Holunderblütenlikör Rezept – lieblicher Likör zum Verschenken und Selbertrinken!

4 comments

In jedem Jahr mache ich Holunderblütensirup selber. Aber ich habe auch ein tolles Rezept für Holunderblütenlikör, das ich gern mit dir teile! Er ist ganz toll geeignet, um ihn zu verschenken! Was ich sonst noch damit mache? Ein kleiner Schuss im Kuchen sorgt für eine ganz besondere Note und auch Desserts kannst du damit ganz prima verfeinern. Es versteht sich allerdings von selbst, dass der Holunderblütenlikör nicht verwendet wird, wenn Kinder mit am Tisch sitzen. 

3 Flaschen Holunderblütenlikör

Im Grunde brauchst du für die Vorbereitung nicht mehr als 10 Minuten! Die längst Zeit nimmt das Pflücke der Dolden in Anspruch und ansonsten ist das Rezept für diesen Holunderblütenlikör sehr einfach gehalten. Noch einfacher geht es mit Holunderblütensirup! Wie man ihn damit zubereitet, erfährst du nach dem Rezept in den Tipps. 

Holunderblütenlikör Rezept – lieblich, einfach und lecker!

Du findest auf herzelieb noch mehr Likör Rezepte! Probier doch auch mal meinen Honiglikör, meinen Bierlikör und meinen Kaffeelikör!

Holunderbütenlikör in einer Flasche mit 2 GläsernZutaten

  • 20 Holunderblüten
  • 1 Prise Liebe
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Bio Zitronen
  • 1 Päckchen Zitronensäure (siehe unten)
  • 500 g Zucker
  • 1 Liter Vodka

Zubereitung

  1. Zunächst die Holunderblüten kurz vor Mittag an einem trockenen Tag pflücken und nicht waschen!
  2. Die dickeren Stiele entfernen und die Dolden in ein großes Gefäß schichten. (Ich nutze dafür einen Getränkespender. (siehe unten) )
  3. Dann die Vanilleschote längs aufschlitzen und auf die Dolden legen. 
  4. Die Bio Zitronen lauwarm abwaschen und abtrocknen.
  5. Nun die Schale mit einem Sparschäler (siehe unten) dünn abschälen und zu den anderen Zutaten geben.
  6. Die Zitronensäure und den Zucker mischen und über die anderen Zutaten im Glas streuen.
  7. Danach einen Liter Vodka darüber gießen und das Glas gut verschließen. 

Ich lasse das Gefäß für 2 – 3 Monate an einem dunklen Ort stehen. Dann filtere ich die Flüssigkeit ab mit einem Mulltuch und fülle den Holunderblütenlikör in sterilisierte Flaschen. 

Tipps

  • Noch schneller geht  es, wenn du 700 Milliliter Vodka mit 700 Milliliter Holunderblütensirup mischst.
  • Die Flaschen kannst du ganz einfach in 15 Minuten bei 120 Grad im Backofen sterilisieren. 
  • Ich gebe oft auch noch die Schale einer Bio Orange zu den Holunderblüten.
  • Selbstverständlich kannst du auch braunen Zucker für den Likör nehmen!
  • Ich ersetze 100 Gramm Zucker durch 100 Gramm Honig.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Rezept für den Holunderblütenlikör verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

2 Flaschen Holunderblütenlikör und ein Glas

Lass dir den Holunderblütenlikör gut schmecken und hab ganz viel Freude am Verschenken! Er ist etwas ganz Besonderes und schmeckt herrlich noch Frühling. Ich lieb auch immer eine  kleinen Schuss davon im Sekt.

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

 

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!
kostenloser Newsletter von herzelieb

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

4 Comments

  1. AndiWithP

    700ml Vodka mit 700ml Vodka mischen?

  2. Denise Kurz

    Hallo Michaela,

    gerade habe ich das Rezept für den leckeren Holunderblütenlikör entdeckt. Im Tipp darunter hat mich allerdings etwas verwirrt. Das steht: 700 ml Vodka mit 700 ml Vodka mischen. Macht das Sinn
    Liebe Grüße und schöne Pfingsten

    PS: Ich stimme dir zu, dass man ohne Meer vor der Tür nur schlecht leben kann und ich wohne mitten im Land.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)