Sommersalat mit Gurke, Avocado, Feta und Dill – der besondere Salat

22 comments

Es gibt nichts Erfrischenderes als einen Gurkensalat im Sommer! Ich liebe die Kombination mit Dill und kann gar nicht genug davon bekommen! In Kombination mit Feta und Creme Fraiche oder Creme double, sättigt dieser Salat so gut, das ich keine weitere Beilage brauche. Wer aber dennoch zu diesem Gurkensalat etwas essen möchte, dem empfehle ich ganz dringend das magische Baguette!

Dieser Salat lässt sich wunderbar in einem Glas mitnehmen, am Besten schmeckt er allerdings gut gekühlt. Für eine ganz besondere Cremigkeit, breche ich einen Teil des Fetas in sehr kleine Stücke, die sich gut mit der Creme Fraiche mischen. Feta kann sehr salzig sein, deswegen empfehle ich euch, den Salat erst kurz vor dem Servieren mit Salz abzuschmecken. 

Lasst euch die Kombination Gurke, Avocado und Dill nicht entgehen, sie ist einfach göttlich! Diejenigen, die Avocados nicht so sehr mögen, empfehle ich, sie einfach wegzulassen – der Salat ist trotzdem ein Gedicht!

Sommersalat mit Gurke, Avocado, Feta und Dill

Du findest auf herzelieb noch mehr Salat Rezepte!  Schau dir doch auch mal meinen Low Carb Blumenkohl-Salat, den Buchweizen Salat oder meinen Nudelsalat wie von Mutti an!

Zutaten für den Salat

  • 1 Salatgurken
  • 1 Avocado
  • 200 g Fetakäse
  • 1 Prise Liebe
  • 2 Esslöffel Creme Fraiche
  • 3 Esslöffel Joghurt
  • 1 Bund Dill
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung des Sommersalates

  1. Die Gurke gründlich waschen, der Länge nach halbieren in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Ich mache das ganz fix mit meinem Lieblings-Gemüsehobel (siehe unten)
  2. Nun Avocado halbieren, den Kern entfernen und die äußere Schale mit einem Sparschäler entfernen. Danach das Avocado-Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.
  3. Anschließend den Feta kleinbröckeln. Creme Fraiche und Joghurt mischen. Den Dill fein hacken und einige Blättchen für die Deko zurückhalten. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchmischen.
  4. Kurz vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken!

Dieser Salat passt hervorragend zu einer Low Carb Ernährung! An drei Tagen in der Woche verzichten wir zur Zeit weitestgehend auf Kohlenhydrate. Ich weiß für mich, dass ich am besten abnehme, wenn ich auf Kohlenhydrate verzichte. Der Verzicht auf Fett macht mich persönlich unzufrieden. Schade, dass Low Carb in Deutschland keine anerkannte Ernährungsform ist, so wie in Schweden.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Rezept für den Sommersalat verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

herzelieb und Low Carb auf Kur

Zum Schluss habe noch eine kleine Anekdote zum Thema Low Carb für euch: Vor einigen Jahren fuhr ich zu einer Kur – ich hatte gerade über 30 Kilo abgenommen. Beim ersten Gespräch mit dem Kurarzt wurde ich nach Allergien und Unverträglichkeiten gefragt und ich antwortete: „Ich reagiere allergisch auf Kohlenhydrate!“. Wegen des verständnislosen Blickes des Arztes, fasste ich mir an die Hüften und erklärte „Wenn ich Kohlenhydrate esse, bekomme ich hier ganz fiese Rollen und Beulen“. Der Arzt lächelte und meinte, dass man auf solche Spinnereien bei der Ernährung keine Rücksicht nehmen könnte. Ich hätte mich, wie alle anderen auch, gemäß den Empfehlungen der DGE zu ernähren. Nach einer Woche hatte ich drastisch zugenommen und stand wieder vor diesem Arzt. „Hab ich doch gesagt, ich vertrage keine Kohlenhydrate!“, antwortete ich auf die Frage, wie es dazu kommen konnte. Die restlichen 3 Wochen der Kur durfte ich dann auf Nudeln, Brot und Reis verzichten.

Ich wünsch euch guten Appetit, lasst euch den Salat schmecken, ihr Lieben!

Alles Liebe
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

22 Comments

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)