Dänischer Nudelsalat – Rezept für Dänemark-Liebhaber (Salat)

Dänischer Nudelsalat scheint sich nicht stark von dem deutschem zu unterscheiden. In Dänemark liebt man Nudelsalat fast noch ein bisschen mehr als in Deutschland! Aber für die Dänen ist keine Beilage, sondern eine richtige Hauptmahlzeit. Zu den Must-Haves für all die unterschiedlichen Rezepten, die es auch in Dänemark gibt, gehören eine süßliche Zutat, eine saure Zutat, viel Gemüse, vorallem Spargel und Fleisch. Die Mayonnaise wird in den meisten Fällen selbst gemacht!

Die Dänen, die ich kenne, verwenden für den Nudelsalat häufig Dosengemüse. Ich habe mich aber für die frische Variante bzw. für tiefgekühltes Gemüse entschieden, so isst das Auge einfach mit! Frisches Gemüse ist in Dänemark sehr teuer. Ich denke, das ist der Grund dafür.

Dänischer Nudelsalat – mein bestes Rezept

Du findest auf herzelieb noch mehr Salat Rezepte! Schau dir doch auch mal meinen Sommersalat mit Gurke,Avocado und Feta, den klassischen Kartoffelsalat, die Schüttelgurken oder den Buchweizensalat an!

Zutaten für den dänischen Nudelsalat

  • 400 g Nudeln (Fusili)
  • 3 Eier
  • 2 Karotten oder 150 g kleine Tiefkühl-Möhren
  • 250 g Spargel
  • 150 g Erbsen, gepalt
  • 1 Zwiebel
  • 1 – 2 säuerliche Äpfel
  • 200 g gekochter Schinken
  • 2 Gewürzgurken
  • 1 Prise Liebe
  • 200 g Quark oder Sahnejoghurt
  • 1 Glas Mayonnaise
  • 2 Teelöffel Curry
  • Pfeffer und Salz

Dänischer Nudelsalat – die Zubereitung

  1. Die Nudeln in gesalzenem Wasser bissfest kochen, abgießen und abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Eier 10 Minuten hart kochen, abschrecken und abkühlen lassen.
  3. Anschließend die Eier pellen und in kleine Würfel schneiden.
  4. Nun die Karotten und den Spargel schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Nacheinander beide Gemüsesorten für zwei Minuten in kochendes Wasser geben und anschließend in eiskaltem Wasser abschrecken.
  5. Die Erbsen nur etwa eine Minute kochen und ebenfalls in Eiswasser abkühlen.
  6. Dann die Zwiebel schälen und anschließend fein hacken.
  7. Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in feine Würfel schneiden.
  8. Den gekochten Schinken und die Gewürzgurke ebenfalls fein würfeln.
  9. In einer großen Schüssel den Quark oder Sahnejoghurt, die Mayonnaise, etwas Gurkenwasser, den Curry, zwei Teelöffel Salz und etwas Pfeffer verrühren.
  10. Nudeln, Eier, Gemüse, Äpfel, Schinken und die Gewürzgurke mit dem Dressing vermischen und den Salat für mehrere Stunden in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn der Salat zu trocken ist, noch etwas Sahne oder Joghurt unterrühren.

Ich habe für diesen Salat einen Orangen-Curry benutzt, der hat selbst noch eine leicht fruchtige Note hat  und nicht so scharf ist. Aber probier einfach herum, mit welchem und wieviel Curry der dänische Nudelsalat dir am Besten schmeckt. Du kannst ihn auch weglassen. Lass es dir schmecken.

Alles Liebe,
miho

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

Last updated by at .

Veröffentlicht von Michaela Lühr

Seit Februar 2013 schreibe ich meinen Foodblog herzelieb. Herzhafte Gerichte und süße Leckereien sind hier zu finden. Es lohnt sich also vorbeizuschauen. Foodblogger | Foodblog | Imkerin | Heilpraktikerin | Ernährungsberaterin

2 Kommentare

  1. Liebe Michaela,

    der Nudelsalat klingt super lecker und sieht auch toll aus. Da bekommt man direkt Appetit (und Lust auf einen Dänemark-Urlaub, meine letzte Reise nach Dänemark ist leider schon 14 Jahre her).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)