7. Liebe Miho,
    für mich als Suppenfreak genau das richtige..
    Danke für das schöne Rezept!
    Ich liebe Linsen in allen Variationen. Als Suppe, oder auch als dicken Brei kenne ich Gerichte speziell mit roten Linsen aus der arabischen Küche und mag sie besonders gern.

    ❤️ liche Grüße,
    Antje

  8. Liebe Miho.
    Ich habe diese superleckere Linsensuppe gefühlte 100 mal schon zubereitet. Sie ist sensationell und schmeckt auch am nächsten Tag super. Auch unser Fiona Enkelchen isst sie sehr gerne. Ich glaube, dass es an der großen Prise LIEBE liegt….
    Herzlichen Dank für deine tollen Rezepte ❣️❣️❣️Liebe Grüße von Petra

    • Liebe Petra,

      ich freu mich wie ein kleines Kind, dass dir das Rezept so gut gefällt und toll, dass es auch Fiona schmeckt!

      Herzlichen Dank für das Lob und alles Liebe,
      miho

  9. Liebe Miho,

    Einmal mehr hat es mir eines deiner Rezepte angetan. Immer wieder koche oder backe ich Rezepte aus deinem Blogg. Heute hatte ich bei trübem Wetter einfach Lust nach der roten Linsensuppe. Sie ist fantastisch! Danke für die echte Bereicherung meines Menuplanes.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Susanne

    • Liebe Susanne,
      ich freue mich riesig, dass es dir so gut gefällt. Und dein Kommentar macht mich besonders glücklich!

      Guten Appetit und alles Liebe,
      miho

  10. Hallo Michaela,
    Hab soeben die rote Linsensuppe probiert und muss sagen, sie ist wirklich super lecker!! 😋😋
    Ich kann mit der klassischen Linsensuppe überhaupt nichts anfangen, aber Deine werd ich in mein Rezeptbuch eintragen.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)