Lasagnesuppe Rezept – Schnelle Soulfood-Suppe

4 comments

Lasagne, das ist Liebe in der Auflaufform. Die Lasagnesuppe steht dem in nichts nach und sie ist viel schneller gemacht! Diese Suppe ist Soulfood pur und tatsächlich ist sie sensationell schnell gekocht.  Wer klassische Lasagne liebt, der wird sich auf Schlag in diesen Eintopf verlieben. Heißhunger auf Lasagne und keine Zeit? Dann ist dieses Gericht einfach großartig und genau richtig! Lasagnesuppe mit Parmesan und Creme Fraiche Rezept von herzelieb

In meinem Freundeskreis ist bekannt, dass ich total auf ein Nudel-Fertiggericht stand, in dessen Verpackung sich neben Pasta auch Tomatenmark, Gewürze und Parmesan befand. Bis vor einiger Zeit. Ich habe viele Jahre rumprobiert, damit sie Soße so schmeckt wie bei dem Lieblingsgericht für Mädelsabende. Und was soll ich sagen? „Lasagnesuppe ist fertig!“ Meine Tochter behauptet, das Experiment ist endlich gelungen. Diese herrlich würzige Suppe mit Nudeln und viel Käse ist eine Geschmacksexplosion! Hier gibt es das Grundrezept, unten in den Tipps verrate ich noch, wie ich die Suppe abwandele oder verfeinere. 

Buch herzelieb&hyggelig

Lasagnesuppe

Du findest auf herzelieb noch mehr Suppen Rezepte! Schau dir doch auch mal meine Currywurst-Suppe, die Schaschliksuppe oder die Rouladensuppe an!

Lasagnesuppe in einer Schale mit Parmesan, Tomate, Chilie und Basilikum und Creme FraicheZutaten

  • 2 Zwiebeln
  • 2 – 3 Knoblauchzehen
  • Öl zum Braten
  • 3 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Packung passierte Tomaten (500g)
  • 500 g Hackfleisch
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1 Dose gehackte Tomaten ( 400 g)
  • 1 Prise Liebe
  • 1 Esslöffel Oregano (getrocknet)
  • 2 Teelöffel Selleriesalz (siehe unten)
  • 1/2 Teelöffel Pfeffer
  • 500 ml Wasser
  • 10 – 20 g Butter
  • Brühpulver
  • Salz 
  • 10 Lasagneplatten
  • 200 g Créme Fraîche
  • 50 g Parmesan

Zubereitung

  1. Zunächst alle Zutaten abwiegen, abmessen und bereitlegen.
  2. Anschließend die Zwiebeln abziehen und fein würfeln. (Ich verwende gerne eine Knoblauchwiege (siehe unten))
  3. Danach den Knoblauch schälen und in sehr feine Würfel schneiden. 
  4. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Zwiebel darin anbraten. 
  5. Wenn die Zwiebeln glasig sind, den Knoblauch hinzufügen und einge Minuten mitbraten.
  6. Wenn das Gemüse in der Pfanne beginnt leicht zu bräunen, schiebe ich es an den Rand.
  7. Das Tomatenmark in die Mitte geben und anbraten.
  8. Die passierten Tomaten dazu gießen, alles gut verrühren und in einen Topf mittlerer Größe umfüllen.
  9. Im nächsten Schritt das Hackfleisch grob krümelig anbraten. 
  10. Den Zucker unterrühren und kurz weiter braten. 
  11. Die gehackte Tomaten dazu gießen, den Oregano, das Selleriesalz und den Pfeffer darüber streuen.
  12. Dann alles gut umrühren, kurz aufkochen lassen und dann den Pfanneninhalt ebenfalls in den Topf umfüllen.
  13. Nur noch das Wasser dazu gießen und einmal aufkochen.
  14. Mit Brühpulver abschmecken, den Deckel auf den Topf legen und 40 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  15. Die Lasagneplatten in kleine Stücke brechen und in kochendem, gut gesalzenem Wasser gar kochen.
  16. Die Butter zur Lasagnesuppe geben und in der Lasagnesuppe schmelzen lassen.
  17. Dann die Suppe nochmal umrühren, abschmecken und eventuell nachwürzen.
  18. Die Nudeln abgießen und zur Suppe geben und die Suppe dann in Schüsseln füllen.

Die Créme Fraîche etwas glatt rühren und ein kräftigen Klecks auf die Suppe setzen. Den geriebenen Parmesan darüber streuen und servieren. 

Tipps

  • Ich schneide noch 3 – 4 getrocknete Tomaten in ganz, ganz feine Würfelchen und gebe sie in den Suppentopf.
  • Wer kein Selleriesalz hat, kann auch Knollensellerie sehr klein Würfel schneiden und mitbraten. Für mich ist das die wichtigste Zutat.
  • Dieses Gericht koche ich auch mal mit Spirelli Nudeln.
  • Wer mag, kann die fertige Suppe mit Parmesan bestreuen, noch kurz unter den Grill stellen und bräunen.
  • Zum Anbraten verwende ih auch gerne Butterschmalz.
  • Statt des Pfeffers schneide ich häufig auch eine rote Chilischote sehr fein und brate sie mit dem Hackleisch an.
  • Ich verwende gemischtes Hackfleisch, aber auch Rinderhack ist für die Lasangnesuppe super geeignet. 

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Das habe ich bei diesem Lasagnesuppe Rezept verwendet: 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich aber nicht!

Lasagnesuppe mit Basilikum, Parmesan, Tomaten und Hackfleisch Rezept von herzelieb

Ich bin mir wirklich sehr sicher, dass ihr  diese Lasagnesuppe  lieben werdet, wenn ihr sie genau nach diesen Rezept kocht. Mehr Umami geht wirklich nicht! Bei diesem Gericht passen einfach alle Zutaten fantastisch zusammen und die Aromen verbinden sich so super, dass eine Schale Suppe bald nicht reicht! 

Guten Appetit und alles Liebe,
miho

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

4 Comments

  1. Das klingt wieder mal sehr gut bei Dir! – Ich mag Lasagne, und ehrlich gesagt habe ich auch so verschwommene Erinnerungen an diese Gerichte damals. Wahrscheinlich war der Zucker die Zutat, die Du erst vergessen hattest. Neben dem Selleriesalz. So klingt das richtig gut!

    Denkst Du, man kann die Lasagneplatten auch direkt in die Suppe geben?

    Die köchelt ja 40 Minuten, die letzten 10 Minuten (oder wie lange auch immer die Platten brauchen) könnte man die rein geben. Sieht dann aber wahrscheinlich nicht mehr so gut aus…

    • Hallo Barbara,

      man kann die Nudeln auch die letzten 10 -12 Minuten mit in den Pott geben. Dann würde ich aber die Wassermenge um 250 ml erhöhen. Zucker habe ich immer in den herzhaften Gerichten, Sellerie oder Selleriesalz auch, aber über die Mengen war ich mir noch nicht klar.

      Schön, dass es dir gefällt und lieben Dank für den Kommentar!

      Alles Liebe,
      miho

  2. Deine Rezepte sind welche, die man sich unbedingt aufheben möchte .. soo fein und so lecker!

    Die Lasagnesuppe-.. wie geil ist DAS denn!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)