Apfelbatzen Rezept – Rezept für kleine, handliche Apfelkuchen

12 comments

Hier ist es! Das Apfelbatzen Rezept! Dahinter verbergen sich kleine Apfelkuchen, die aus der Hand gegessen werden. Sie machen wirklich nur sehr, sehr wenig Arbeit und du kannst sie sogar auf Vorrat backen. Für alle Apfel-Fans sind sie genau das Richtige, denn sie sind saftig und unglaublich lecker!

Apfelbatzen - kleine Apfelkuchen für die Hand

Ich backe die Apfelbatzen gern, wenn sich spontan Besuch anmeldet. Die Zutaten gehören zu meinem Standard-Vorrat. Nach dem Rezept verrate ich, wie du sie auch backen kannst, wenn du einmal keinen Quark im Haus hast. Außerdem gibt es noch weitere Tipps, wie du diese Kuchen abwandeln kannst. Viel Spaß beim Backen!

Buch herzelieb&hyggelig

Apfelbatzen Rezept – Apfelkuchen auf die Hand

Du findest auf herzelieb noch mehr Apfel Rezepte! Schau dir doch auch mal meine Apfelkuchen für die faule Hausfrau, meinem Apfelkuchen mit Marzipanstreuseln oder meinen Apfel-Schmandkuchen an!

Apfelbatzen Rezept von herzelieb - kleine ApfelkuchenZutaten für etwa 18 Apfelbatzen

  • 2 Äpfel
  • 1 Bio-Zitrone
  • 100 g weiche Butter
  • 75 g Zucker
  • 2 Teelöffel Vanillezucker (siehe unten)
  • 2 Teelöffel Kardamom (siehe unten)
  • 1 Ei
  • 3 Esslöffel Quark (etwa 60 Gramm)
  • 1 Prise Liebe
  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Backpulver (siehe unten)
  • 100 Gramm gehackte Mandeln (siehe Tipps)
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für die Apfelbatzen abwiegen und bereitstellen.
  2. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit einer Backmatte (siehe unten) oder Backpapier belegen.
  3. Zwei Backbleche mit einer Backmatte oder Backpapier belegen.
  4. Zunächst die Äpfel waschen, dünn schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  5. Dann die Zitrone warm abwaschen. Eine Hälfte auspressen, zwei Spritzer vom Saft über die Apfelstücke geben und alles vermengen.
  6. Etwas Zitronenschale abreiben, dazu geben und alles kurz zur Seite stellen.
  7. Jetzt in einer Schüssel die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Kardamom verrühren.
  8. Das Ei und den Quark hinzufügen und unterrühren. 
  9. Nun das Mehl mit der Prise Salz, dem Backpulver und den Mandeln vermischen und die Mischung dann zügig unterheben. Ich benutze dafür einen dänischen Schneebesen (siehe unten).
  10. Die kleingeschnittenen Äpfel unterheben – ich mache das mit meinem dänischen Schneebesen (siehe unten).
  11. Mit einem Löffel oder einem Makronator (siehe unten) Teighäufchen auf die Bleche setzen und nur leicht flach drücken! Auf ausreichend Abstand achten!
  12. Die Bleche nacheinander auf der zweiten Schiene von unten in den Backofen schieben.
  13. Die Backzeit beträgt 15 – 20 Minuten.

Ich lege die Apfelbatzen nach dem Backen auf ein Backgitter (siehe unten), damit sie vollständig auskühlen können. Kurz vor dem Servieren bestäube ich sie mit Puderzucker.

Tipps

  • Für etwas mehr Würze gebe ich, wenn ich mag,  noch einen halben Teelöffel Zimt (siehe unten) in den Teig.
  • Wer keinen Kardamom mag, lässt ihn weg und ersetzt ihn durch einen Teelöffel Zimt.
  • Die Mandeln kannst du auch durch Haselnüssen oder Cashews austauschen.
  • Röste die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett vor der Weiterverarbeitung an. Das gibt einen ganz besonderen Geschmack.
  • Wenn du keinen Quark im Haus hast, nimm einfach ein zweites Ei stattdessen.
  • Die Apfelbatzen kannst du einfrieren. Ich knuspere sie dann auf meinem dänischen Flachtoaster nach dem Auftauen auf.
  • Du kannst auch zwei Eier verwenden, wenn du keinen Quark im Haus hast
  • Der Fettgehalt des Quarks ist nicht entscheidend – ich verwende oft Magerquark, weil ich ihn immer im Haus habe.
  • Die kleinen Apfelkuchen sind 2 – 3 Tage haltbar.
  • Den Teig nicht zu lange rühren – Backpulver-Teige mögen das nicht so gerne.
  • Ich verwende nur noch Weinsteinbackpulver.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Rezept verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Apfelkuchen klein Fingerfood Apfelbatzen

Die Apfelbatzen kann man auch wunderbar mit ins Büro oder zur Schule nehmen. Auch als Reiseproviant sind sie bei uns Zuhause total beliebt und als Mitbringsel zum Kuchenbuffet sind sie immer willkommen. Also, ausprobieren und bei nächster Gelegenheit nochmal backen. 

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

Tags

12 Comments

  1. Petra Oberdörfer

    Tolle Seite!!!! Die Apferbatzen sind erstklassig. Hab nur eine Frage dazu: kann man die Mandeln/Nüsse ganz weglassen? Hab einige Nuss-Allergiker und die sollen das geniale Gebäck auch genießen.
    LG Petra

  2. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept! Ich liebe deine Rezepte und gestern habe ich mich an den Apfel Batzen versucht. Habe den Quark durch ein zweites Ei ersetzt und hatte nur noch einen Apfel im Haus – und dennoch – wow! Die schmecken so phantastisch! Und sind so schnell und einfach zubereitet. Vielen Dank!

  3. Heute habe ich mich an das Rezept gewagt. Ich hatte etwas Mühe mit dem Teig. Er war ziemlich fest. Ist das so gewollt oder habe ich was fasch gemacht?
    Bin gespannt wie sie schmecken.
    Liebe Grüße
    Manuela

  4. Hallo Miho,
    Habe ganz spontan die Apfelbatzen gebacken – sie sind ja soo lecker und wirklich ruckzuck fertig. Ich habe den Teig mit zwei Eiern zubereitet. Da er mir auch etwa zu fest war, habe ich einfach einen EL Joghurt untergerührt > perfekt.
    Dieses leckere Gebäck gibts bestimmt wieder.
    LG
    Maria

  5. Gabriele Wagner

    Guten Abend liebe miho,
    ich bin`s mal wieder, Gabriele. Im Moment lieben wir Kuchen über alles. Mit dem Apfelbatzen-Rezept habe ich schon eine Weile geliebäugelt. Das musste ich heute einfach ausprobieren. Und die Batzen schmecken wirklich gut. Dieses Mal habe ich „nur“ Zimt hineingetan, aber das nächste Mal kommt auf jeden Fall auch der Löffel Kardamom dazu. Der Teig ist ruck-zuck (mit dem Dänischen Schneebesen!!) zusammengerührt.
    Mit dem Makronator kann man die Batzen sehr gut portionieren. (Den hatte ich mir gekauft, nachdem ich die Tipps gelesen hatte.) Danke für das Rezept und die hilfreichen Tipps dazu.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend und schicke liebe Grüße
    Gabriele

    • Liebe Gabriele,

      das ist ja super, dass dir das Rezept so gut gefällt! Ich liebe den Makronator für ganz viele Anwendungsmöglichkeiten. Und du hast Recht, gerade für die Apfelbatzen ist er supertoll.

      Alles Liebe,
      miho

  6. Brigitte Lieber

    Hallo,
    kann ich die Apfelbatzen auch nur mit Quark anstatt mit Ei und Quark machen?
    Herzliche Grüße
    Brigitte

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)