Kaffee Creme Dessert Rezept – ein ganz besonderer Nachtisch

Dieses Rezept für ein Kaffee Creme Dessert ist genau das Richtige für einen echten Kaffee Junkie wie mich! Ich liebe die leicht säuerliche Note zum kräftigen Kaffeegeschmack! Gleichzeitig ist es aber auch so cremig, dass es auf der Zunge schmilzt. Einfach sensationell gut!

Wusstest du, dass die Skandinavier weltweit die größten Kaffee-Konsumenten sind? Die Finnen sind die Spitzenreiter, dicht gefolgt von den Norwegern und den Schweden. Vielleicht liegt es einfach daran, dass die finnischen Arbeitnehmer zweimal am Tag einen Anspruche auf eine Kaffeepause haben und in Schweden zweimal am Tag eine Fika – eine Kaffepause – üblich ist. Deutschland schafft es auf dem sechsten Platz weltweit. In mir steckt wohl ein kleiner Finne, denn ich nutze jede Gelegenheit für einen guten Kaffee. Mit diesem Kaffee Creme Dessert kann ich das schwarze Gold auch zum Nachtisch haben.

Kaffee Creme Dessert Rezept

Du findest auf herzelieb noch mehr Dessert Rezepte! Schau dir doch auch mal meinen dänischen Æblekage, das Avocado Zitronen Dessert oder die dänische Citronfromage an.

Zutaten für das Kaffee Creme Dessert

  • 6 Blatt Gelatine
  • 200 ml Milch
  • 200 g Joghurt
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Prise Liebe
  • 7 Teelöffel Instant Kaffee
  • 50 g Zucker
  • 2 Teelöffel Vanillezucker
  • 1/2 Teelöffel Kardamom
  • 200 g Schlagsahne
  • 200 g Sahne für die Dekoration

Zubereitung des Kaffee Creme Desserts

  1. Zunächst die Gelatine nach Packungsanweisung in kaltem Wasser einweichen.
  2. Nun die Milch mit dem Joghurt und dem Zitronensaft vermischen. Danach den Kaffee, den Zucker, den Vanillezucker und den Kardamom unterrühren. 
  3. Jetzt den Topfinhalt auf etwa 50 Grad erwärmen. Nicht kochen!
  4. Die eingeweichte Gelatine aus dem Wasser nehmen, ausdrücken und in der erwärmten Joghurt-Milch auflösen.
  5. Die Creme abkühlen lassen und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. In dieser Zeit zweimal umrühren.
  6. Dann die Sahne steif schlagen und in drei Portionen zur Creme geben. Die erste Portion schlage ich kurz und kräftig mit dem Schneebesen unter. Die zwei weiteren Portionen hebe ich vorsichtig unter. 
  7. Das Kaffee Creme Dessert in Schalen füllen, die ich dann für 2 Stunden in den Kühlschrank stelle. 

Die restliche Sahne steif schlagen und dekorativ auf das Kaffee Creme Dessert spritzen. Mit etwa Instant Kaffee bestreuen und servieren.

Tipps für das Kaffee Creme Dessert

  • Wenn du magst, rühre ruhig ein wenig Whiskey-Likör unter das Kaffee Creme Dessert.
  • Statt 200 Gramm Joghurt kannst du auch 100 g Quark mit 100 g Milch vermischt verwenden.
  • Ich verwende gerne Joghurt mit hohem Fettgehalt aus der regionalen Meierei für das Kaffee Creme Dessert.
  • In der Regel verwende ich eine Konditorsahne mit einem höheren Fettgehalt (ebenfalls aus der regionalen Meierei)

Dieses Kaffee Creme Dessert ist nur für Erwachsene! Der Koffeingehalt ist für ein Kind doch um einiges zu hoch. Eine Alternative, die auch für Kinder geeignet ist, kann ich dieses Mal leider nicht anbieten. Auch einen Kaffee ohne Coffein würde ich für Kinder nicht empfehlen. Vielleicht findest du aber bei meinen anderen Dessert-Rezepten etwas Passendes für den Fall, dass die Kids mit am Tisch sitzen. 

Alles Liebe,
miho

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Hoechst-Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen.Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

4 Kommentare

  1. Liebe Michaela,
    ich bin genauso ein Kaffee Junkie wie Du und das Rezept finde ich so köstlich.
    Übrigens, ich fahre öfters nach Finnland und der Kaffee da schmeckt wirklich sehr gut. Ich spreche kein Finnisch, aber das Wort KAHVI habe ich mir eingeprägt 🙂
    Danke für das tolle Dessert und liebe Grüße 🙂
    Edyta

  2. Kaffee ist großartig – nicht nur zum Trinken! Es ist meiner Meinung nach einfach eine (zu) unterschätzte Zutat – zum Backen ebenso wie zum Kochen. Auf jeden Fall ein tolles Dessert-Rezept, Danke dafür! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)