So einfach kochst du die perfekte Hühnersuppe – Omas Seelenwärmer

0 comments

Klassische Hühnersuppe selber machen lohnt sich! Ich liebe den Duft und den Geschmack der selbstgemachten Suppe, weil sie mich sofort an unsere Oma erinnert. Diese Suppe wärmt von Innen. Sie ist gut für die Seele und sorgt für das „Alles-wird-gut-Gefühl“. Bei uns Zuhause wird Hühnersuppe mit viel Gemüse gegessen, aber natürlich könnt ihr sie auch nur mit wenig Einlage essen. Macht es so, wie es euch gefällt!

Beste Hühnersuppe Rezept wie von Oma mit Gemüse

Den Geschmack von Omas Hühnersuppe bekommt ihr nur mit einem Suppenhuhn hin. Warum das so ist, erfahrt ihr am Ende dieses Beitrags. Dieses Mal ist es besonders wichtig, dass Rezept und die Tipps danach aufmerksam und komplett zu lesen. Ich mache das bei jedem Rezept, damit ich weiß, was auf mich zukommt. 

Buch herzelieb

Omas klassische Hühnersuppe – das perfekte Rezept

Du findest auf herzelieb noch mehr Suppen Rezepte! Schau dir auch die Kohlrouladen Suppe, die Rouladensuppe und Rosenkohlsuppe mit Käse  an.

Klassische Hühnersuppe mit Blumenkohl, Karotten, Rosenkohl, Nudeln. Zutaten für die Hühnersuppe

  • 1 Suppenhuhn (2 Kilo)
  • 1 Prise Liebe
  • 1 Stange Lauch
  • 1/2 Knolle Sellerie
  • 1 Petersilienwurzel
  • 2-3 Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Lorbeerblätter 
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 10 g Salz pro Liter Flüssigkeit

Für die Einlage

  • Gemüse nach Wahl (siehe unten)
  • 300 g kleine Hörnchen Nudeln oder Reis

Zum Abrunden

  • 2TL Essig oder Zitronensaft

Für die Dekoration

  • Petersilie für die Dekoration

Zubereitung

  1. Zunächst alle Zutaten für die Hühnersuppe abwiegen, abmessen und bereitstellen.
  2. Das Huhn trockentupfen, den Bürzel entfernen und in einen großen Topf legen.
  3. Etwa 4 Liter Wasser dazu gießen und den Topfinhalt bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. 
  4. Dann auf niedrige Stufe schalten und eine Stunde im offenen Topf kochen.
  5. Den Schaum auf der Suppe immer wieder mit einem Sieb abschöpfen.
  6. In der Zwischenzeit den Lauch, Sellerie, die Petersilienwurzel und die Möhren waschen, putzen und grob schneiden.
  7. Das Gemüse zu dem Suppenhuhn in dem Topf geben.
  8. Die Zwiebeln mit Schale (!) abspülen, vierteln und auf die anderen Zutaten legen.
  9. Außerdem das Lorbeerblatt und den Pfeffer dazu geben.
  10. Die Suppe erneut aufkochen, danach die Hitze reduzieren und sanft ein weitere Stunde köcheln.
  11.  Nun das Huhn aus der Hühnersuppe nehmen.
  12. Die Flüssigkeit danach durch ein Sieb gießen. Das ausgekochte Gemüse wird für das Gericht nicht benötigt.
  13. Die Flüssigkeit abmessen und zurück in den Topf gießen.
  14. Jetzt erst füge ich 10 Gramm Salz pro Liter Flüssigkeit hinzu, dann koche ich die Brühe auf
  15. In der Zwischenzeit das Fleisch von den Knochen lösen und in kleine Stücke schneiden.
  16. In die kochende Flüssigkeit das geputzte und mundgerecht zerkleinerte Gemüse geben.
  17. Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Pro 100 g Nudeln, 1 Liter Wasser und 10 g Salz.
  18. Sobald das Gemüse gar ist, das Fleisch dazu geben. Nicht mehr stark rühren!
  19. Die Suppe in einer Schale anrichten und mit Petersilie dekorieren.

Es ist superwichtig, dass Suppenhuhn für die Hühnersuppe mit kaltem Wasser aufzugießen, denn ihr wollt doch den Geschmack in der Suppe! Würdet ihr es ins kochende Wasser geben, wird die Oberfläche sofort verschlossen. Der Geschmack bleibt im Fleisch. Und es ist für die Hühnersuppe mindestens genauso wichtig, dass erst kurz vor Ende der Kochzeit gesalzen wird, denn je mehr die Kochflüssigkeit gesalzen ist, desto weniger (Geschmacks-)Stoffe können in die Suppe abgegeben werden. Ihr wollt doch die Suppe salzen und nicht das Fleisch und das geschmacksgebende Gemüse!

Das Gemüse für die Einlage kommt in die kochende Brühe, es soll ja den Geschmack behalten.

Tipps für die Hühnersuppe wie von Oma

  • Wenn ihr kein Suppenhuhn bekommt, nehmt 4-5 Hühnerschenkel. 
  • Wer Hühnersuppe mit Hühnerbrust kochen möchte, braucht etwa 1 kg Fleisch. 
  • Ihr könnt auch 1-2 Bunde frisches Suppengrün kaufen und verwenden. 
  • Das Geflügel nicht abwaschen! Nur trockentupfen!
  • Gefrorene Suppenhühner unbedingt vorher in einem Sieb ohne Verpackung im Kühlschrank auftauen! 
  • Das Auftauen eines Huhns kann 24 Stunden dauern. 
  • Schaut nach, ob ein Beutel mit Innereien im Suppenhuhn ist und entfernt ihn!
  • Wenn ihr keinen großen Topf für die Hühnersuppe habt, zerteilt das Geflügel!
  • Wer mag, kann auch noch ein daumengroßes Stück Ingwer mitkochen.
  • Für die Einlage könnt ihr auch Reis, Grießklöschen oder Eierstich verwenden. 
  • Ich reiche Nudeln, Reis oder Grießklöschen, separat. Jeder nimmt sich so viel er mag.
  • Als Gemüse eignen sich Karotten, Lauch, Broccoli, Blumenkohl, Rosenkohl und Erbsen.
  • Rosenkohl muss in der Brühe 10 – 15 Minuten kochen. Kleine Kohlröschen 5-10 Minuten.
  • Ihr könnt die Hühnersuppe für 3 Monate einfrieren. Vor dem Einfrieren muss die Suppe vollständig kalt sein.
  • Die Suppe abkühlen lassen, bevor sie in den Kühlschrank gestellt wird.
  • Im Kühlschrank hält sich die abgekühlte Suppe etwa 2-3 Tage. 
  • Das ausgekochte Gemüse und die Haut des Huhns bekommt bei uns der Hund.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Hühnersuppe Rezept verwendet: 

Zu meinem Amazon Shop findet ihr hier: herzeliebs Shop - dort findet ihr viele Produkte, die ich verwende.

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Omas Hühnersuppe Rezept mit Gemüse und Nudeln

Wieso kocht man Hühnersuppe mit Suppenhühnern?

Suppenhühner sind in der Regel keine Mast-Tiere sondern etwa 14 Monate alte Legehennen. Sie haben einen geringen Fleischanteil und einen hohen Fettanteil und das Fleisch ist eher zäh. Durch das lange Kochen wird das Fleisch weich, aber nicht zart. Der höhere Anteil an Fett sorgt für den kräftigen Geschmack der Hühnersuppe.

Interessant dabei ist, dass Hühnerfett reich an guten, ungesättigten Fettsäuren ist. Es enthält also die „guten Fette“.

Hilft Hühnersuppe gegen Erkältung?

Mittlerweile gibt es wissenschaftliche Belege dafür, dass Hühnersuppe gegen Erkältung hilft. Hühnerfleisch enthält Cystein und Carnosin. Das sind Eiweißbausteine, die antioxidativ und entzündungshemmend wirken. Außerdem gibt es wohl Hinweise darauf, dass Hühnersuppe die Aktivität von neutrophilen Granulozyten (eine Gruppe von Immunzellen, weiße Blutkörperchen), hemmt und somit gegen Entzündungen wirkt. 

Heiße Hühnersuppe wärmt außerdem herrlich von Innen. Und das sorgt für eine bessere Durchblutung, der Schleim kann sich lösen und die Immunzellen gelangen schneller und besser an die richtigen Stellen. Man kann davon ausgehen, dass Reparaturprozesse beschleunigt werden. Und so eine schön kräftige Suppe liefert Energie, ohne den Magen zu belasten. Dringend benötigte Energie, denn so eine Erkältung schwächt den Körper auch. Besonders dann, wenn es sich um eine Männergrippe handelt.

Letztendlich wird es aber auch die Liebe sein, mit der die Hühnersuppe gekocht und serviert wird. Jede Art von Zuwendung bei Erkältung oder Grippe wirkt heilend. Das sagt mir zumindest meine Erfahrung. Also kocht sie nicht selbst, lasst sie euch kochen!

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Buch herzelieb&hyggelig

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)