Schwedische Apfeltorte – back den saftigsten Apfelkuchen!

4 comments

All diejenigen, die denken, dass Rezept für Schwedische Apfeltorte aus Schweden stammt, muss ich enttäuschen. In Schweden sind Sahnekuchen dieser Art nicht besonders verbreitet und wer öfter den blau-gelben Möbelriesen besucht, wird auch dort nie einen solchen Kuchen als „typisch schwedisch“ entdeckt haben. Dennoch ist diese Apfeltorte ein echter Genuss und unglaublich einfach zu backen!

Die schwedische Apfeltorte ist ganz einfach zu backen! Apfelkuchen saftig ud superlecker für jede Kaffeetafel geeignet! Supersaftig & lecker

Saftiger Apfelkuchen ist einfach immer ein gut! Und diese Apfeltorte hat es wirklich in sich, denn ein ganzes Kilo Äpfel findet Platz in diesem Kuchen. Mein Rezept habe ich vor etlichen Jahren von einer Freundin bekommen und für mich abgewandelt. Wenn es ein schwedischer Kuchen sein soll, dann darf nämlich auf gar keinen Fall Kardamom darin fehlen. Wer meinen Blog schon länger liest, weiß, dass dieses Gewürz mein absoluter Liebling ist. Die Skandinavier sind Europameister beim Verbrauch von Kardamom, er fehlt in kaum einem Kuchen, in fast keinem süßen Hefeteig, in vielen Kleingebäcken und Keksen – sogar Brot wird damit gewürzt.

Buch herzelieb&hyggelig

Schwedische Apfeltorte – Rezept für den leckeren Apfelkuchen

Du findest auf herzelieb noch mehr Apfel Rezepte! Schau dir auch meinen Apfel-Schmandkuchen, die Apfelkuchen Muffins oder den Apfelkuchen für die faule Hausfrau an!

Schwedische Apfeltorte von herzelieb - saftiger Apfelkuchen mit SahneZutaten

  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Zucker
  • 1 – 2 Teelöffel Vanillezucker (siehe unten)
  • 50 g Mehl
  • 25 g Speisestärke
  • 1 Teelöffel Backpulver (siehe unten)
  • 2 Prisen Liebe
  • 1 Kilo Äpfel 
  • 1 Bio Zitrone
  • 300 ml Apfelsaft
  • 100 g Zucker
  • 1 Teelöffel Kardamom (siehe unten)
  • 2 Teelöffel Vanillezucker
  • evtl. 1 Prise Zimt (siehe unten)
  • 50 g Speisestärke (Maisstärke!)
  • 400 g Schlagsahne

Schwedische Apfeltorte – die Zubereitung

für den Boden

  1. Zunächst den Boden einer 26 Zentimeter Springform (siehe unten) mit Backpapier belegen.
  2. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Anschließend die Eier trennen, das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen und zur Seite stellen.
  4. Das Eigelb mit dem Zucker und dem -Vanillezucker so lange schlagen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. 
  5. Jetzt das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen.
  6. Die Mehlmischung mit einem Teigschaber unter das Eigelb rühren.
  7. Dann das Eiweiß unterheben und den Teig in eine Form füllen.
  8. Die Boden für die Schwedische Apfeltorte 25 Minuten backen, dann in der Form auskühlen lassen.

Für die Apfelmasse

  1. Die Äpfel schälen, entkernen und anschließend auf einer Reibe (siehe unten) grob raspeln.
  2. Dann die Zitrone lauwarm abwaschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen.
  3. Nun den Zitronensaft mit dem Abrieb, den 300 ml Apfelsaft, den 100 g Zucker, dem Kardamom und dem Vanillezucker in einen Topf geben.
  4. Die Speisestärke unterrühren und dann den Topfinhalt unter ständigem Rühren zum Kochen bringen.
  5. Wenn die Masse andickt, den Topf vom Herd ziehen und leicht abkühlen lassen.
  6. Jetzt die Apfelstücke unterrühren und anschließend die Apfelmasse auf dem Tortenboden verteilen. 

Die Schwedische Apfeltorte fertigstellen

Die Sahne steif schlagen und kurz vor dem Servieren auf dem Kuchen verteilen. Ich mag den Kuchen gern sehr kalt, andere lassen ihn Zimmertemperatur annehmen bevor er serviert wird. Ich streue auch gerne noch einige Schokoladenraspel auf die Sahne!

Tipps

  • Ich nehme gerne saure Apfelsorte wie Boskoop, Braeburn, Elstar, Gloster, Holsteiner Cox,Ingrid Marie, Topaz oder GrannySmith
  • Ich nehme brate die Apfelstücke gern noch in Butter oder Butteröl (siehe unten) an, nehme dann aber 100 – 200 g Äpfel mehr.
  • Im Winter verwende ich 1 – 2 Teelöffel Zimt.
  • Den Kuchen kannst du für 3 Monate einfrieren – die Sahne erst nach dem Auftauen, kurz vor dem Servieren darauf verteilen.
  • Gut abgedeckt hält die Schwedische Apfeltorte etwa 2 – 3 Tage im Kühlschrank.
  • Unglaublich lecker schmeckt dieser Kuchen auch mit Birnen. Natürlich wird dann Birnensaft verwendet.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Rezept für die schwedische Apfeltorte verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Apfelkuchen ganz saftig, schwedische Apfeltorte

Wer immer noch nicht überzeugt davon ist, dass die Schwedische Apfeltorte nicht aus Schweden stammt, darf gern mal die Suchmaschine bemühen. Bei der Suche nach“Äppelpaj med grädde recept“, „Äppelkaka med kräm recept“ oder „Äppeltårta“ gibt es die wundervollsten Apfelkuchen, aber nicht das, was in Deutschland „Schwedische Apfeltorte“ genannt wird. Aber was solls!

Der russische Zupfkuchen kommt auch nicht aus Russland – dort gibt es lt. meiner Freundin nicht mal den Quark, wie wir ihn kennen. Dr. O. aus Bielefeld hat das „russisch“ wohl für die Backmischung dazu erfunden nachdem für einen Backwettbewerb im Jahr 1992 viele Rezepte für den traditionellen Zupfkuchen in vielen Abwandlungen eingereicht wurden. 1993 hat der gute Doktor dann die Backmischung auf den Markt gebracht und dank der fast schon penetranten Werbung wurde er dann zu dem was er heute ist – der russische Zupfkuchen.

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!
kostenloser Newsletter von herzelieb

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

 

 

 

4 Comments

  1. Es ist doch immer wieder lustig zu sehen, wie Gerichte nach einem Land benannt werden, in dem man sie gar nicht kennt. :-)

    Aber lecker ist das Rezept, das glaube ich Dir gerne. Ich nehm’s mir mal mit – Äpfel, Sahne, ein schöner Rührteig, das geht immer. Und mit dem Kardamom hast Du ja doch noch ein wenig Schweden mit reingebracht. :-)

    • Hallo liebe Barbara,

      ja, ich finde das auch lustig. Es gibt noch mehr so Rezepte in unserem Familienbuch – norwegische Ragout, kenn in Norwegen auch kein Mensch.

      Alles Liebe,
      miho

  2. Ist ja Lustig :)
    Ich war letztens bei einer Freundin und die hat die Torte auch gebacken und die war sehr lecker und sah genauso aus… Sie nannte die Torte auch nu Apfeltorte… Wahrscheinlich war da kein Kardamom drin, dass müsste ich Sie noch Fragen da ich nicht weiß wie Kardamom schmeckt… :)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)