Dänischer Nudelsalat Rezept mit Mayo – für Dänemark-Liebhaber (Salat)

6 comments

Dänischer Nudelsalat scheint sich nicht stark von dem deutschem zu unterscheiden. In Dänemark liebt man Nudelsalat fast noch ein bisschen mehr als in Deutschland! Aber für die Dänen ist keine Beilage, sondern eine richtige Hauptmahlzeit. Zu den Must-Haves für all die unterschiedlichen Rezepten, die es auch in Dänemark gibt, gehören eine süßliche Zutat, eine saure Zutat, viel Gemüse, vorallem Spargel und Fleisch. Die Mayonnaise wird in den meisten Fällen selbst gemacht!

Dänischer Nudelsalat mit Curry in blauen Schüsseln.

Die Dänen, die ich kenne, verwenden für den Nudelsalat häufig Dosengemüse. Ich habe mich aber für die frische Variante bzw. für tiefgekühltes Gemüse entschieden, so isst das Auge einfach mit! Frisches Gemüse ist in Dänemark sehr teuer. Ich denke, das ist der Grund dafür.

Buch herzelieb&hyggelig

Dänischer Nudelsalat Rezept – mit Curry und Spargel

Du findest auf herzelieb noch mehr Salat Rezepte! Schau dir doch auch mal meinen Sommersalat mit Gurke,Avocado und Feta, den klassischen Kartoffelsalat, die Schüttelgurken oder den Buchweizensalat an!

Dänischer Nudelsalat mit viel GemüseZutaten für den dänischen Nudelsalat

  • 400 g Nudeln (Fusili)
  • 3 Eier
  • 2 Karotten oder 150 g kleine Tiefkühl-Möhren
  • 250 g Spargel
  • 150 g Erbsen, gepalt
  • 1 Zwiebel
  • 1 – 2 säuerliche Äpfel
  • 200 g gekochter Schinken
  • 2 Gewürzgurken
  • 1 Prise Liebe
  • 200 g Quark oder Sahnejoghurt
  • 1 Glas Mayonnaise
  • 2 Teelöffel Curry
  • Pfeffer und Salz

Dänischer Nudelsalat – die Zubereitung

  1. Die Nudeln in gesalzenem Wasser bissfest kochen, abgießen und abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Eier 10 Minuten hart kochen, abschrecken und abkühlen lassen.
  3. Anschließend die Eier pellen und in kleine Würfel schneiden.
  4. Nun die Karotten und den Spargel schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden.
  5. Nacheinander beide Gemüsesorten für zwei Minuten in kochendes Wasser geben und anschließend in eiskaltem Wasser abschrecken.
  6. Die Erbsen nur etwa eine Minute kochen und ebenfalls in Eiswasser abkühlen.
  7. Dann die Zwiebel schälen und anschließend fein hacken.
  8. Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in feine Würfel schneiden.
  9. Den gekochten Schinken und die Gewürzgurke ebenfalls fein würfeln.
  10. In einer großen Schüssel den Quark oder Sahnejoghurt, die Mayonnaise, etwas Gurkenwasser, den Curry, zwei Teelöffel Salz und etwas Pfeffer verrühren.
  11. Nudeln, Eier, Gemüse, Äpfel, Schinken und die Gewürzgurke mit dem Dressing vermischen und den Salat für mehrere Stunden in einer fest verschlosssenen Schüssel (siehe unten) in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn der Salat zu trocken ist, noch etwas Sahne oder Joghurt unterrühren. Dänischer Nudelsalat in Perfektion!

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem dänischer Nudelsalat Rezept verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Dänischer Nudelsalat mit Curry und ganz viel Gemüse

Ich habe für diesen Salat einen Orangen-Curry benutzt, der hat selbst noch eine leicht fruchtige Note hat  und nicht so scharf ist. Aber probier einfach herum, mit welchem und wieviel Curry der dänische Nudelsalat dir am Besten schmeckt. Du kannst ihn auch weglassen. Lass es dir schmecken. Dänischer Nudelsalat kann mit den  verschiedensten Nudelsorten gemacht werden. Ich bevorzuge Hörnchen oder Fusili

Nudeln perfekt kochen

Nudeln perfekt zu kochen ist gar nicht so schwer. Ich koche sehr häufig mehr als ich für das jeweilige Gericht brauche, um sie dann mit kochendem Wasser am nächsten oder übernächsten Tag aufzufrischen oder sie z.B. für diesen dänischen Nudelsalat zu verwenden. Kalt sind sie auch wunderbar für andere Salate. Aber damit das auch ganz sicher klappt, muss man einige Regeln beachten. Die meisten Menschen verwenden viel zu wenig Wasser zum Kochen der Nudeln. Noch viel Schlimmer ist aber, wenn zu wenig Salz ins Kochwasser gelangt.

Wieviel Wasser für die Nudeln und Öl im Kochwasser

Damit die Nudeln nicht verkleben ist es superwichtig, genügend Wasser zum Kochen zu verwenden. Für das Verkleben ist die Stärke an den Nudeln verantwortlich. Nur wenn die Nudeln in ausreichend Wasser gekocht sind, verkleben sie nicht und sind trotzdem perfekt aufnahemfähig für Marinaden und Soßen.  Auf keinen Fall solltet ihr Öl ins Kochwasser geben. Die Nudeln werden damit zu glatt und können nicht genug Soße aufnehmen. Pro 100 Gramm rohe Nudeln sind 1 Liter Wasser genau richtig!

Wieviel Salz ins Kochwasser für die Nudeln?

Nudeln haben durch die verwendete Mehle und auch du zugesetztes Salz. Wer zu wenig Salz ins Kochwasser für die Nudeln gibt, sorgt dafür, dass die Nudeln beim Kochen auslaugen. Salz und auch Aroma geht in das Kochwasser über – das ist das natürliche Gesetz der Osmose. Damit das nicht passiert, gebt ausreichend Salz in Wasser bei der Zubereitung. Pro Liter Wasser sind 10 Gramm Salz perfekt. Klingt viel, aber das Wasser wird abgegossen.

Das richtige Verhältnis von Wasser, Salz und Nudeln fürs Kochen

Das Verhältnis ist 1000:100:10 – 1 Liter Wasser pro 100 Gramm rohe Nudeln und 10 g Salz pro Liter Wasser. 

Nudeln, die mit dieser Methode gekocht werden, sind perfekt. Wer sie gleich komplett abkühlen lässt und ine ine luftdicht verschlossene Dose gibt, kann sie bis zu zwei Tage danach noch auffrischen. Einfach kochendes Wasser darüber gießen, 30 Sekunden bis eine Minute warten und abgießen. Für diese Methode sollten die Nudeln bissfest gegart sein. Für diesen dänischen Nudelsalat brauchen die Nudeln natürlich nicht aufgefrischt werden – sie werden durch die Marinade wieder geschmeidig.

Alles Liebe,

miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

6 Comments

  1. Liebe Michaela,

    der Nudelsalat klingt super lecker und sieht auch toll aus. Da bekommt man direkt Appetit (und Lust auf einen Dänemark-Urlaub, meine letzte Reise nach Dänemark ist leider schon 14 Jahre her).

  2. Hallo liebe Miho,
    Ich weiß jetzt was ich heute Mittag mache:-)))
    Eine Frage: isst man in Dänemark noch irgendwas dazu?
    Liebe Grüße
    Kathi

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)