Korv Stroganoff Rezept – schwedische Wurstpfanne

0 comments

Hier ist es endlich – mein Korv Stroganoff Rezept! Dieses Gericht ist in Schweden außerordentlich beliebt und gehört zu den beliebtesten Alltags-Gerichten. Es ist schnell gemacht und gerade auch bei Kindern sehr beliebt! Kein Wunder, dass auch die Erwachsenen sich durch dieses Gericht gern an ihre Kindheit erinnern lassen! Grob gesagt wird dieses Gericht mit einfachen Zutaten zubereitet. Dennoch werden wir in Deutschland nur eine Idee davon bekommen, wie Korv Stroganoff in Schweden schmeckt, denn es fehlt eine entscheidende Zutat. Die Falukorv! Ich ersetze sie mit Fleischwurst oder Leberkäse.

Korv Stroganoff aus Schweden mit Reis

Falukorv ist eine schwedische Wurstpezialität die im 16./17. Jahrhundert entstanden ist. Seit 1973 genießt sie in Schweden einen gesetzlichen Schutz und seit 2001 ist sie auch in der EU als „garantiert traditionelle Spezialität“ geschützt. Korv bedeutet übersetzt Wurst. Falun ist eine Bergbau-Stadt in der schwedischen Region Dalarna, die als Weltkulturerbe eingestuft ist. Übersetzt bedeutet der Name also „Wurst aus Falun“ Warum diese Stadt nicht nur für die Wurst bekannt ist, sondern auch für die Rote Farbe der schwedischen Häuser bekannt ist, erfährst am Ende des Beitrags.

Korv Stroganoff Rezept

Du findest auf herzelieb noch mehr schwedische Rezepte! Schau dir doch auch mal die schwedischen Köttbular, mein Pytt i Panna oder die schwedische Zimtcreme an!

Zutaten für das Korv Stroganoff 

  • 500 g Fleischwurst
  • 1 – 2 Zwiebeln
  • 2 Esslöffel Butterschmalz oder Öl
  • 2 – 3 Esslöffel Tomatenmark
  • 200 ml Sahne
  • 1 Prise Liebe
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Pfeffer, Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1/2 Teelöffel Senf
  • evtl. 1 Esslöffel Sojasoße
  • Reis

Korv Stroganoff – die Zubereitung

  1. Zunächst alle Zutaten abwiegen und bereit stellen!
  2. Jetzt die Fleischwurst in mundgerechte Streifen schneiden.
  3. Dann die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  4. Das Fett in der Pfanne erhitzen und die Wurstreifen etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. 
  5. Die Zwiebeln dazu geben und einige Minuten mit anschwitzen.
  6. Jetzt das Tomatenmark unterrühren und mit erhitzen. 
  7. Den Pfanneninhalt mit der Sahne und der Gemüsebrühe ablöschen.
  8. Nun alles mit dem Pfeffer, dem Salz, der Prise Zucker und dem Senf abschmecken.
  9. Wer mag, rührt noch einen Esslöffel Sojasoße unter. (Ich finde das sehr wichtig)
  10. Alle Zutaten kurz zusammen aufkochen und dann einige Minuten sanft köcheln lassen.

Ich serviere Korv Stroganoff mit Reis – allerdings schmeckt es auch großartig zu Kartoffeln und sogar zu Nudeln.

Tipps für das Korv Stroganoff

    • Ich gebe immer noch einen Teelöffel Essig zum Gericht, das rundet den Geschmack noch mehr ab.
    • Wer mag, kann auch ein oder zwei Teelöffel Paprika mit anschwitzen.
    • Statt der Gemüsebrühe verwende ich häufig 200 Gramm passierte Tomaten.
    • Eine fein gehackte Chilischote verleiht dem Korv Stroganoff noch ein wenig mehr Schärfe.
    • Natürlich passt ein Klacks Creme Fraiche super zu der Wurstpfanne!
    • Da Geflügel-Fleischwurst bei uns oft nicht stark oder auch gar nicht geräuchert ist, gebe ich Rauchsalz zu.

    WERBUNG – AFFILIATE LINKS

    Das habe ich bei diesem Rezept verwendet: 

    Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

    Was ist Falukorv

    In der Stadt Falu wurde seit Jahrhunderten Kupfer abgebaut. Die Seile, die benötigt wurden, um das Kupfer aus dem Berg zu transportieren nutzten schnell ab und so kam man im 16. oder 17. auf die Idee, Lederseile aus Ochsenhaut zu drehen.  Für 100 Meter Seil wurden ungefähr 150 Ochsen benötigt, jeder kann sich vorstellen, wieviel Fleisch dabei anfiel. Fleisch, dass in den Mengen eigentlich nicht benötigt wurde. 

    Es gab noch keine Gefrierschränke und man konservierte durch Säuern, Salzen, Räuchern und Trocknen. Man munkelt, dass unter den Minenarbeitern auch Deutsche und Franzosen waren, die vermutlich das Rezept zum Pökeln und Räuchern und die Zubereitung nach Art einer Lyoner Wurst in die Region brachten.  

    Schon damals bestand die Wurst aus gepökeltem Fleisch, aus Zwiebeln, Salz sowie Gewürzen und wurde anschließend geräuchert. Vermutlich wurden später auch Kartoffeln mit verarbeitet, die sich aber erst in der Hungersnot 1764 in Schweden verbreiteten. Erst um 1790 änderte die hungerleidende schwedische Landbevölkerung, ihre ablehnende Einstellung zur Kartoffel, die die eingereisten süddeutschen Bergarbeiter ja nur zu gerne aßen. 

    Im 19. Jahrhundert belebte und modernisierte der schwedische Metzger Anders Olson das alte Rezept. Er stellt die Falukorv unter einfachsten Bedingungen auf seinem Bauernhof her und  verkaufte sie vom Pferdekarren. Sein Sohn Melker Olson gründete dann in Falun die Fleischfabrik Melkers Chark AB , die es bis heute gibt und die bis heute die Wurst nach einem traditionellen Rezept herstellt. Melkers Chark ist der einzige Hersteller der Falukorv in Falun und beliefert ganz Schweden mit der Wurst.

    Bis heute muss eine Falukorv mindesten 45 % Fleisch enthalten und als Bindemittel darf ausschließlich Kartoffelmehl (maximal 4%)  verwendet werden. Außerdem darf diese Wurst  nicht mehr als 25% Fett enthalten. Die Falukorv besteht aus Schweine- und Kalbfleisch oder Rindfleisch.

    Falun und das typische Rot der schwedischen Häuser

    Hast du dich schon mal gefragt, wieso viele schwedische Häuser rot sind? Die charakteristische Farbe wird auch Falu-Rot genannt. 

    Das in Falun abgebaute Kupfer wurde für die Weiterverarbeitung zu Barren geschmolzen. Gleichzeitig wurde es bei diesem Vorgang gereinigt. Beim Schmelzen schwammen die Verunreinigungen oben auf dem Kupfer und die Bauarbeiter stellten fest, dass sie stark färbten, wenn man sie mit Wasser anrührt . Man strich die Holzhäuser mit dieser Farbe rot und bemerkte, dass die in dem Farbpulver enthaltenen Mineralien das Holz besser als jedes andere Mittel in damaligen der Zeit konservierte.

    Guten Appetit und alles Liebe,

    miho

     

    Abonniere den kostenlosen Newsletter! Zweimal pro Woche Rezepte ins Postfach!

    Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht! 

     

    Zuletzt aktualisiert von at .

    Leave a Comment

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
    (Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)