Bienenstich wie von Oma – klassisches Rezept mit Hefeteig

6 comments

Gibt es das perfekte Bienenstich Rezept? Ich denke, ob ein Kuchen perfekt ist, liegt im Auge des Betrachters. Für meine Familie ist dieser Kuchen nah dran am perfekten Kuchen. Bienenstich Rezepte gibt es wie Sand am Meer. Die eine Fraktion schwört auf Rührteig und andere wiederum auf Hefeteig. Wir mögen beides und für einen besonderen Tag lohnt sich der kleine Mehraufwand den Bienenstich mit Hefe zu backen, finde ich. Lecker mit Pudding Creme gefüllt und in der Springform gebacken.

Bienenstich von herzelieb

Wer schlau ist, backt den Boden schon am Abend vorher und lässt ihn über Nacht auskühlen. Am nächsten Tag steht dann nur noch die Füllung auf dem Plan und die kann man auch nebenbei machen. Ich freu mich immer sehr auf diesen Kuchen, denn erinnert mich an meinen Papa, der für mich den besten Bienenstich der Welt gebacken hat. Und keine Sorge! Was sich so kompliziert liest, ist gar nicht so kompliziert. Wie immer beschreibe ich die Schritte ganz genau, damit möglichst wenig schief gehen kann. Es lohnt sich – Bienenstich mit Hefeteig ist einfach göttlich. 

Buch herzelieb&hyggelig

Klassisscher Bienenstich – einfaches Rezept

Du findest auf herzelieb noch mehr Dessert Rezepte! Schau dir auch den Karamell-Pudding an, das Zitronen-Buttermilch-Dessert oder das Schokokuss Dessert.

Bienenstich in der Springform von herzeliebZutaten für den Bienenstich

für den Hefeteig

  • 1 Bio Zitrone
  • 100 ml Milch
  • 30 g Zucker
  • 12 g frische Hefe
  • 200 g Weizenmehl
  • 3 g Salz
  • 1 Prise Liebe
  • 1 Eigelb
  • 60 g weiche Butter

für die Mandelkruste

  • 25 g Honig
  • 40 g Zucker
  • 60 g Butter
  • 1 Esslöffel Sahne
  • 60 g gehobelte Mandeln

für die Füllung

  • 500 ml Milch
  • 40 g Speisestärke
  • 60 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 2 Teelöffel Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 400 g Sahne
  • 5 Blatt Gelatine
  • 2 Esslöffel Milch

    Zubereitung

    der Hefeteig für den Bienenstich

    1. Von der Bio Zitrone die Hälfte der Schale abreiben und zur Seite stellen
    2. Die Milch leicht erwärmen und den Zucker darin auflösen. 
    3. Dann Hefe in die Milch bröckeln und alles gut verrühren. 
    4. Danach 3 Esslöffel Mehl einrühren und den Vorteig kurz stehen lassen.
    5. Das restliche Weizenmehl mit dem Salz mischen. (Ich wiege das Salz mit einer Feinwaage)
    6. Das Mehl, das Eigelb, den Zitronenabrieb und die Butter zur angerührten Hefe geben.
    7. Die Zutaten dann zunächst bei niedriger Geschwindigkeit 2 Minuten verrühren.
    8. Anschließend den Teig bei mittlerer Geschwindigkeit etwa 5 Minuten kneten. 
    9. Die Rührschüssel mit einem Tuch abdecken und für 45 Minuten an einen warmen Ort stellen.

    die Mandelkruste für den Bienenstich

    1. Honig, Zucker, Butter und Sahne in einen Topf geben und unter ständigem rühren erhitzen.
    2. Bei mittlerer Hitze etwa 3 – 4 Minuten weiterköcheln. Die Masse soll nicht braun werden.
    3. Den Topf vom Herd ziehen. Dann die gehobelten Mandeln unter die heiße Masse heben.
    4. Die Masse für die Mandelkruste kurz zur Seite stellen. 
    5. Eine Springform mit 26 Zentimeter Durchmesser mit Trennspray einsprühen oder buttern und mehlen.
    6. Den Hefeteig mehrere Male ziehen und falten und dann zu einer Kugel formen.
    7. Nun mit einer Teigrolle die Teigkugel in der Größe der Springform ausrollen. Ich benutze dafür eine Ausrollhilfe (siehe unten).
    8. Den ausgerollten Teig in die Springform legen und mehrmals mit einer Gabel einstechen.
    9. Auf dem Hefeteig die noch warme Mandelmasse verteilen. 
    10. Den Teig noch einmal etwa 20 Minuten gehen lassen und den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
    11. Die Springform in den Ofen schieben und etwa 15 Minuten backen. Er ist fertig, wenn der Kuchen goldbraun ist.
    12. Auf einem Backgitter vollständig abkühlen lassen.

    Die Füllung für den Bienenstich

    1. Die Speisestärke mit 3 Esslöffeln Milch glatt rühren. 
    2. Die restliche Milch mit dem Zucker, dem Eigelb, dem Vanillezucker und der Prise Salz in einen Topf geben.
    3. Den Topfinhalt unter ständigem Rühren zum Kochen bringen.
    4. Den Topf kurz vom Herd ziehen und die angerührte Stärke-Milch-Mischung einrühren. 
    5. Die Puddingmischung aufkochen. Anschließend vom Herd nehmen und etwa 10 Minuten stehen lassen. 
    6. Nun den Pudding in eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen. Frischhaltefolie auflegen (siehe unten).
    7. Jetzt die Sahne steif schlagen und kühl stellen.

    Den Bienenstich füllen und fertig stellen

    1. Die Gelatine für 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen
    2. Dann die Gelatine ausdrücken und die 2 Esslöffel Milch in eine kleine Schüssel geben.
    3. Vorsichtig die Mischung erwärmen, bis sich die Gelatine auflöst. Nicht kochen!
    4. Nacheinander 2 Esslöffel vom abgekühlten Pudding dazu geben und verrühren.
    5. Dann die Gelatine unter den Pudding rühren. 
    6. Sofort die steif geschlagene Sahne unterrühren.
    7. Anschließend den gebackenen Kuchen waagerecht durchschneiden. 
    8. Den Deckel mit der Mandelkruste in 12 Tortenstücke schneiden.
    9. Nun die Puddingcreme auf den Boden streichen und die Tortenstücke darauf legen.
    10. Den Bienenstich für 1 – 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. 

    Tipps für den Bienenstich

    • Die Sahne schlage ich mit einem Sahnesteifer (siehe unten).
    • Die Frischhaltefolie soll auf dem abkühlenden Pudding direkt aufliegen.
    • Diesen Bienenstich friere ich nicht ein, die Kruste ist dann nicht mehr schön.
    • Im Kühlschrank hält sich der Kuchen etwa 3 Tage.
    • Unbedingt darauf achten, dass die Masse für die Kruste im Topf nicht bräunt. Im Ofen soll sie die Farbe bekommen.

    WERBUNG – AFFILIATE LINKS

    Das habe ich bei diesem Bienenstich Rezept verwendet: 

    Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

    Bienenstich mit Hefeteig, gebacken in der Springform

    Wer Bienenstich liebt, wird von diesem Rezept nicht enttäuscht sein. Ein bisschen Arbeit ist dabei – das gebe ich zu. Allerdings erscheint einem der ganze Aufwand nur beim ersten Backen groß. Ich backe diesen Kuchen fast im Schlaf. Wenn ihr noch Anregungen habt oder dieses Bienenstich Rezept abgewandelt habt, freue ich mich über einen Kommentar unter diesem Beitrag. Lasst es euch schmecken!

    Um den Bienenstich ranken sich übrigens viele Geschichten! Am sympathischsten ist mir die von den zwei Andernacher Jungen, die ihre Stadt gegen Angreifer durch das Werfen von Bienenstöcken verteidigt haben sollen.

    Guten Appetit und alles Liebe,
    miho

    Abonniere den kostenlosen Newsletter

    Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

     

     

    6 Comments

    1. Waltraud Struss

      Darf ich fragen wieviel speisestärke in die Milch kommt???

    2. Und was mach ich mit dem ganzen Eiweiß???

      • Liebe Birte,
        ich friere es für später ein oder mache Baiser daraus.

        Alles Liebe,
        miho

        P.S. ich stehe total auf Höflichkeit – eine freundliche Anrede und einen netten Gruß!

    3. Hallo miho, und alle, die übriges Eiweiß haben :)

      Erstens, vielen Dank für das Rezept. Bienenstich ist schon die Sünde wert!
      Und für den Eierrest:
      Habe dafür französische Küchlein gefunden. Die heißen Financiers, gibt‘s beispielsweise mit Pistazien oder Walnüssen und verwenden nur Eiweiß, kein Gelb Ich finde die total lecker. Und übrigens eine eigene Backform braucht es dafür nicht unbedingt. Geht auch mit Muffinförmchen, man tut halt weniger rein.

      lg, mo

      • Hallo,

        dieser Tip ist zum Bienenstich Rezept natürlich toll. Ich friere das Eiweiß ja immer ein und später dann Baiser oder andere feine Sache.

        Alles Liebe und vielen Dank!
        miho

    Leave a Comment

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
    (Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)