Kohlrabi-Salat Rezept – falscher Kartoffelsalat ganz einfach

2 comments

Mit diesem Kohlrabi-Salat Rezept zauberst du im nu einen superleckeren „falschen Kartoffelsalat! Im Grunde genommen heißt er einfach so, weil er nach Art eines klassischen norddeutschen Kartoffelsalats zubereitet wird. Falsch ist daran gar nichts, zumal Kohlrabi zu meinen Lieblingsgemüsen gehört. Ich esse täglich einen kleinen Kohlrabi, sobald es sie in einer guten Qualität in den Geschäften gibt. Am besten sind sie natürlich aus dem eigenen Garten!

Meine „kleine“ Schwester würde jetzt wahrscheinlich am liebsten fürchterlich mit mir schimpfen. Sie nimmt es nämlich sehr genau, wenn es um Bezeichnungen geht. Bei „Nudeln“ aus Zucchini stehen ihr die Haare zu Berge – nichts ersetzt eine gute Teigware, findet sie. Wo sie recht hat, hat sie recht! Genauso sieht sie es bestimmt mit diesem „Kartoffelsalat“. Wie gut, dass wir darüber zusammen lachen können. Denn eins steht fest: der Salat schmeckt fantastisch und es ist ganz  egal wie er heißt. Probier das Rezept mal aus:

Kohlrabi-Salat – Rezept für einen „falschen“ Kartoffelsalat

Du findest auf herzelieb noch mehr Salat Rezepte! Schau dir doch auch mal meinen klassischen Kartoffelsalat, den dänischen Nudelsalat oder den Mie-Nudelsalat mit Chinakohl an! 

Zutaten für den Kohlrabi-Salat

  • 2 Eier
  • 4 Kohlrabi
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 Prisen Liebe
  • 1 Zwiebel (oder 3 Frühlingszwiebeln)
  • 2 Gewürzgurken
  • Schnittlauch und Petersilie
  • 1 kleines Glas Mayonnaise 
  • 2 Esslöffel Natur-Joghurt
  • Salz und Pfeffer

Kohlrabi-Salat – die Zubereitung

  1. Zuerst die Eier hart kochen. Anschließend abschrecken, pellen und dann abkühlen lassen.
  2. Nun den Kohlrabi schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und in etwa Salzwasser ungefähr 10 Minuten garen. 
  3. Anschließend das Wasser abgießen und die die Kohlrabistücke kalt abspülen. Vollständig abkühlen lassen!
  4. Die Zwiebel putzen, waschen und in Würfel schneiden, die Gewürzgurken sehr fein würfeln und  beide Zutaten zum Kohlrabi geben.
  5. Danach den Schnittlauch sowie die Petersilie waschen und fein hacken.  Die Kräuter dann mit Mayonnaise verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die anderen Zutaten gießen. 
  6. Die abgekühlten Eier pellen, fein hacken und vorsichtig unter den Kohlrabi-Salat heben. 

Ich stelle den Salat für ein bis zwei Stunden in den Kühlschrank. Vor dem Servieren schmecke ich ihn nochmal ab. Beim Nachwürzen achte ich darauf, nicht zu sehr darin zu rühren, damit er optisch wirklich auch appetitlich und lecker bleibt. 

Tipps für den Kohlrabi-Salat

  • Du kannst den Kohlrabisalat auch mit Senf oder Curry abschmecken.
  • Der Salat hält sich gut abgedeckt etwa zwei bis drei Tage im Kühlschrank. 
  • Dieses Rezept funktioniert auch mit tiefgekühlten Kohlrabi, die Kochzeit verlängert sich um zwei bis drei Minuten.
  • Der Kohlrabi soll gern noch ein bisschen Biss haben.
  • Wer mag, gibt noch kleingeschnittenen Schinken oder Fleischwurst dazu.

Der Kohlrabi-Salat passt perfekt zum Grillen – aber auch für jede Party oder Feier ist er super geeignet. Ich muss gestehen, dass er für mich ganz oft auch ein vollständiges Mittagessen ist, denn er ist nicht nur superlecker, sondern auch auch total sättigend. Auf jeden Fall ist der Blumenkohl-Salat  eine ganz besondere Kartoffelsalat-Alternative. Probier es doch einfach einmal aus!

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Rezept verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

Meine Mann mag diesen Kohlrabi-Salat am liebsten mit kleinen Fleischbällchen. Als er das erste Mal übriggebliebene Mini-Fleischklopse unter den Salat gemischt hat, fand ich das etwas seltsam, aber ich war total überrascht, wie lecker diese Kombination ist. Vielleicht ist das ja auch eine Variante für dich und deine Lieben.

Lass es dir schmecken und alles Liebe,
miho

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

Zuletzt aktualisiert von at .

2 Comments

  1. Ich liebe Kohlrabi. Dein Kohlrabis-Salat sieht sehr lecker aus und den werde ich bestimmt mal ausprobieren :) Vor allem auf die Kombination mit den Eiern bin ich sehr gespannt.

    LG
    claudi

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)